toyur

Die Korrektur könnte beendet sein

TVC:NDQ   US 100 INDEX
Es gibt Momente, in denen ich den Aktienmarkt einfach nicht verstehen kann. Wir haben Krieg in Europa, es droht eine wirtschaftliche und vor allem humanitäre Katastrophe – und der NDQ zeigt Anzeichen einer Trendwende. Aber von Anfang an…

Der NDQ befindet sich seit Ende November in einem Abwärtstrend (dessen Beginn ich hier tatsächlich punktgenau getroffen habe) und hat seitdem im Maximum ca. 22% verloren. Als mögliches Kursziel habe ich damals aufgrund der aufkommenden Omikron-Variante das 38,2% Fib.-Retracement (bezogen auf den gesamten Aufwärtstrend seit dem Corona-Crash) angegeben. Dieses Ziel wurde am 24.Feb. annähernd erreicht, auch wenn der Grund für den weiteren Absturz mit dem Beginn des Krieges leider ein anderer als Omikron war.

Am selben Tag stieg der Kurs allerdings – für mich vollkommen überraschend – wieder um ca. 7% an. Es bildete sich im Daily Chart ein sehr deutliches piercing line pattern und am Ende der Woche außerdem ein hammer im Weekly Chart. Da der hammer im Bereich eines Widerstands (38,2% Fib-Retracement) auftrat, könnte es sich dabei um ein sehr aussagefähiges Trendwendesignal handeln.

Im MACD zeigt sich im Weekly-Chart darüber hinaus ein schwächer werdender Abwärtstrend und im Daily Chart eine bullische Divergenz. In Kombination deuten diese Anzeichen meiner Meinung nach auf eine Trendwende hin. Allerdings rechne ich eher mit einem folgenden Seitwärts- und nicht mit einem Aufwärtstrend. Die verhängten Sanktionen und das teilweise Rückziehen einiger Unternehmen vom russischen Markt werden sich zwangsläufig gewinnmindernd auswirken. Schön zu sehen, dass in diesem Fall viele Unternehmen die wirtschaftlichen Interessen unterordnen!

Aktuell steht der Kurs an der oberen Begrenzung des abwärts gerichteten Trendkanals. Da die ganze Situation aktuell sehr unsicher ist und ich von einer weiterhin hohen Volatilität ausgehe, warte ich auf eine deutliche Bestätigung der Trendwende. Diese wäre meiner Meinung nach mit einem nachhaltigen Bruch des Trendkanals und einem neuen höheren Hoch gegeben. Bis dahin warte ich weiterhin ab bzw. lasse die Absicherung im Portfolio und hoffe wie alle auf ein zeitnahes Ende des Krieges.

_____________________________________
Diese Analyse stellt ausschließlich meine eigene Meinung dar und darf nicht als Kaufempfehlung bzw. Anlageberatung verstanden werden.
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.