StefanBode

Wie tief noch? Der Fall der #Bayer AG #BAYN #tradingview

XETR:BAYN   BAYER AG NA O.N
Die Bayer AG ist nach wie vor seit April 2015 in einer Korrekturphase.
Eine wichtige Unterstützungslinie liegt bei ca. 44.10 Euro . Diese muß zwingend gehalten werden!
Sollte diese auf Wochen- oder gar Monatsbasis mit einen Kursschluss darunter gebrochen werden, stünde der Bereich von ca. 38 Euro als nächste Unterstützungszone fest.
Wird auch dieser unterboten, wäre sogar ein Anlaufen der 20-22 Euro Zone möglich. Bei 21,62 Euro wäre die potentielle Welle C um den Faktor 1,618 länger als die Wellenbewegung A.

Interessenten der Bayer Aktien sollten ggf. noch weiter abwarten, wenigstens bis der Monsanto-Vergleichs-Prozess in Kalifornien geklärt ist. Dann können auch die tatsächlichen Kosten des Vergleiches besser abgeschätzt werden und ob auch der Vergleich vollumfänglich ist, also von allen Klägern angenommen wird. Gerade die kommenden Tage/Wochen dürfte daher interessant werden, ob bereits jetzt eine Trendwende herbeigeführt werden kann oder wie oben beschrieben ein weiterer Abverkauf erfolgt.

Ich überlasse daher die Aktie sich selbst und habe meine Wecker gestellt.
Nach 2018 und 2019 ist es nun die dritte Langfrist Analyse zu Bayer hier bei TradingView.

Herzliche Grüße aus Hannover

Stefan Bode

https://t.me/stefan_bode_analysen
Zins oder Dividende? Aktien oder Anleihen? Was sind Wandeloptionsanleihen?
Immobilien oder Rohstoffe?
Rinderfarm in Südamerika.
Geld richtig investieren!

http://www.fondslounge.de
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.