Robert_Rother

„Decoupling US-China“ – Die größte Anomalie der Märkte

TVC:GOLD   GOLD CFD's (US$ / OZ)
„Nicht Wirtschaftsdaten, sondern Liquidität bewegt die Märkte“, meine wichtigste Erkenntnis aus 25 Jahren.

Meine Handelsentscheidungen treffe ich nach Liquiditätskritieren. An den Börsen zeigt das Volumen die gehandelte Liquidität und der Orderflow die zukünftigen Verhaltensweisen.

Aber wie sieht das große Bild aus?

Für mich als Trader und Investor ist es wichtig das „Big Picture“ zu verstehen.

Dies sind die großen Entscheidungen, welche die Märkte treiben werden.

Ich habe die letzten drei Tage mit einem deutsch-amerikanischen Journalisten verbracht.

Er selbst ist in den USA geboren und hatte die letzten 11 Jahre dort gelebt.

Eine seiner Fragen bezog sich auf das „Decoupling der US-China Beziehung.“

Aber was genau bedeutet diese Aussage?

Wir hören viel über die Probleme zwischen den USA und China.
Es fing alles mit den Strafzöllen von Donald Trump an.

Mittlerweile sind die Anfeindungen so groß, dass offen von einem „Decoupling“ gesprochen wird.

Das bedeutet, dass sich die chinesischen und amerikanischen Beziehungen Entkoppeln werden.

Beider Länder werden getrennte Wege gehen. Es erinnert mich an die Zeit des kalten Krieges.

Wenn die USA sich offiziell Entkoppeln, dann wird der Westen mitziehen müssen.

Was bedeutet das in einfachen Worten?

Als erstes musst du wissen, dass der US-Dollar die Leitwährung der Welt ist. Alle Rohstoffe werden in US-Dollars bezahlt.
Jedes Land, welches Rohstoffe wie Öl importiert, muss in US-Dollar bezahlen.

Das bedeutet: jede Zentralbank (außer den USA) muss den US-Dollar als Währungsreserven in großen Mengen halten.

China größter Ölimporteur

In den letzten Jahren hat sich etwas Einmaliges entwickelt. China ist zum größten Ölimporteur der Welt geworden.

China importiert mehr als 11 Millionen Barrels pro Tag. Bei einem Ölpreis von 40 USD muss China jeden Tag 440 Millionen USD bezahlen.

Bei einem Ölpreis von 90 USD ist dies fast eine Milliarde pro Tag. Der Rekord lag bisher bei 700 Millionen USD an einem Tag.

Mit den wachsenden Spannungen in den US-China Beziehungen liegt hier derzeit die größte Anomalie in den Weltmärkten!

Der Fakt, dass der größte Rohstoffimporteuer der Welt in einer anderen Währung als seiner eigenen bezahlt ist die größte Anomalie.

Das Problem Chinas war, dass die Wirtschaft so stark gestiegen ist, dass nach dem Jahr 2000 es einfach versäumt worden ist ein paralleles Finanzsystem neben dem USD aufzubauen.

China ist darauf angewiesen, dass der Handel mit den USA funktioniert und boomt, denn nur wenn die Welt chinesische Waren in US-Dollar bezahlt, dann können die Ausgaben für Rohstoffe in US-Dollar gesichert werden.

Durch die derzeitigen Anfeindungen steht für China sehr viel auf dem Spiel. Wenn die US-Banken den Geldhahn für chinesische Waren zudrehen, dann sieht es düster aus für China.

China Feind Nr . 1

Wenn man sich die politische Lage auf der Welt anguckt, dann sieht man ganz klar eine „Clash der Kulturen.“

• Hong Pong Proteste
• Chinas Sicherheitsgesetz in Hong Kong
• Taiwan
• Strafzölle
• Intellektuelles Eigentum
• Tik Tok
• XinJiang – Völkermord an Uiguren und Umerziehungslager
• Schließung von Konsulaten in Houston und Chongqing
• Sanktionen gegen Parteiangehörige

Kurz gesagt: die Welt spaltet sich.

Mein befreundeter Journalist sagte mir, dass in den USA auf höchster politischer Ebene eine komplette Abspaltung von China, der von der Mehrheit bevorzugte Weg ist.
Das bringt eine dramatische Veränderung für die Märkte mit sich.

Wie sehen die derzeitigen Optionen für China und die USA aus und wie wirkt sich das auf die Börsen aus?

Das „Decoupling“ ruft 4 mögliche Szenarien auf den Plan:

1) Dieses Szenario wird China nicht gefallen, aber es wird China nichts Weiteres übrigbleiben als mit dem bisherigen System weiterzumachen. Eine Abhängigkeit des US-Dollar basierten Finanzsystems. China wird weiterhin mit US-Dollar bezahlen und auf die Gnade der USA angewiesen sein. Dieses Szenario ist derzeit in den Märkten eingepreist.

2) Die USA könnten China aus dem US-Dollar basierten Finanzsystem rausschmeißen. Dies wäre der Supergau für alle Märkte. Das chinesische Wirtschaftswachstum würde implodieren, Rohstoffpreise ins Bodenlose fallen, Deflation explodieren, was alle Maßstäbe der großen Rezession von 1930 in den Schatten stellen würde.

3) China könnte anfangen die Rohstoffe in Renminbi zu bezahlen, welcher wiederum Gold als Sicherheit darlegen würde. Also eine auf Gold basierende Währung. Das Resultat wäre absolut bullisch für Gold und bärisch für den US-Dollar . Das könnte zur Folge haben, dass Gold wieder die globale Währung werden würde.

4) China könnte die Rohstofflieferanten davon überzeugen, dass sie Renminbi als Zahlungsmittel akzeptieren. Die Rohstofflieferanten könnten im Gegenzug Renminbi benutzen und Waren und Dienste aus China zu kaufen. Zum Beispiel könnten einige Länder chinesische Waffensysteme kaufen, wie Raketenabwehrsysteme oder ganz einfach chinesische Anleihen kaufen. Dies hätte eine positive Auswirkung auf Renminbi Anleihen.

Fazit:

Mein befreundeter deutsch-amerikanischer Journalist sagt, dass das zweite Szenario von allen hochrangingen Politikern aus allen Parteien bevorzugt wird.
Sollte Donald Trump noch an der Macht bleiben, dann ist dies wahrscheinlich.

Dieses Szenario ist noch nicht in den Märkten eingepreist.

Wenn China selbst eine Änderung durchführen will, dann wird dies einen schwachen Dollar und einen bullischen Goldpreis bringen.
Meine persönliche Erfahrung sagt mir, dass die Chinesen auf keinen Fall das erste Szenario beibehalten möchten.

Sie werden aber Angst for Szenario zwei haben. Aus Angst könnten sie an eins festhalten, aber sie bereiten sich auf das dritte und vierte Szenario vor.
Meine Schlussfolgerung ist nicht, „ob“ sie es machen, sondern „wann.“

Good Trades wünscht euch,

Robert Rother

Quelle und Inspiration von ntd .com , Gavekal Data
Kommentar: 2. Trump droht China mit "massiven Zöllen"

Präsident Donald Trump startete eine neue Breitseite gegen China und versprach eine „Entkopplung“ der US-Wirtschaft von der chinesischen, sollte er im November wiedergewählt werden.

"Wir werden… unsere Abhängigkeit von China ein für alle Mal beenden", sagte Trump in einer Wiederaufnahme seines Wahlkampfmottos von 2016. Er drohte, Importe aus China mit "massiven Zöllen" zu belasten und US-Unternehmen, die Arbeitsplätze nach China auslagern, von Bundesaufträgen auszuschließen.

Trump hat sich dieses Jahr zurückgehalten, neue Zölle einzuführen, obwohl China eindeutig nicht die im Januar versprochenen Mengen an US-Waren gekauft hat, da er offenbar nicht gewillt ist, Importwaren in einer Zeit teurer zu machen, in der 29 Millionen Amerikaner von Arbeitslosengeld leben müssen.

https://de.investing.com/news/economy/to...
# Free Trading Gruppe https://t.me/ftmo_challenge_deutsch
# Mein Spiegel Bestseller "Drachenjahre" https://amzn.to/2P7ud0u
# 15 Uhr Live Streams auf: https://www.youtube.com/channel/UCmMmT0uXeQTbvPknpnSagEQ

Kommentare

Alle Achtung, hier wird klar erkennbar, dass du weißt von was du sprichst. Solche tiefgründigen Inhalte mit Detailwissen sind eine Seltenheit. Danke dafür.

Da Edelmetalle aus Gründen bullish zu betrachten sind, würde mich deine Einschätzung zu DeFi, Krypto, BTC und Co interessieren. Wie bewertest du die künftigen Szenarien zu diesen Assets.

Happy Trades und fette Beute.
Antworten
Robert_Rother Franz2018
@Franz2018, Hallo Franz, vielen Dank für deine Worte.

#Kryptos:

Sie werden eine immer wichtigere Rolle spielen, aber sie werden das Währungssystem nicht übernehmen. Das geht gar nicht, da die staatlichen Währungen, wie der #USD, #EUR und #Renminbi als staatliche Kontrollmittel eingesetzt werden. Das geht bis hin zu "Wirtschaftswaffen". Diese Macht wird sich kein Staat nehmen lassen und bis weilen ist dies auch richtig.

Wie könnten Kryptos in Zeiten von Corona dem Wirtschaftssystem helfen? Eine "manipulierbare" Währung kann in Krisenzeiten sehr wichtig sein, um die Welt zu stabilisieren. Natürlich kann dies missbraucht werden. Gar keine Frage.

#DeFi

Die Dezentralisierung von Informationen ist ein sehr großer Schritt zur Sicherung von privaten Daten. Ich gehe davon aus, dass dies ein nächster großer Schritt sein wird. Es gibt viele Projekte in diesem Bereich. Ein Geschäftspartner von mir ist eine der führenden Personen im IT-Sicherheitsbereich. Er mir hat das Konzept erklärt.

Seit letztem Jahr wurde der Grundstein in den USA gelegt sehr viel Geld in diesen Bereich zu pumpen, wie die Dashlane Super Bowl Kampagne beweist: https://www.wired.com/story/dashlane-super-bowl-ad/

Es ist natürlich noch nicht das Endergebnis der Dezentralisierung, aber das Bewusstsein der Datensicherung ist ein heißes Thema.

#Großer Nachteil

Aber die Dezentralisierung hat für die Märkte einen großen Nachteil. Unlauterer Wettbewerb.

Es bietet sehr viel Raum für Missbrauch. Es gibt keine faire Auktion für ein Produkt, sondern viele verschiedene Märkte mit verschiedenen Preisstellungen, siehe #Krypto, #Forex und #CFD Märkte. Es ist nicht einmal möglich vernünftige Analysen zu machen, da es keine einheitlichen und öffentliche Datensätze gibt.

Deshalb war es ein essenzieller Schritt #Bitcoin an der #CME zu listen, um einen zentralisierten Markt für #Bitcoins zu schaffen.

Es hat seine Vor- und Nachteile!

Guten Trading Tag für Heute,

Robert
Antworten
Franz2018 Robert_Rother
@Robert_Rother, Vielen Dank für deine schnelle und ausführliche Antwort. Habe nichts anderes erwartet. 👌👍

Auch dir einen erfolgreichen Tradingtag.

Gruß Frank
Antworten
natürlich werden hier die Symptome beschrieben,.. aber Nichtiges wird mit Wichtigem gemischt und vor allem: es werden falsche Schlüsse gezogen.
Ein De-coupling mit China ist schlicht nicht möglich. Schaut mal an euch herunter und guckt mal wo eure Socke herkommen und eure Hosen und eure Hemden usf. Richtig ist die USA will seine Vormachtstellung durch den Dollar dazu gebrauchen das alte Spiel: wir trennen den "Bösewicht" von Währungsfond. WTO, usf. Das mag ja mit Venuzuela klappen und hat in Teilen sogar mit Russland funktioniert aber wird niemals mit China klappen. Das big Picture ist ein von Liquidität überflutetes Geldsystem das im Abwertungskrieg zu allen Währungen steht. Die USA glauben wenn sie alles kaputt schlagen, dann gehen sie als Sieger zuletzt hervor. Ein Pyrrhus sieg. Aber bislang haben sie sich verrechnet. Sie wurden von China abgehängt.Der Mindpool des Siliconvalley neu strukturiert die Welt Kurz, in einer mehr und mehr digitalen Welt, wird man an an einer digitalen Währung nicht vorbei kommen. Der Dollar , wie auch alle anderen Währungen und das Banksystem an sich sich, in wenigen Jahren nicht mehr das sein was was sie waren. Alipay, Paypal, digitaler Yuen usf etc. erinnert mich an die Browser-kriege in den 90er Jahen. Als jeder sein System durchsetzen wollte. Alle sind gescheitert.
Dazu passt, das Trump und die fed vor allem die tech Aktien hochhalten. Sie verkörpern die Macht der USA, sie dürfen nicht taumeln. Und Krypto ist längst in Langley angekommen und Facebook und Google und co sind nicht mehr oder weniger demokratisch als Alibaba und tencent.
Das Große Picture ist Wassermangel, Co2-Zertifikate, und eine strauchelnde Supermacht die mit allen Mitteln um ihre Vormachtstellung kämpft.

Zu Glauben, es läuft NUR auf einen kalten Krieg hinaus, sieht nicht die massiven Problemen in die die USA gerade stecken.
Der Dollar wird gegen die Wand gefahren, alles kurz und klein geschlagen und dann kommt ein digitaler Dollar und rettet die Welt, wie ? Das wird die Zeit bald zeigen.
Der Ami hat immer, und zwar immer wenn er nicht weiter kam , die Winchester raus geholt.
Mal schauen wer am ende stehen bleibt. Dazu passt auch, dass momentan praktisch jedes Land an den Boden gedrückt wird.
Türkei, Mexiko, Indien, Venezuela, Griechenland, Italien , Spanien, Brasilien,..
Die USA ist ein tödlich verwunderter Bulle, der durch die Arena wütet.
Und Gold wird aus diesen Gründen gerade down gehalten,.. obwohl es nur bullish ist, sonst nichts.
Aber Obacht,...BTC ist nicht Quanten-sicher,... das ist die achillesferse.
Ich tippe auf das NEO- technotop.
Oder kurz: Der Dollar ist nicht aufrechtzuhalten,.. also wird er gegen die Wand gefahren.
Und hier widerspreche ich: Krypto und co wird den Dollar und andere Währungen ablösen.
Antworten
Robert_Rother pensioneastside
@pensioneastside, Hallo!

Du hast dir sehr viel Mühe gemacht in deiner Antwort, allerdings lese ich eine große Bitterness und Frust heraus, das ist natürlich sehr gefährlich im Trading.

Dies führt in der Regel zum Bankrott, wenn man sturrköpfig an seiner Meinung festhält.

Die Märkte behalten immer Recht. Egal was man denkt, deshalb sind andere Faktoren, wie Risikomanagement und kreatives durchdenken von Möglichkeiten der Schlüssel zum Erfolg.

Wenn ich mich über Politik, Recht- und Falschhaben profilieren möchte, dann gehe ich am besten in die nächste Eckkneipe. Dort sitzen die Experten zum Diskutieren.

Zu deinem Schlusssatz: Wenn Krypto und co den Dollar ablösen sollten, dann frage ich mich: wieso wurde #BTC an der CME gelistet? (Bitcoin Derivate) Was steckt für eine Intention dahinter? Wer oder was sind die größten Eigentümer von Kryptos?

Mach ein wenig mehr Research über die Enstehung von Währungen und deren Bedeutungen, dann wird sich dein Verständnis dafür erweitern.

Viele Grüße,

Robert
Antworten
pensioneastside Robert_Rother
@Robert_Rother,
transition,.. mein Lieber. Nicht eine einzige Anlagestrategie habe ich erwähnt etc. Ich empfinde manche Mutmassungen von Ihnen ehrlich gesagt als etwas respektlos und auch völlig fehl am Platz. Aber eventuell sitzt ja heute Abend in der Eckkneipe jemand mit besseren Manieren. Who knows?
Antworten
Robert_Rother pensioneastside
@pensioneastside, Nach 15 Jahren China und der chinesischen Sprache mehr oder wenig mächtig, kenne ich die Probleme des Landes sehr tiefgründig. Die Probleme Chinas spielen sich auf einer ganz anderen Ebene ab, wobei die der Amerikaner andere sind. Die Amis haben deutlich "bessere" Probleme.

Ich habe jeweils eine Hälfte meines "bewussten Lebens" in beiden Systemen gelebt und von daher bin ich sehr gut in der Lage einzuschätzen, wie sich diese Systeme unterscheiden.

Die Amis werden es wieder durch Innovation und Expansion (Weltall) managen.

Ich folge dem Ratschlag Warren Buffet's: "Never Bet Against America" ( https://www.youtube.com/watch?v=y5rr1RPdcyM )

Soweit ich weiß, waren die Japaner für die Tech Anstiege zum großen Teil verantwortlich. (Softbank)

Never say never: Keiner glaubte, dass es Strafzölle geben würde und zack sie waren da!

Viel Spass in der Kneipe mein Lieber...

gehe ich übrigens auch gerne hin!
Antworten
Mit sehr großem Interesse gelesen! Vielen Dank für deine Ausführungen.
Antworten
@gny1967, Vielen Dank! Das freut mich!
Antworten
Gibt eine zusätzliche Sicht auf die möglichen Entwicklungen. Ausserdem eine neue Vorstellung über ein bevorstehendes Crashzenarium. Danke und Gruß R.W.
Antworten
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Angeworbene Freunde Coins Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden