cybershredder

Warum Gold theoretisch steigen muss

Long
TVC:GOLD   GOLD CFD's (US$ / OZ)
Das ist die Fortsetzung zur letzten Goldanalyse.
Dieses Mal reingezoomt, um die Chronologie der Ereignisse deutlicher zu zeigen.
Besondere Auffälligkeit: Peak Gold fiel in der Vergangenheit zusammen mit Peak Inflation und Peak Realzins.

Das ist dieses Mal komplett anders. Meine Überlegungen dazu hatte ich bereits in der letzten Analyse erwähnt.
Meine These war: Die ultralockere Geldpoliktik sorgt zwar für eine Geldschwemme an den Märkten, aber das sehr locker sitzende Geld floss trotz hoher Inflation in spekulativere Anlageklassen wie z.B. Aktien und Kryptos.
Die Zeiten dürften vorbei sein. Der Geldhahn der Notenbanken wird langsam zugedreht und damit werden defensivere Anlagen relativ gesehen wieder populärer.

Die Makrodaten deuten darauf hin, dass die Inflation sich so schnell nicht wieder auf den Stand wie vor Corona einpendeln wird.
Bei gleichzeitig moderaten Anleiherenditen wird uns ein negativer Realzins mit hoher Wahrscheinlichkeit sehr lange erhalten bleiben.
Wahrscheinlich auf Jahre.
Das ist natürlich gut für Gold und als Folge davon müsste Gold theoretisch weiter steigen. Theoretisch.
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.