DrMartin_Kawumm

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 16.12.2021

XETR:3XJN   XDAXDAX
So richtig wollte sich unser Dax zum Mittwoch aber nicht in Bewegung setzen. Erst kurz vor Schluss kam die FED springend zur Seite und drückte unseren Dax an. Einfach wird es nicht, diese schon eher unsichere Vorlage nun oben raus zu verwandeln.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 16775, 16490, 16230, 16180, 15940, 15780, 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800
Chartlage: neutral
Tendenz: seitwärts
Grundstimmung: 200-Tagelinie verteidigt noch immer

Bezüglich dem gestern angekündigten Interview auf TradingView hier mal noch der Link für die die es verpasst haben: https://de.tradingview.com/streams/y5LHe... . Unser Dax sollte mit einer möglicherweise abgeschlossenen ABC-Bewegung genau auf der 200-Tagelinie nun schon eine sehr bullishe Chance bekommen, nochmal so eine dynamische Bewegung nach oben loszutreten. Dafür sollte er nur über die 15600 drüber. Schafft er das sollten dann auch wieder 15670, 15730, 15780, 15830 und mehr möglich sein. Long war ich deswegen noch nicht, aber das Überraschungsmoment lag schon deutlicher oben. Um das zu vermeiden sollte er sich unterhalb von 15600 wieder runterdrehen und dann neue Tiefs unter dem Dienstag generieren, ran an die 15410 und dann bestimmt auch schon ran an die 15350. So das Fazit von gestern.

Dafür, dass er sich so gut zum Dienstag vorgelegt hatte, hat er zum Mittwoch allerdings ganz schön unsicher gestartet. Gefällt mir auch wirklich nicht so gut, dass er da die Aufwärtswelle nun aus einem Korrektur-Muster heraus gestartet hat. Sowas lässt sich recht leicht auch auskontern, was den Donnerstag nun etwas komplizierter macht, als ich es Stand gestern erwartet hätte. Zum einen befindet er sich nämlich schon in der angesprochenen Chance von der 200-Tagelinie weg hier nun dynamisch durchzuziehen hoch zur 15750, 15830 und 15925, aber zum anderen steht das Ding echt auf wackligem Fuß einfach. Daher möchte ich den zum Donnerstag nun eigentlich nicht nochmal unter 15600 nun sehen. Fällt er unter 15600 zurück, wären sonst 15530, 15460 und 15410 trotzdem noch ziemlich leicht erreichbar, insbesondere auch, wenn er per Abwärtsgap unter der 15600 starten sollte.

Also sollte er um oben raus zu kommen, schön straight nun den Start oberhalb der 15600 halten, vielleicht sogar ein Aufwärtsgap offen stehen lassen und dann vermeiden rote Stundenkerzen zu werfen die größer sind als die vorherigen grünen. Sonst schubst die EZB die Kiste am Donnerstag nochmal um. Bleibt er ruhig und cool oben raus, darf er also gerne in die Übertreibung, aber setzen rote fette H1-Kerzen ein , oder der Start krepiert direkt, sollte man sicherheitshalber zügig dann den Schalter im Kopf umdrehen. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken gilt also der GH30RH KO: 14700 und der MA4UJ3 KO: 13950 und für Abwärtsstrecken der CU9QRK KO: 16450 und der JN8BH5 KO: 17175.

Fazit: Unser Dax sollte sich nach möglichem ABC Abschluss auf der 200-Tagelinie dynamisch nach oben aufdrehen, wenn er die 15600 wieder überwindet. Das ist nun eingetreten, allerdings auf technisch nicht ganz sauberem Boden. Der Ausbruch erfolgte ausschließlich auf der Schlusskerze und nach vorherigem Korrekturmuster im Tief. Eine Kombi die durchaus auch Raum für eine fette Finte lässt, daher sollte man zum Donnerstag vorsichtig werden, wenn er dicke fette rote H1 Kerzen spuckt oder gleich zu Beginn unter 15600 zurückfällt. Der kann dann nämlich durchaus auch recht aggressiv zur 15530, 15460 und auch 15410 zurückkontert. Bleibt er aber cool und souverän nun über 15600 wäre einer 15750, 15830 und 15925 nun erstmal nichts abzusprechen. Er darf halt nur keinen Konterangriffspunkt setzen, sonst spielen die Jungs den dann bestimmt auch aus.