DavidIusow

Daily #DAX Prognose: Nur ein Short-Squeeze?

XETR:DAX   DAX Index
Aktien Mittwoch: DAX CFD: +0,68 %, DAX Kassa +0,44 % (15.196), S&P 500 Kassa +0,93 % (4.173)
Aktien Donnerstag Asien: SCI -0, 05 %, HSI +0,46 %, Nikkei +2,00 %, Kospi +0,44 %

DAX PROGNOSE FUNDAMENTAL

Covid19 Fallzahlen und Impfstatus (Daten: RKI, ZDF, Bloomberg)

• Deutschland: 7 Tage Inzidenz: 161,1 (160,1), vollständig geimpft: 6,8 % (6,7 %)
• USA: 7 Tage Inzidenz: 136,9 (142), vollständig geimpft: 26,4 % (26 %)

Daten und Events heute

• EU EZB Zinsen
• USA Anträge auf Arbeitslosenhilfe
• USA Verkäufe bestehender Häuser Mrz
• USA Frühindikatoren Mrz
Biden Klima-Konferenz
AT&T , Freeport McMoran, American Airlines, Intel , Snap
• SAP

Aktien konnten am Mittwochnachmittag, mit dem Start an der Wall Street, einen starken Turnaround verzeichnen. Dieser setzte sich mit Hilfe eines Short-Squeeze im DAX zunächst fort. Vor der Eröffnung der Wall Street erreichte der DAX hingegen sogar ein neues Korrektur-Tief. Damit wird wieder einmal deutlich, dass der US Aktienmarkt der Leader bleibt.

An der Earnings-Front sieht es weiterhin positiv aus. Chipotle lieferte Zahlen über den Erwartungen. Hierzulande übertrafen die Deutsche Börse Ergebnisse die Erwartungen der Analysten, auch wenn es im Jahresvergleich zu Rückgängen kam. SAP bestätigte die zu Beginn des Monats bereits veröffentlichten Vorabzahlen. Heute dürfte vor allem Intel und Snap im Fokus der Anleger stehen.

Die EZB wird heute ihren Zinsentscheid, das Statement sowie die anschließende Pressekonferenz abhalten. Neuigkeiten werden nicht erwartet, doch der Markt erhofft sich, dass die Zentralbank den Status Quo für das Quantitative Easing Programm bestätigt. Insgesamt könnte es aber eher ein ruhiges Meeting werden. Der EUR/USD konnte gestern Abend wieder leicht zulegen.

DAX PROGNOSE CHARTTECHNISCH

Charttechnisch betrachtet ist der DAX an dem breiten Support-Bereich über 15.000 Punkte nach oben geschossen und erreichte heute vorbörslich ein Erholungshoch bei 15.276 Punkten. Bis 15.300 Punkte befindet sich der CFD nun in einer breiteren Widerstandszone.

Nach unten hin ist die Erholung kurzfristig zwischen 15.240-250 Punkten gut unterstützt. Auch bei zirka 15.200 Punkten ist ein guter Support, vor allem im Kassa-Chart zu erkennen. Ein Dip vor dem Ausbruch über 15.300 sollte nicht ausgeschlossen werden.

Kommentare

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender Über Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Angeworbene Freunde Coins Meine Support Tickets Hilfe Center Private Nachrichten Chat Abmelden