DrMartin_Kawumm

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 06.01.2022

XETR:3XJN   XDAXDAX
Am Mittwoch hat unser Dax nun schon fast das Allzeithoch greifen können, drehte sich dann aber deutlicher runter, sodass sich wieder erste Gewitterwolken am Horizont bilden.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 16775, 16490, 16230, 16180, 15940, 15780, 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800
Chartlage: positiv
Tendenz: seitwärts / aufwärts
Grundstimmung: Doppeltop-Chance im Tageschart

Unser Dax war in seiner Jahresauftaktwoche weiterhin recht gut drauf. Sollte er auch zum Mittwoch stabil oberhalb der 16120 bleiben, wäre erneuten Anstiegen zur 16230 und auch zum Allzeithoch bei 16300 nichts mehr auszusetzen. Platzt er darüber dann die Shorts weg, würde das sogar 16365 und 16490 ermöglichen. Um tiefer zu kommen war die 16120 als Schlüssel benannt. Darunter dann Ziele bei 16060 sowie 16000 und tiefer dann wieder 15940 / 15920. So das Fazit von gestern.

Und unser Dax blieb stabil. Zumindest zum Start. Nutzte das Potential oberhalb von 16120 noch aus und schon sich wie erwartet hoch zur 16230 und auch bis zum Allzeithoch bei 16300 was er allerdings um ein paar Punkte verschmähte. Und dann war der Morgensport zu Ende und der Markt drehte ein . Bildete zum Mittag erste Umkehrsignale, bestätigte die mit einsetzendem amerikanischen Handel und drückte dann zum Abend angefeuert durch die FOMC nochmal richtig auf die Tube. Damit haben wir nun sogar schon unter der wichtigen 16120 geschlossen und auch im Tageschart ein klares Umkehrsignal gesetzt.

Damit wird es zum Donnerstag nun mal wieder richtig spannend im Dax , denn ein Verkaufssignal ist das mögliche Doppeltop im Tageschart nun schon. Aber dagegen steht unser Dax als Suppenkasper, der sich solche Späße im letzten halben Jahr schon öfter mal geleistet hat und dann Mittwoch oder Freitag eine fette rote Kerze mit Schluss auf Tagestief stehen ließ und dann folgte am Folgetag ein Anstieg von Minute eins bis Schluss. Für mich wird daher der Start zum Donnerstag unheimlich wichtig. Ich denke die ersten beiden Stundenkerzen könnten da schon über den ganzen Tag richten dann.

Schiebt sich der Kerl nämlich direkt mit grünen Kerzen hoch, oder startet gar per Aufwärtsgap, wären oberhalb von 16120 dann leicht wieder 16230 erreichbar und wenn er dort durchzimmert, wird er den Schwung und vor allem aber auch das Überraschungsmoment direkt dann ausspielen und durchs Allzeithoch bei 16300 durchplatzen bis zur 16365 durch. Sollten wir also nur grüne Kerzen, grüne Kerze, grüne Kerze zum Donnerstag sehen, dann lasst den oben ziehen. Holen kann er sich alles.

Schiebt er aber weiter schwach und wacklig durch und bleibt unter 16120 sind dann 16060 und 15975 / 15940 die nächsten Stationen. Dort ist dann guter Support nochmal vor dem Gapclose bei 15849 zu erwarten. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken gilt also der GH30RH KO: 14725 und der MA4UJ3 KO: 13975 und für Abwärtsstrecken der CU9QRK KO: 16405 und der JN8BH5 KO: 17130.

Fazit: Unser Dax hat sich oben am Allzeithoch nun richtig saftig abgeklatscht und damit ein gutes Umkehrsignal gestellt, oder die geilste Bärenfalle des Jahres :) Entscheiden wird sich das wohl schon direkt zum Start. Zieht der sich nämlich wieder direkt mit grünen Kerzen über die 16120 hoch, würde ich mit 16230 rechnen und dann sogar mit 16300 und einem Durchschuss dort bis erstmal 16365 und später mehr. Um unten weiterzukommen muss er nun klar unter 16120 bleiben und kann dann 16060 und 15975 / 15940 ansteuern. Der Bereich ist dann gut unterstützt. Bricht auch er, wäre der Gapclose bei 15849 dann das i-Tüpfelchen.