BINANCE:ADAUSDTPERP   Cardano / TetherUS PERPETUAL FUTURES


Spannendes Szenario bei Cardano . Die Range zieht sich zusammen, aber das Profil sieht mir für einen satten Breakout in neues Gebiet noch ziemlich mau aus. Es gibt definitiv noch Nachholbedarf im oberen Segment. Wäre doch irgendwie schon lustig, wenn sich die Range zuerst zusammenzieht und sich dann im Anschluss langsam wieder ausweitet, solange bis das Profil richtig satt und prall und bereit zum Ausbruch ist.

Weil immer alles ein gewisses Motto oder Leitspruch haben soll, habe ich mich heute für ein Akronym entschieden.
CCC steht ja bekanntlich für den Chaos-Computer-Club. Heute modeln wir es zu Cardano-Contraction-Cascade um. Weil genau das kann bzw. wird passieren. Wenn wir aus solch einer Formation ausbrechen, dann triggern sich die Stops und eine Cascade wird entfacht.

Cardano und Staking Coins waren generell die letzten Monate im Vergleich zum Bitcoin sehr stabil unterwegs und haben nicht so viel nachgegeben wie viele andere Coins. Hat sich das Blatt nun gewendet? Wurden Staking Coins zu hoch bewertet, bzw. waren sie der Zeit voraus? Ist Cardano nicht mehr gut genug? Fragen über Fragen, deren Antwort ich nicht weiß.

Aktuell durch einige fundamentale Gründe, z. B. China um nur einen zu nennen, kann aktuell alles passieren, wodurch ich generell eher zu dem Short Setup neigen würde. Wenn die US-Indizes sinken, dann hab ich durchaus gewisse Vorurteile und tendiere ganz automatisch eher zu Shorts, wobei man sich in diesen Gedanken nicht verstricken sollte. Aktuell ist nicht die Zeit Trübsal zu blasen und den Kopf in den Sand zu stecken, sondern neue Galaxien zu erobern und dabei Spaß und Freude zu haben.

Losgelöst von den US-Indizes, könnte mir noch vorstellen, dass sich ein paar schlaue Leute magere Börsen suchen, bei denen man leicht das Orderbuch säubern kann, um die ganzen Stopps zu knallen. Wir haben unterhalb der Range wirklich sehr offensichtliche Targets. Die Marktkapitalisierung der einzelnen Coins ist immer anfällig für fiese und schnelle Spikes, man sollte zumindest darauf gefasst sein.

Wäre auf jeden Fall interessant, wenn man bei sowas live dabei ist und via Market Order unten einen Long platziert… Limit Orders traue ich nicht so ganz über den Weg.
Psychologisch macht der Short mehr Sinn, technisch der Long. Aufgrund der Stärke der letzten Monate halte ich objektiv und technisch betrachtet ein weiteres Auffüllen des Profils für wahrscheinlicher. Man darf aber nie den fiesen und hinterhältigen menschlichen Aspekt außer Acht lassen, der in diesem Falle für einen ekligen Spike nach unten sorgen könnte.

Das Schöne an so einem Dreieck ist aber, dass man sich bei einem Breakout oder Fakeout vom Momentum, der Stop-Cascade und dem Flow idR immer ein Stück weit treiben lassen kann. Je länger sich die Situation hier zuspitzt, desto besser.

Wenn wir die jüngsten Preisbewegungen von Bitcoin (schwarzer Linienchart) als Vergleich nehmen, ist uns Cardano noch einen schönen Impuls schuldig.

Auf dem Chart sind ein paar sehr interessante Zonen für mich eingezeichnet. Genutzt wurden die üblichen Tools. Ich drück uns allen die Daumen und bin schon gespannt, was Cardano uns in den nächsten Wochen und Monaten auf den Chart zaubert.



I don't sell anything but am thankful if you buy me a coffee
https://www.buymeacoffee.com/vapeundtrade