DavidIusow

Daily #DAX 30 Prognose: Bullenritt keine ausgemachte Sache mehr

XETR:DAX   DAX Index
Aktien Donnerstag: DAX CFD: +0,11 %, DAX Kassa +0,82 % (15.320), S&P 500 Kassa -0,92 % (4.135)
Aktien Freitag Asien: SCI +0, 05 %, HSI +0,90 %, Nikkei -0,68%, Kospi +0,03 %

DAX 30 PROGNOSE FUNDAMENTAL

Covid19 Fallzahlen und Impfstatus (Daten: RKI, ZDF, Bloomberg)
Deutschland: 7 Tage Inzidenz: 164 (161,1), vollständig geimpft: 6,9 % (6,8 %)
USA: 7 Tage Inzidenz: 133,2 (136,9), vollständig geimpft: 26,9 % (26,4 %)

Daten und Events heute

• JAP VPI / EMI Mrz
GB Einzelhandelsumsätze Mrz
GB /DE/EU/USA Markit EMI Apr
• USA Verkäufe neuer Häuser Mrz
American Express , Schlumberger , Honeywell, Kimberly Clark
• Daimler

Aktien konnten sich während der EU Session, insbesondere nach dem EZB Zinsentscheid weiter erholen, wobei die EZB keine Impulse geliefert hat, sondern der Markt den Entscheid womöglich vorerst als abgehackt definiert hat. Die EZB blieb beim Status Quo wie erwartet. Es gab keine Aussagen hinsichtlich eines Zurückfahren der Anleihekäufe. Gleichzeitig scheint der gestiegene Euro wenig Sorge zu sein.

Ein negativer Impuls ging später von der Biden Konferenz aus. Während Biden weiterhin seine Klima-Agenda vorantreibt und insbesondere Energieunternehmen davon profitierten, mussten wichtige Indizes dennoch eine Schlappe hinnehmen, nachdem der US Präsident die Anhebung der Reichensteuer vorschlug. Sollten seine Vorschläge umgesetzt werden, dürfte die Steuer sich im Vergleich zur aktuellen Höhe verdoppeln.

Ob dieser Impuls nachhaltig ist, bleibt fraglich, doch er hat womöglich nur das ausgelöst, was ohnehin gekommen wäre, nämlich den erneuten Test des Rebounds, der sich am Mittwoch ereignete. Heute stehen die Markit Einkaufsmanagerindizes für April in der Erstveröffentlichung an. Nach den volatilen Tagen dieser Woche, ist es allerdings unwahrscheinlich, dass sie starke Impulse mit sich bringen werden.

An der Earnings Front konnte Snap die Analysten und Anleger überzeugen. Man hat nicht nur die Erwartungen beim Gewinn und Umsatz übertroffen, sondern auch das erste Mal in der Geschichte einen positiven Free Cash Flow verzeichnet. Die Aktie gewann nachbörslich leicht um über 4 % zu. Auch Intel überzeuge und hob die Prognose an.

DAX 30 PROGNOSE CHARTTECHNISCH

Charttechnisch betrachtet ist der DAX CFD nachbörslich wieder unter die 15.300 Punkte-Marke geluchst. Diese erneut zu überwinden, wird den Bullen einiges abverlangen, nach dem impulsartigen Einbruch gestern Abend.
Der breite Widerstandsbereich könnte bereits bei 15.280 Punkten anfangen. Vorbörslich sieht es vorerst nach einer Flaggenformation aus. Ein Ausbruch nach unten aus dieser würde diese bestätigen und neue Ziele nach unten hin, zunächst bei 15.200 zirka auf die Agenda bringen.

Kommentare

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender Über Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter