DrMartin_Kawumm

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Montag, den 07.02.2022

XETR:3XJN   XDAXDAX
Die positiven Amazon Zahlen vom Vortag reichten dabei nicht aus sodass die Käufer aus dem Flugzeug sprangen und unseren DAX bis zur 15100 runterzogen

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 16775, 16490, 16230, 16180, 15940, 15780, 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800
Chartlage: neutral \ negativ
Tendenz: unter 15990 noch weiter Abwärtsrisiko drin
Grundstimmung: Doppeltop steht noch im Tageschart

Zum Freitag sollten sowohl die Erleichterung nach den Amazon-Zahlen als auch die Gesamtmarkt-Spannung im Markt gut kollidieren können. Dadurch sollte sich ein Dreieck oder eine Range zwischen 15500 und 15300 bilden können. Oberhalb lagen sonst bei 15550 und 15640 wichtige Bereiche. Bei neuen Tiefs unter 15300 sollte dies hingegen eine Trendfortsetzung eröffnen mit Raum auf 15270, 15230 und dem altbekannten Bereich um 15150 / 15100. So das Fazit vom Freitag.

Gesehen haben wir zwar keine Range, aber einen kräftigen Abstoß an der 15500 sowie das Erreichen der 15300. Die 15300 konnte dann allerdings nicht halten und gab nach unten den Raum zur 15100\15100 frei. Dadurch hat unser Dax natürlich wieder gut Schwäche gezeigt. Spielt er diese Schwäche nun auch zum Montag aus und arbeitet sich erneut unter 15100 raus sollte man damit rechnen dass auch 14965 und tieferer Kurse erreicht werden können. Die nächste größere Station auf der Unterseite wäre dann durchaus wieder der Bereich um 14830 bis 14800.

Zeigt sich unser Dax jedoch recht robust und stark und arbeitet auch nach der ersten Xetra-Stunde weiter nach oben raus, dürfte er über 15230 durchaus wieder Anschluss potential frei schlagen können bis 15350, 15420 und auch höheren Rücklaufbereichen. Im Bereich um 15350 bis 15420 würde ich allerdings eine deutliche Gegenreaktion nach unten einplanen. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken gilt also der GH30RH KO: 14750 und der MA4UJ3 KO: 14000 und für Abwärtsstrecken der CU9QRK KO: 16370 und der JN8BH5 KO: 17095.

Fazit: Nach schwachen Freitagen haben wir in den letzten Monaten sehr oft gesehen, dass sich der DAX am Montag wieder gut erholen konnte. Ich würde daher beide Seiten durchaus im Blick behalten. Steigt unser Dax in der am Abend begonnenen Erholung weiter über 15230 hinaus, dürfte er auch leicht noch bis 15350 und 15420 ansteigen können. Wichtig wäre mir dafür, dass er insbesondere nach der ersten Xetra-Stunde weiter neue Tageshochs generieren kann. Sollte er das nicht tun und stattdessen wieder zur Schwäche tendieren, sind insbesondere unter 15100 dann auch die ersten Kurse unter 15000 möglich. Ziele sind dabei 14965 und der große wichtige Bereich um 14830 bis 14800.