DrMartin_Kawumm

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Dienstag, den 30.11.2021

XETR:3XJN   XDAXDAX
Unser Dax hat zum Montag erstmal mit sehr optimistischem Aufwärtsgap die Wogen geglättet, doch so richtig entspannen konnten die auftauchenden Bullen noch nicht so richtig ;)

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 16775, 16490, 16230, 16180, 15940, 15780, 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800
Chartlage: neutral bis negativ
Tendenz: seitwärts / abwärts
Grundstimmung: positive Chartlage erstmal wieder zerrissen

Unser Dax hatte mit erstem Tagesschluss unter der 200-Tagelinie seit über einem Jahr nun gewiss ein Verkaufssignal gesetzt. Allerdings hatte ich noch ein paar Bedingungen setzen wollen, bevor hier der Kopf in den Sand gesteckt werden darf. Wir kannten es aus dem November 2020 immerhin alle noch recht gut, wie schnell aus einer neuen Lockdown-Panik ein harter bullisher Konter in V-Form in den Chart geschlagen werden konnte. Sollte unser Dax die 14800 / 14700 noch anlaufen, war dort die perfekte Ausgangslage für eine steile V-Erholung. 15270 und 15400 sind von unten kommend wichtige Rücklauf- aber auch Shortmarken gewesen. So das gestrige Fazit.

Gesehen haben wir dann zwar kein v-förmiges typisches Kontergehabe, aber immerhin mal ein fettes Aufwärtsgap, dass mit Sicherheit den ein oder anderen spätentschlossenen vom Freitag ordentlich überrumpelt haben dürfte. An den 200-Tagelinie um 15380 / 15400 konnte sich unser Dax dann aber ganztägig hinweg irgendwie nicht so richtig ein Lächeln ins Gesicht setzen und blieb angespannt noch darunter. Dadurch haben wir nun den zweiten Tag unter der 200-Tagelinie geschlossen, was nun nicht zwingend förderlich für eine schnelle Erholung ist, da es weiteren Abgabedruck nach sich zieht, nur des Signales wegen.

Sollte unser Dax also zum Dienstag nun erneut Abwärts treiben, wären 15250 / 15230 nochmal erreichbar. Die Support-Zone könnte dann allerdings auch zum Dienstag nochmal ordentlich gegendrücken, bevor man später 15120 / 15100 wieder frei macht. Oberhalb würde mir ein Überbieten der 15450 bereits reichen um weiteren Erholungsspielraum zur 15530 und 15700 auszunutzen. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken gilt dann der GH30RH KO: 14685 und für Abwärtsstrecken der CU9QRK KO: 16475 und der JN8BH5 KO: 17200.

Fazit: Mit starkem Aufwärtsgap konnte unser Dax zwar sicher so einige späte Shorts aus dem Freitag rasieren, konnte sich aber nicht über die 200-Tagelinie nachhaltig wieder zurückkämpfen. Daher würde ich zum Dienstag nochmal weitere Versuche unten raus nicht ausschließen wollen und auch nochmal ein Austesten der 15230 / 15250 einplanen. Bricht die Zone am Nachmittag nach unten würde das gar 15120 / 15100 als Ziel öffnen. Oben begrenzt ihn weiter die Zone um 15380 / 15420. Kann er sie zum Dienstag nachhaltig überwinden, würde das die Situation etwas auflockern und Erholungen oben noch Spielraum bis 15530 und 15600 öffnen.