DrMartin_Kawumm

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Freitag, den 05.11.2021

XETR:3XJN   XDAXDAX
Das neue Allzeithoch zum Donnerstag gelang, doch was war los?! Wo waren die Sekt-Korken? Wo die panischen Anschluss-Käufer?

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 16775, 16490, 16230, 16180, 15940, 15780, 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800
Chartlage: positiv
Tendenz: seitwärts /aufwärts
Grundstimmung: oberhalb von 15700 positive Chartlage

Unser Dax hat es nun bis ans Allzeithoch geschafft und sollte sich durchaus auch nochmal prachtvoll über die letzten Hochs stellen können, bevor er sich wieder in einen Rücklauf schwingt. Das sollten zum Donnerstag dann durchaus auch schon 16118 und 16230 / 16245 werden können. Kleineres Zwischenziel war 16060. Unterhalb stellten 15960 wie auch 15920 nun gute Unterstützungsbereiche dar. Erst darunter sollte sich der Chart wieder eindrehen. So das gestrige Fazit.

Und wie soll man sagen. Aufwärtsgap auf neues Allzeithoch und Kopf wieder runter ziehen, das kennen wir alle irgendwie noch gut genug aus April, Mai, Juni, Juli und August. Da scheint er beim Besuch der 200-Tagelinie nicht wirklich viel gelernt zu haben, wie man Allzeithochs richtig aufskalliert. Das können die Freunde in Übersee deutlich besser. Zurück blieb nun eine rote Tageskerze und das macht es nun interessant. Unter 16000 würde unser Dax damit nämlich ein Umkehrsignal bestätigen, was ihn Richtung 15850 und tiefer zurückführen könnte.

Das Dumme ist nur, dass knapp darunter direkt die Unterstützungszone bei 15960 / 15940 liegt von der er sich auch gut wieder aufdrehen könnte. Arbeitet er dann sauber über 16060 weiter raus, würde der Trend seine Fortsetzung einfordern und 16118 wie auch 16230 / 16245 ins Visier nehmen. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der MA5R6W KO: 14265 und der GH30RH KO: 14655 und für Abwärtsstrecken der CU9QRK KO: 16525.

Fazit: Ein abverkauftes Aufwärtsgap bei neuem Allzeithoch kennen wir noch gut aus den letzten Monaten. Das haben wir oft genug gesehen und stimmt zum Donnerstag nun gewiss nicht alle zur ausgelassenen Party-Stimmung. Arbeitet unser Dax nun zum Freitag unter 16000 weg, könnte das Ziele auf 15850 und selbst 15710 öffnen. Im Grunde ist nur die Supportzone bei 15960 / 15940 im Weg, die unseren Dax auch ordentlich nochmal nach oben aufdrehen kann. Gelingt ihm ein solches Aufdrehen, sollte man eine Trendfortsetzung oberhalb von 16060 dann bis 16118 und 16230 / 16245 einplanen.