SystemTrader-SNP

Bitcoin - Anstieg um 23,35% - FOMO und wo ist der Boden?

BINANCE:BTCUSDT   Bitcoin / TetherUS
Bitcoin legte innerhalb kürzester Zeit um 23,35 % zu!
Für Trader in kurzfristigen Zeiteinheiten wie beispielsweise dem 15Minuten Chart oder auch dem 1-Stundenchart sind das tolle Möglichkeit in kurzen Zeiträumen Gewinne zu erzielen.

Insbesondere Anfänger und Neueinsteiger jedoch reagieren auf eine Steigerung um immerhin 23,35% mit FOMO und beginnen mit impulsiven Käufen. Wie erwähnt bieten solche Anstiege für Trader eine Möglichkeit Gewinne zu erzielen. Für all diejenigen jedoch die davon ausgehen das BTC langfristig ein neues Hoch erreichen wird, sind diese Käufe häufig eine emotionale Achterbahnfahrt. Das Problem liegt darin, dass nach einem Kauf (ich beziehe mich weiterhin auf Anfänger/Neueinsteiger oder jene mit wenig Erfahrung) eine emotionale Bindung an das Asset beginnt. Der Chart wird stündlich oder häufiger geprüft jeder kleine Anstieg versetzt einen innerlich in Euphorie und jeder Kursverlust lässt einen verzweifeln.

Bleiben wir beim aktuellen Beispiel BTC . Fällt der Kurs nun, so geschieht recht häufig eines von beiden Szenarien (fiktiv)
1. Der Kurs fällt immer weiter, der Trader verkauft seine Anteile. Kurze Zeit später womöglich nur einige Minuten, steigt der Kurs wieder der Trader bereut seine Entscheidung und steigt wieder ein. Dies wiederholt sich mehrmals, während die Nebenkosten dabei immer weiter steigen.
2. Der Kurs fällt unter den Einstandskurs, der Trader sagt sich „das wird schon wieder“ und hält an der Position fest. Der Kurs sinkt weiter und der Trader sagt sich nun „Ich kaufe einfach nach dann verbillige ich meinen Einstandspreis“. Er schaut womöglich nun Wochen oder auch viele Monate zu wie der Kurs weiter sinkt, ehe er irgendwann steigt.

Szenario zwei ist bei solchen Positionen, die sehr langfristig gehalten werden wollen weniger schlimm, sie fordern jedoch eine hohe Resilienz und erzeugen Dissonanzen. Jedoch wird Szenario zwei dann sehr schlimm, sobald es sich um gehebelte Produkte handelt.


Was kann hierbei helfen?
Zoomt heraus, begebt euch in eine Zeiteinheit in der das Bild nicht verzerrt wirkt. Wir nehmen dazu den Tageschart





Analysiert hier den Chart um Klarheit zu erlangen. Tut dies, bevor eine Position eröffnet wird aufgrund von emotionalen und impulsiven Handlungen.
1. BTC ist weiterhin in einem andauernden Abwärtstrend
2. BTC befindet sich an einem Entscheidenden Niveau (ca. 20.000$ das ATH von 2017, siehe verlinkte Analyse unten)
3. BTC befindet sich im Tageschart in einer Konsolidierung
4. BTC hat keine Umkehrformation gebildet die darauf schließen lässt das der Kurs nun steigt.

Folgende wichtige Tatsache wird sehr häufig außer Acht gelassen:
  • Ein Asset kann immer nur um 100% sinken, theoretisch jedoch um 1000000% steigen.
  • Seit dem ATH aus 2021 (69.000$) verlor BTC 74,42% seines Wertes.
  • Um vom aktuellen Niveau aus wieder auf dieses ATH zu gelangen ist ein Anstieg von 290,63 % notwendig.
  • Der Anstieg von 23,35 % beförderte den Kurs noch nicht einmal an das Goldenpoket
    (ca. 26.500$) der letzten Abwärtsbewegung im Tageschart.

Zusammenfassung:

Dieser Text richtet sich an all diejenige die in der aktuellen Baisse verunsichert sind über mögliche Einstiege und wann der Boden gefunden sein könnte.
Wenn ihr langfristig in bestimmte Assets investieren wollt, so wartet womöglich ab bis in einer übergeordneten und relevanten Zeiteinheit eine Trendumkehr zu sehen ist. Der Boden bzw. das ende eines Abwärtstrends kann niemand zu 100% vorhersagen, erst im Nachhinein wird klar wo der Boden eines Assets liegt. Natürlich werden hierbei einige Prozente Gewinn auf der Strecke gelassen, jedoch reduziert ihr das Risiko bei euren Entscheidungen
Wenn ihr euch also zu jenem Trader zählt die emotionalen Befangenheiten mit Assets aufbaut, so solltet ihr womöglich noch mit dem Einstieg warten, Kurse können häufig viel tiefer fallen als man glauben mag. (Wer dachte im Dez . 2021 das der Kurs auf unter 18.000$ fallen wird?)

Schreibt gerne in die Kommentare wie ihr aktuell mit den fallenden Kursen umgeht und was euch dabei schwer fällt.


_____________________________________
Es handelt sich hierbei nicht um eine finanzielle Beratung und oder Kauf oder Verkaufsempfehlung.
Der Chart und dessen Inhalt als auch der zugehörige Text spiegeln lediglich meine privaten Ansichten und Meinungen wieder.

Beste Grüße und viel Erfolg

Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.