M_Dennis

Deutsche Post/DHL - Eine Übersicht

XETR:DPW   DEUTSCHE POST AG NA O.N
Hallo zusammen,


Schlechte Rendite jedoch eine coole Branche. So hätte ich bis vor einem Jahr die Logistik aus der Sicht eines Trades beschrieben. Doch seitdem Corona die Welt in Atem hält, sind auch hier an der ein oder anderen Stelle gute Renditen zu holen.
Im Vergleich zu anderen Branchen sehe ich hier ein gesundes Chance-Risiko Verhältnis, welches mich dieses Jahr in Positionen aus der Logistikbranche getrieben hat.

Fundamental:
Der generierte Umsatz im KEP Bereich (Kurier-, Express-, Paket) hat zwischen 2010 bis 2020 um ca. 64 % zugenommen. Dabei war Corona nur ein Katalysator, welcher eine Steigerung des Gesamtumsatzes von unter 10 % ausmachte.

Eigentlicher Umsatztreiber der letzten 10 Jahre dürfte der immer stärkere Drang der Unternehmen in Richtung B2C sowie der Wandel der Güterstruktur in immer kleinere und dafür häufigere Sendungen im B2B gewesen sein.

Auch die Deutsche Post entwickelte sich in den letzten Jahren durchaus positiv. Zwischen den Jahren 2018 bis 2020 wuchs das Unternehmen um ca. 8 %. Für das laufende Jahr wird ein Wachstum von ca. 16 % erwartet.

Zweifellos sind solche geplanten Wachstumserwartungen vom Markt im Aktienkurs bereits eingepreist, jedoch könnte die September Korrektur eine Möglichkeit bieten, einen Teil dieser fundamentalen Stärke in Form von Gewinnen mitzunehmen.

Langfristig scheint die Deutsche Post mit Ihrer Strategie 2025 und einem Milliarden-Invest auch die Notwendigkeit in Digitalisierung zu investieren, erkannt zu haben.

Aber auch kurz- und mittelfristig könnte ein für den Paketversand attraktives Geschäftsumfeld erhalten bleiben.

1.
Corona ist noch nicht vorbei. Auch wenn es keine weiteren Schließungen geben soll, könnten 2G oder 3G Regeln einen Teil der Kunden aus den Innenstädten vertreiben und somit den Onlineabsatz weiter befeuern.

2.
Durch die regelmäßige Schließung des Einzelhandels haben eventuell ausreichend Unternehmen aus dem Mittelstand erkannt, dass für die Zukunft im Sinne der Diversifikation auch Umsätze im Direktvertrieb (B2C) generiert werden müssen. Diese Unternehmen könnten in den nächsten Monaten mit eigenen online Shops ebenfalls in den Direktvertrieb einsteigen.

3.
Der akute LKW-Fahrer Mangel ist bereits in der breiten Medienlandschaft angekommen. Dieser könnte zur Konsequenz Preisanstiege beim Transport nach sich ziehen, von denen der Aktienkurs profitieren könnte.

Technisch:
Die Aktie hatte zwischen Mai und Mitte September eine Bullische Konsolidierung, welche dann mit einer Korrektur aufgelöst wurde.
Aktuell scheint sich auf der Höhe um ca. 52 EUR ein Boden gebildet zu haben, welcher das Papier in den letzten Tagen stabil gehalten hat.

Spannend bleibt es, wie sich der Kurs in den nächsten Tagen entwickeln wird. Es ist möglich, eine Seitwärtsbewegung erscheint mir dabei aktuell als durchaus realistisch.
Der MACD bewegt sich immer noch in einem negativen Bereich, während der RSI auf Wochenebene eine leichte Divergenz gebildet hat.

Technisch ist das immer noch alles viel zu wenig für einen Trade. Ich werde den Verlauf ganz besonders im Auge behalten.


Meine Tradingidee:
Sollten sich die Anzeichen auf eine positive Entwicklung verdichten, sehe ich hier eine schöne Möglichkeit, einen potenziellen Trade zu skizzieren.
Den StopLoss würde ich auf das 23er Retracement setzen. Beim Unterschreiten dieser in meinen Augen wichtigen Linie könnte es ein durchreichen bis zur 38er Linie geben.

Meine Ziele würde ich wie immer gestaffelt anpeilen. Das erste Ziel würde dabei auf Höhe von ca. 56 EUR liegen, da sich dort eine Widerstandslinie vermuten lässt. Das zweite Ziel würde ich bei 58 bis 60 EUR sehen.

Da es sich bei dem Unternehmen um einem “BIG CAP” des DAX handelt, würde ich wahrscheinlich diesen Trade auch nur im Falle einer positiven Entwicklung des DAX tätigen.

Es bleibt auf jeden Fall spannend.

Schöne Wochenendgrüße
Dennis


PS. Dies ist hier keine Anlageberatung, sondern lediglich meine eigene Meinung.
Trade ist aktiv: Hallo zusammen,

habe heute einen Position hier eröffnet.
Könnte sein, dass in den nächsten 1 bis 2 Tagen das Technische Kaufsignal für die Aktie kommen könnte.

Der eventuell leicht antizyklische Einstieg ist blöd.
Aber ich glaube an die von mir ausformulierte Idee.

Grüße
Dennis