Maibock

Thyssenkrupp: Analyse nach Elliot Wellen und Fibonacci Zeitzone

Long
XETR:TKA   THYSSENKRUPP AG O.N
Vorab: Das ist meine erste ernsthafte Wellen- bzw. Trendanalyse, insofern bin ich dankbar um Kritik und Verbesserungsvorschlägen. Das Wissen habe ich mir mit der "Technikbibel" John J. Murphy angeeignet.

Begonnen habe ich die Analyse mit dem Einzeichnen der Elliot Wellen, demnach stehen wir derzeit vor Welle 5, die gleichzeitig das Hoch "5" des Wellenzyklus einleitet. Das Kursziel von 17,40€ habe ich anhand der Fibonacciextension abgeleitet.
Eine grobe zeitliche Orientierung bietet die Fibonacci Zeitzone, die auch bei der 0,328 Linie gut zutrifft (siehe Punkt 4). Demnach erreichen wir Punkt 5 circa am 17.02.2022 (Fibonacci Zeit: 1). Diesen Hochpunkt schon bei der Fibonacci Zahl von 0,618 zu erreichen, halt ich für zu ambitioniert, schließlich reden wir hier von einem Kurspotenzial von ~100%.

Auf den Hochpunkt 5 folgt dann die Korrektur in drei Wellen bzw. Punkten (a,b,c). Diese sind charakteristisch für die Elliot Wellen. Zu beachten ist dabei dennoch, dass diese Korrektur einen langfristigen Aufwärtstrend durchaus bestätigen können. Die Fib-Zeitzonen habe ich auf diese 3-Wellen-Korrektur nicht mehr angewandt, da diese Punkte für meine Long-Strategie eher unwichtig sind. Wesentlich ist, dass diese überhaupt auftreten.

Zu beachten ist außerdem, dass meine vermuteten Hauptwellen auch in sich Wellen beinhalten (Aufwärts sind es 5, bei Korrekturen 3). Jede Welle ist somit Teil der 8 Wellen des übergeordneten Rangs.


Was haltet ihr von meiner Analyse? Ich freue mich mit euch zu diskutieren!!!

Frohes Handeln
Maibock

no advice.
Dies stellt meine eigene Meinung dar und ist keine Empfehlung bzw. Anlageberatung.



Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.