VapeundTrade

Die Innovation Curve und ein guter Squeeze

COINBASE:BTCUSDC   BTC/USDC

"Alles im Leben folgt universellen Gesetzen. Wenn man gegen diese universellen Gesetze handelt wird man Schmerz erfahren." Eine sehr schöne Weisheit die ich mal aus irgendeinem Buch aufgelesen habe.

Diese universellen Gesetze gelten überall, bewusst oder unbewusst, sichtbar oder unsichtbar.

Ich habe schon gegen einige universellen Gesetze in meinem Leben verstoßen und weiß daher, dass der Schmerz Tatsache ist. Doch alles schlechte hat auch immer gute Seiten, denn heute weiß ich, dass ich lieber inSync mit diesen Gesetzen handele.

Dieser Post beinhaltet eine Kombination aus zwei sehr sehr geilen Theorien:

Diffusionstheorie nach Rogers mit den 5 Verbauchertypen &
die Gaußsche Glockenkurve der Normalverteilung.

"Die Innovation Curve", die ich stümperhaft über den Chart gepinselt habe ist im Grunde nichts anderes ist als eine Gaußsche Kurve mit den Parametern der Verbrauchertypen von Rogers:

*Innovators
*Early Adopters
*Early Majority
*Late Majority
*Laggards

Mir ist die Idee für den Blogpost spontan gekommen als ich die Price Action der aktuellen BTC Bewegung gesehen habe.
Es ist ein schönes und äußerst anschauliches Bilderbuch-Beispiel für die Darstellung des Systems und ist denke ich mal selbsterklärend für die Logik. Es soll einfach die Thematik simpel und einfach darstellen... mehr nicht.

Ich kann für die Korrektheit natürlich nicht garantieren, sondern gebe hier einfach meine Gedanken wieder.

Damit möchte ich die Leserschaft anregen sich mal intensiver mit den genannten Thematiken zu befassen, weil ganz ehrlich... der Kram ist einfach nur genial.

Man hört oder liest doch öfter mal, dass die Weak Hands aus dem Markt gespült werden. Shakeout, Thrust, Spring, Stophunt... egal welche Wörter man für die Sache benutzt, es ist und bleibt immer das selbe bzw. kommt auf das selbe raus und zwar die Mehrheit (Majority) aus dem Weg zu räumen.

Die einzelnen Stufen hab ich frei nach gusto einfach so verteilt. Also möge man es mir bitte verzeihen falls ich etwas falsches dargestellt habe.

Die Innovators und Early Adopters haben sich schön positioniert und die Masse angelockt.
Die frühe Mehrheit hat davon Wind bekommen und sich noch eine ganz gute Position ergattert.
Die späte Mehrheit bezahlt schon Premium-Preise, hatten allerdings den Vorteil das sie viele Confirmations und Signale bekamen, die den Trade für sie "sicherer" oder "klarer" gemacht haben. Hier entscheidet die eigene Erwartungshaltung vom weiteren Verlauf der Position.

Die Laggards, die Hauptfigur in unserem Beispiel die kommt immer zu spät. Indikatorsignale, Signale aus Gruppen, Gerüchte, heiße Tipps etc etc....

Hier verkaufen die Innovators und Early Adopters ihre Positionen (Distributionsphase).

Die Weak Hands sind demnach die Mehrheit, die die später in den Trade gehen und die Verluste/Drawdown nur selten aussitzen können und aus ihren Trades gequetscht werden.

Das ist dann der schöne Squeeze und auch der Moment, wo Fibonacci Retracements ins Spiel kommen. Es geht garnicht wirklich um die Fib-Zahlenreihe... sondern um den Schmerz.

Kommentare

Sehr schöne Erklärung!
100 coins
+3 Antworten
VapeundTrade ModeratorDE_2
@ModeratorDE_2, grob skizziert trifft es besser:) trotzdem bedanke ich mich recht herzlich
+1 Antworten
Sehr gute fundamentale Erklärung !

I like
100 coins
+2 Antworten
VapeundTrade FinanceTradeInvest
@FinanceTradeInvest, krass man, vielen vielen dank!!!
Antworten
Alte Formeln neu interpretiert. Mega Geil !
Schade das ich nur einen Daumen hoch vergeben kann !
+4 Antworten
@habi38, Much Love, tausend Dank. Ein ehrliches, ungezwungenes Lob dieser Art ist selten. Danke Habi!
Antworten
Bin relativ neu im Trading und wollte nur mal nachfragen bei wem man sowas lernen kann oder wie man lernt so zu Zeichnen und woher man die ganzen Informationen bekommt? Echt gute Arbeit,Danke :)
+1 Antworten
@MicMos, man sollte immer neugierig und kritisch sein und niemandes Wort einfach so hinnehmen. Marktprofil und Auktionsmarkttheorie sind zwei Themen die du dir anschauen solltest wenn dich sowas interessiert. Trading ist ein Business wie jedes andere und folgt demnach auch den selben Regeln und Gesetzen. Schau mal bei Robert Rother hier in TV ins Profil, er hat da auch einige schöne Beiträge dazu gemacht die das Thema näher erläutern. Es ist schwer hier in den Kommentaren eine vernünftige Antwort zu geben, doch ich denke das dir das ergründen der zwei genannten Thematiken sehr behilflich sein wird. Nicht nur fürs traden sondern auch allgemein. Der gute Kram ist universell, die Preise für iPhones zB werden nicht nach Fibonacci-Leveln und Trendlinien gepreist sondern nach Angebot und Nachfrage eines realen Marktes. Der Finanzmarkt ist auch realer Markt, demnach gelten auch hier die universellen Marktgesetze. Leider wird nur selten darüber gesprochen, denn Leute wollen immer ein einfaches System für etwas sehr komplexes wie die Finanzmärkte.
Antworten
@VapeundTrade, da kann ich nur zustimmen.

Im Endeffekt ist man nie zu schlau für etwas! Schau dir alles an und finde deinen Stil. Selbst ich kauf mir immernoch jeden Kurs und zieh mir das beste raus um meinen Tradingstil zu verbessern, auch wenn er schon profitabel ist.

Trading ist ein endloser "grind", wie ich es mal gelesen hab.

Ich wünsch dir nur das beste und dran bleiben
Antworten
VapeundTrade FinanceTradeInvest
@FinanceTradeInvest, genau so ist es.
Antworten
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Angeworbene Freunde Coins Meine Support Tickets Hilfe Center Private Nachrichten Chat Abmelden