DrMartin_Kawumm

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 05.10.2022

XETR:3XJN   XDAXDAX
Unserem Dax gelang nun seine Rakete empor steigen zu lassen, bis nun schon hinein in die erste richtig wichtige Entscheidungszone. Damit dürfte es der Mittwoch nun erstmal nicht so leicht haben.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800, 13600, 13350, 12850, 12670, 12500, 12260, 11830, 11430
Chartlage: negativ
Tendenz: über 12365 aufwärts, darunter abwärts
Grundstimmung: negativ, aber spürbares Aufbegehren

In der gestrigen Analyse hat mein Posting-Tool offenbar etwas eigenständig und auch ungewollt verschiedene Bausteine aus den letzten Tagen quer durcheinander geworfen. Im Fazit hieß es aber, dass sich unser Dax sowohl zum Freitag als auch über den Tag der Einheit gut gehalten hatte und weiterhin vermeiden konnte neue Tiefs abzuverkaufen. Die ersten Ziele für das erwartete Aufbäumen hatte er schon abgearbeitet, die 12300 und die 12365 waren nun noch ausstehend. Zum Schwung holen sollte er dafür sogar noch mal bis zur 12120 / 12050 dürfen, wenn es denn nicht allzu dynamisch erfolgt.

Doch Schwung holen wollte unser Dax absolut nicht. Er wählte eine andere seiner Methode um sich die Leute schön vor der geöffneten Futterluke herzuschieben und sprang mit Aufwärtsgap in den Handel, welches er dann offen ließ. Motiviert durch den feiertagsbedingten verpassten Start am Montag fanden viele private Trader nun keinen Einstieg mehr und tradeten ausschließlich den ganzen Tag Short gegen den Markt an, was ihn noch viel weiter als unserer 12365 raustragen konnte, bis rein in die im Video gezeigte Zone um 12500 / 12665, die dann direkt schon am Mittwoch nun erreicht wurde.

Der Bereich ist nun durchaus wichtig und nicht zu verachten, denn hier entscheidet sich nun ob der Ausflug unter die 12500 als Fehlausbruch zu verstehen ist, oder ob das aktuelle Aufbäumen hier nun nichts anderes als ein leicht verzweifelter Pullback ist der als bald dann wieder zerschlagen wird. Stößt unser Dax nämlich aus dem Bereich hier tief zurück, drohen durchaus wieder 12500, der Gapclose bei 12230 und auch weitere Jahrestiefs. Kann er sich aber gut behaupten, wäre eine 12850 oben noch ziemlich interessant und das noch offene Gap um 12940. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken gilt der MD5ELD KO 11280 sowie der MA3AQZ KO: 12470 und für Abwärtsstrecken der CU9QRK KO: 15930 sowie der GK0VHV KO: 14910.

Fazit: Unser Dax hat bisher einen fulminanten Start in den Oktober hingelegt und bereits eine erste kritische Entscheidungszone bei 12500 / 12665 erreicht. Hier stößt er nun an die letzten markanten Tiefs. Sollte er hier nun dynamisch wieder Richtung 12500 und 12230 / 12200 in die Tiefe geschickt werden, könnte das durchaus nochmal neue Jahrestiefs dann nach sich ziehen. Stemmt er sich aber nach oben durch, stünde klar ein Fehlausbruch unter 12500 auf Wochenebene im Raum. Erste Stationen wären oben dann 12850 und das noch offene Gap bei 12940.