CryptoRaphael

Den Rücksetzer nutzen und in Schwellenländer/China einsteigen?

Long
ECONOMICS:CNM1   China Money Supply M1
Der iShares MSCI China ETF ( MCHI ) ist jetzt seit dem Hoch im Februar 2021 um über 50% gefallen, somit scheint es für Anleger doch ziemlich attraktiv einzusteigen. Der Abverkauf kam zustande, da China wieder von einer neuen Corona-Welle betroffen ist und starke Lockdowns durchsetzte. Die chinesische Zentralbank weigerte sich jedoch die Zinsen zu senken um die Wirtschaft zu untersützen. Der momentane Zinssatz für einjährige Kredite liegt bei 3,7%. Trotzdem gibt es positive Nachrichten: Zumindest wurde die Mindestreserve, die die Banken halten müssen, verringert. Somit können Banken mehr Kredite vergeben. Der 1.Chart zeigt im unteren Abschnitt die chinesische Geldmengenveränderung ( M1 , YoY), welche wieder auf ein Niveau von 4,7% im März ansteigen konnte. Der Chart wird oft als Vorlaufindikator für die Chinesische Wirtschaft benutzt und könnte daher für eine Trendumkehr beim MCHI-ETF und der Baidu Aktie führen. Die Korrelation sollte im 1.Chart gut zu sehen sein. Diese ist auch nur logisch, da die Geldmenge M1 für den Bargeldumlauf plus Sichtguthaben von Nichtbanken bei Kreditinstituten steht. Wenn also der Bargeldumlauf steigt, wird auch mehr konsumiert/investiert und somit die Wirtschaft gestärkt.

1. Chart:
Der 2. und 3.Chart zeigt meine Chartanalyse der Baidu-Aktie und des MCHI-ETFs.

2.Chart: Langfristig: Mittelfristig: Erklärung: Bullishe Divergenzen im MacD und RSI , und am Tiefpunkt war das Volumen erhöht und der Stochastik stark überverkauft. Somit kann man auf einen möglichen langfrsitigen Boden schließen.

3.Chart: Erklärung: Am Tiefpunkt hatten wir erhöhtes Volumen, der MacD zeigt starke bullishe Divergenzen und der RSI / Stochastic waren beide extrem Überverkauft. Somit kann man von einem möglichen langfristigen Boden ausgehen.

Im 4. Chart möchte ich euch meine Analyse zum allgemeinen Schwellenländer-ETF EEM zeigen:
4.Chart: Langfristig: Kurzfristig: Erklärung: Im langfristigen Chart konnten wir viele 1,2-Setups bilden, welche extrem bullish sind. Auf kurzfristiger Sicht haben wir am letzten Tiefpunkt erhöhtes Volumen, einen überverkauften RSI / Stochastic und auch bullishe Divergenzen im MacD . Somit kann man auch hier von einem langfristigen Boden ausgehen.

Ob die Böden in der Baidu-Aktie, dem MCHI-ETF und dem EEM-ETF halten wird der DXY entscheiden. Hierzu habe ich euch in meinem 5.Chart die Korrelation und im 6.Chart eine Chart-Analyse vom DXY erstellt.

5.Chart: 6. Chart: Mittelfristig: Langfristig: Erklärung: Mittelfristig sowie langfristig haben wir bärishe Divergenzen im RSI und MacD , ebenso sind RSI und Stochastik im stark überkauften Bereich! Somit könnten wir kurz vor einem Hoch sein. Das alte Hoch bei 103$ darf nicht gebrochen werden!

Abschließend möchte ich euch noch auf die 2-jährigen US-Staatsanleihen aufmerksam machen, welche dabei sind einen 22-jährigen Abwärtstrend zu brechen (siehe Chart 7).
7.Chart: Und nicht nur die 2-jährigen Staatsanleihen geraden außer Kontrolle, ebenso die 10j. und 30j. Staatsanleihen. Somit erscheint es mir nur logisch, dass die FED bald handeln muss! Sehen wir ähnliches wie in Japan? Kommt es womöglich zu massiven Anleihenaufkäufen und somit zur Zinsfestsetzung? Ich weiß es ist weit hergeholt und man redet noch nicht darüber, aber irgendwas muss die FED machen. Sollte eine Zinsfestsetzung oder etwas ähnliches kommen wäre dies extrem bärish für den DXY .
Alles in allem muss man die nächsten Wochen abwarten was passieren wird. Meiner Meinung nach wird es in der nächsten Woche sehr spannend und uns werden viele Headlines erwarten. Viele Kurse werden sich entscheiden ob es nun hoch oder runter geht. Sollte das momentane Tief des EEM-ETF, des MCHI-ETFs oder der Baidu-Aktie gebrochen werden, muss man sich auf tiefere Kurse einstellen, trotzdem kommt man zur Zeit sehr billig in den Markt und ich persönlich bin in den nächsten Jahren sehr bullish auf Schwellenländer gestimmt und sehe dort viel Potenzial. Ich hoffe euch hat meine Idee gefallen, Fragen bitte in die Kommentare.
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.