StefanBode
Short

Deutsche Bank - Der Boden ist noch nicht erreicht

XETR:DBK   DEUTSCHE BANK AG NA O.N
Die Deutsche Bank befindet sich seit Mai 2007 in einem langjährigen Abwärtstrend und dieser ist nach wie vor in Takt. Eine kurze Gegenbewegung sollte jedoch einkalkuliert werden und den Kurs nochmal in den Bereich von ungefähr 11 Euro             bringen, ehe das finale Tief ausgebildet werden kann und das Korrekturmuster mit der 5 der 5 der C beendet wird.
Kommentar: 11% in 4 Tagen ist schon mal ein Anfang. Ich kann mir vorstellen das die Bodenbildung im Bereich 3,6 - 6,2 € stattfinden könnte und hängt auch ein bisschen am Rücklauf der Welle 4.
Kommentar: Mögliche Alternativer Fahrplan:
Kommentar:
Zins oder Dividende? Aktien oder Anleihen? Was sind Wandeloptionsanleihen?
Immobilien oder Rohstoffe?
Sind Lebensversicherungen noch sicher?
Geld richtig investieren!

http://www.fondslounge.de
Muss mich nochmal melden.
Sry, wer (die weiteren Hinweise) liest, ist klar im Vorteil.
+1 Antworten
Hallo, bin neu hier. Deine Elliott-Geschichte macht einen guten Eindruck!
Ich beobachte DB genau unter dem Aspekt: das war es noch nicht.
Wäre das ein ABC seit dem Tiefstkurs? Wie kann ich den Scheitelpunkt errechnen?
Müsste der Gesamtmarkt diese Richtung dann mitgehen?

Grüße
+1 Antworten
Was meint ihr zu dieser Version?
Antworten
StefanBode SwissView
@SwissView, sollen Sie gerne alle einsteigen bei der Deutschen Bank und ordentlich Eigenkapital mitbringen. Wettbewerb belebt das Geschäft sofern bei der Deutschen das so gesagt werden kann. Besser die Ami's und Chinesen kaufen sich anteilig den schwarzen Peter als das hier zukünftig Steuergeld verschwendet wird. Bis auf dem Namen ist da doch sowie nicht mehr viel Deutsch dran, oder?
Antworten
SwissView StefanBode
@StefanBode, ich kann das nicht beurteilen. Die DBK hat teils grosse Fortschritte beim Riskmanagment und bei der Abwicklung der juristischen erzielt. Die DBK ist nach wie vor ein global Player.
Antworten
SwissView StefanBode
@StefanBode, DBK ist bislang unter einem Gesichtspunkt interessant: "They never come back":




Fallen Angels leben immer von der turnaround Fantasie. Von 100 Assets kommen vielleicht ein, zwei, vielleicht 5 jemals wieder zurück auf ihre früheren Höchstkurse. Bei einer Trefferquote von 1-5% und einer Wahrscheinlichkeit von 95 bis 99%, dass dies nicht passiert, ist das Risiko einfach zu hoch. Exakt das gleiche trifft auch auf Kryptos zu, falls es "Crypto-Currencies 2.0" nicht geben sollte, was derzeit erwartet wird.
.
Antworten