cybershredder

Bärenmarktrallyes besser erkennen (Part1)

CBOT:ZQZ2022   30 DAY FEDERAL FUNDS FUTURES (DEC 2022)
Der Aktienmarkt setzt immer mal wieder - mal mehr, mal weniger dynamisch - zu einer Erholung an.
Gegentlich stellt sich die Frage wie die Rallye einzuordnen ist.
Ist die Rallye der Beginn eines neuen Bullenmarktes oder "nur" eine Bärenmarktrallye?

Als Grundannahme gilt die allgemeine Börsenregel, dass steigende Renditen und steigende Aktien inkohärent sind.
Steigende Renditen führen tendenziell zu einem höheren Anteil an Anleihen und zu einer Reduzierung des Aktienanteils.
Steigende Renditen bei steigenden Aktien können kurzfristig vorkommen, sind aber nicht nachhaltig und somit ein Indiz für die Kurzfristigkeit einer Erholung Aktienmarkt.
Das gilt inbesondere für Abschwungphasen wie aktuell mit einer hohen Inflation und drohender Rezession. Bevor ein nachhaltiger Boden am Aktienmarkt gefunden ist, muss es einen Turnaround bei den Renditen geben.
Und genau dieser Turnaround verschiebt sich aktuell in fernere Zukunft.

Der Anleihemarkt ist der deutlich größere Markt und gilt gemeinhin auch als der smartere Markt, sodass er im Intermarket-Vergleich der Taktgeber ist und dabei helfen kann Status einer Aktienrallye einzuordnen.
Ich habe für die Darstellung die FED Fund Futures Rates und nicht die "normalen" Anleihekurse wie z.b. die zweijährige amerikanische Staatsanleihe genommen, weil die Future-Kontrakte verschiedener Laufzeiten deutlicher die Zukunftserwartung widerspiegeln. Die FED Fund Future Rates sind hier invers dargestellt, um die steigenden Renditen optisch abzubilden.

Fazit: Der Aktienmarkt setzt grad wieder zur Erholung an und auch diese Erholung ist meiner Einschätzung nach mit sehr sehr hoher Wahrscheinlichkeit wieder "nur" eine Bärenmarktrallye.
Dass der Aktienmarkt bereits einen langfristig tragfähigen Boden gefunden hat, halte ich für sehr unwahrscheinlich, da die Renditen weiter steigen und beides nicht zusammenpasst.
Der Turnaround für die Zinssenkungsphase verschiebt sich dabei deutlich in die Zukunft.
Wie weit die Rallye trägt, kann der Anleihemarkt natürlich nicht beantworten. Das BigPicture sagt lediglich: Achtung Bullenfalle.

Der Umkehrschluss gilt allerdings nicht. Sinkende Renditen bedeuten nicht, dass am Aktienmarkt der Boden erreicht. Wenn erkennbar ist, dass die US-Wirtschaft in eine Rezession abdriftet, wird die FED mit niedrigeren Zinsen gegensteuern, sofern die Inflation das schon zulässt. Dann hätten wir lediglich den Kipppunkt auf dem Weg IN die Rezession, der nicht gleichbedeutend mit einer Bodenbildung am Aktienmarkt ist

In Part2 gibts eine Projektion der Zinskurven, die das meiner Meinung nach noch viel deutlicher zeigen.
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.