DrMartin_Kawumm

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 14.07.2022

XETR:3XJN   XDAXDAX
An der 12650 hat unser Dax nun noch einen Sicherheitsknoten platziert und erneut ziemlich gut gegen aufkommende Unwetter reagiert, aber Signale der Stärke waren dennoch noch keine dabei...

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800, 13600, 13350, 12850, 12670, 12500, 12260, 11830
Chartlage: angeschlagen
Tendenz: über 12850 aufwärts, darunter weiter abwärts
Grundstimmung: zurückhaltend

Bereits am Dienstag hatte unser Dax trotz Abwärtsgap kühlen Kopf bewahrt und eher nach oben als nach unten gearbeitet. Sollte er daran zum Mittwoch anschließen und sich wieder über 12850 zurück kämpfen waren 12920 und 12970 / 13000 durchaus machbare Ziele. Allerdings stand unser Dax noch immer recht anfällig auf der Klippe da. Viele Faxen sollte er daher nicht machen. Sollte ihn z. B. der asiatische Handel nun auch nur wieder unter 12775 zurückstoßen, wären wahrscheinlich nochmal 12665 / 12650 dran und wenn die brechen würden sollte neue Jahrestiefs in der Folge auch wahrscheinlich werden. So die Zusammenfassung der gestrigen Analyse.

Über 12850 sahen wir unseren Dax dann allerdings nicht. Stattdessen kassierte er nicht im asiatischen Handel, sondern zur Eröffnung der US-Börse diesmal eine ordentliche Klatsche und wurde unter 12775 auf die 12665 / 12650 gestellt die er allerdings erneut ziemlich gut verteidigten konnte. Und da muss man schon langsam sagen: auffällig gut verteidigen konnte. Denn gefühlt machen wir die gesamte Woche bereits nichts anderes als immer zum Nachmittag / Abend die schwachen Vorgaben von zuvor wieder nach oben aufzuarbeiten. So richtig wegknallen will man ihn dann offenbar wohl doch nicht sehen.

Sollte er also zum Donnerstag nun die magische 12850 mal nach oben sprengen, würde das dann nach wie vor Raum auf 12970 / 13000 und auch 13115 / 13130 öffnen. Packt der das aber nicht und wird stattdessen unter der 12650 durchgeschoben, sollte man sich wohl dann nochmal mit Kursen um 12500 / 12445 anfreunden. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken gilt der MD5ELD KO 11200 sowie der MA3AQZ KO: 12385 und für Abwärtsstrecken der CU9QRK KO: 16075 sowie der GK0VHV KO: 15015.

Fazit: Unser Dax hatte zum Mittwoch erneut mit kleinen Schwächeanfällen zu kämpfen. Wobei was heißt Schwächeanfall, kam schon eher einem Schlaganfall gleich. Dennoch konnte er wie die ganze Woche schon auch diesen wieder gut fangen und ausgleichen. Das zeigt schon auch kaufbereite Käufer, bisher trauen die sich aber noch nicht auch über 12850 fleißig zuzugreifen. Sollte er am Donnerstag nun über 12850 mal gekauft werden, könnte das dann gut und gerne bis 12970 / 13000 tragen oder bei besonders viel Motivation auch bis 13115 / 13130. Kräpelt der aber wieder nur rum und kippt dann unter die 12650 erneut weg, würde ich mich eher auf 12500 / 12445 und tieferes einstellen.