Schulz-Team-Analytik

XRP Ripple - Bodenbildung und Topszenario Ripple #5 Methodik

Long
BITFINEX:XRPUSD   XRP / US Dollar
Guten Tag liebe Trader,

heute stellen wir Ihnen unsere XRP Ripple Prognose anhand eines unserer Charts vor , welche wir im Hintergrund nutzen um die korrekten Wellen-Zählungen zu identifizieren. Die eingezeichneten Linien zeigen Ihnen Unterstützungen u. Widerstände, welche von hoher Relevanz sind. Dabei berücksichtigen wir Fibonacci-Level, volumenstarke Schlusskurse, sowie Bottom- u. Top-Marken.

Für die Interpretation sind mehrere Aspekte von Wichtigkeit. Zum Einen gibt es gewisse Fibonacci-Level, welche von höherer Aussagekraft sind als andere. So z.B. das 61,8 % bzw. 161,8 % der jeweiligen Bewegungen. Andererseits sind für uns Bewegungen wichtig, welche durch erhöhter Handelsaktivität auf Kauf- bzw. Verkaufsinteresse hindeuten. Markante Hochs u. Tiefs sind schlussendlich für die Wellen-Zählung aussschlaggebend.

Wir achten zum einen auf Zonen, in denen sich die genannten Level konzentrieren, also bildlich gesprochen, viele Linien am selben Punkt sind. Zum anderen bemessen wir von uns genutzten Fib-Levels Relvanz bei.

Mit diesen Informationen könne wir lokalisieren, wo sich Boden- u. Zielzonen befinden, Konsolidierungsbedarf besteht oder sich Konsolidierungen konkret ereignen, Impulse von einer Korrektur gefolgt werden und Handelsinteresse wie ein Magnet von Kursmarken angezogen wird.
_____

Bevor wir näher auf die Quintessenz dieser Methodik eingehen, lassen Sie uns zunächst den weiteren Verlauf prognostizieren:

  • 1. primäres Szenario

    Einstieg: 0.69 $ - 0.80 $
    Zielzone: 2.86 $ - 4.31 $
    Zyklus-Top: 5.76 $ - 7.21 $

  • 2. sekundäres Szenario

Einstieg: 0.57 $ - 0.55 $
Zielzone: identisch
Zyklus-Top: identisch
_____

Wir beziehen uns nun auf unseren vorherigen Beitrag vom 12.11.

XRP hat in den vergangenen Wochen eine unübliche Bewegung vollzogen. Zunächst wurde der trendbildende Keil bullish aufgelöst, doch das anschließende Top ist auf einer niedrigeren Ebene gebildet worden. Als Bezugskurs hatten wir hier das Zwischenhoch vom 15.08 markiert, welches in der Spitze bei 1.349 $liegt. Das aktuelle Top wurde am 10.11. bei 1.348 $ gebildet und konnte nicht bis bis an das relevante Top vom 06.11. heranreichen bzw. darüber hinaus in die Zielbox.

Dies haben wir in der Folge als deutliches Verkaufssignal gewertet, da kein höheres Hoch gebildet werden konnte und sich so eine imminent impulsive Bewegung in eine übergeordnet korrektive Bewegung gewandelt hat. Daraus hat sich ergeben, dass die ursprüngliche Einstiegszone als absolutes Mindestziel für die korrektive Bewegung galt .

Diese Einstigeszone lag per Punktlandung im Tief bei 0.859 $. Aufgrund der verfehlten Impulsbildung, musste aber davon ausgegangen werden, dass sich die Korrektur auch noch eine Ebene tiefer erstreckt, sodass wir einen neuen Einstiegsbereich bis 0.79 $ auf der Unterkante, an unsere Kunden versendet haben.
An dieser Stelle müssen wir eingestehen, dass diese Prognose nicht zutreffend war, da der Abverkauf noch deutlicher erfolgte als angenommen. So hat sich das Tief am 04.12. bei 0.57 $ gebildet. Jedoch spielt sich nun die aktuelle Konsoliderung auf dem von uns erwarteten Niveau um 0.8 $ ab, sodass wir dennoch die Relevanz dieser Zone richtig eingeschätzt haben.

Wir würden entsprechend zu den genannten Kursen zum Kauf raten.

Da sich das jetzige Tief auf einer historischen Unterstützung gebildet hat, erwarten wir keine tieferen Schlusskurse. Die korrektive Bewegung hat einen logischen Abschluss gefunden und in aller erster Linie ist nun mit steigenden Kursen zu rechnen. Aus der sich ergebenen Struktur sind im weiteren Verlauf drei Zielbereiche relevant.

1.: 1. 05 $ - 1.12 $
Hier hat sich schlicht stärkerer Widerstand aufgrund der vorherigen Bewegungen gebildet, welche per kurzfristigem Fibonacci zustande kommt.

2.: 1. 40 $ - 1.46 $
Hier befindet sich sozusagen der Wellenbrecher für kommende Impulse. Gebildet wird diese Zone in erster Linie durch das lokale Top vom 06.09., welches es für eine nachhaltige Aufwärtswelle zu überwinden gilt.

3.: 1.71 $ - 1.75 $
Auch hier finden wir eine Fibonacci-Zone, wobei diese doch schon deutlich signifikant ist. Einen plakativen Indikator für die Wichtigkeit dieser Zone finden Sie am Kursverlauf der ersten drei Mai-Wochen. Alleine durch die gescheiterten Anläufe am 06. 05 . bzw. 07. 05 und 18. 05 . wird deutlich, dass wir hier auch in Zukunft mit Widerstand zu rechnen haben.
_ _ _ _ _

Zunächst rechnen wir mit einer vorläufigen Bewegung in den ersten Zielbereich. Dieser sollte zügig erreicht und abgearbeitet werden, möglicher weise sogar in einer recht starken Bewegung, die bis in den zweiten Zielbereich hineinreicht.
Diese Zone wird dann etwas kniffeliger, da wir hier einen Widerstand per Wellen-Zählung vorfinden. Erst ein nachhaltiger Ausbruch darüber ergibt ein übergeordnet bullishes Bild. Vorraussetzung dafür ist, dass diese Zone nach erfolgreichem Ausbruch als Unterstützung fungiert und nicht erneut verloren geht.
Das Abarbeiten dieser zweiten Zone sollte deutlichen Kaufdruck aufbauen, welcher bis zur dritten Zone führt. Hier wird sich entscheiden, ob wir es mit einem übergeordneten Impuls zu tun haben, oder XRP sich weiterhin in der Korrektur befindet.

In Elliott-Sprache würden sich in diesem Fall eine höhere B-Welle einer ABC-Korrektur bilden. Das Ergebnis wäre recht bitter, da wir eine noch tiefere C zu erwarten hätten. Diese müsste sich aller Wahrscheinlichkeit nach deutlich unter 0.5 $ befinden. Als valide Zielzone wäre dann 0.36 $ bis 0.28 $ zu nennen, oder im worst case bis hinunter auf 0.17 $.
Die aktuelle C liegt im jetzigen tripple-bottom zwischen 50 u. 60 Dollarcents.

Jedoch bemessen wir diesem Szenario nur rund 20 % Wahrscheinlichkeit bei. Primär halten wir die ABC für abgeschlossen und sind guter Dinge, dass auch die dritte Zone überwunden werden kann. In diesem Fall befindet sich XRP erneut in einem Impuls, welcher ein vorläufiges Ziel von 2.86 $ hat.
Doch nocheinmal: entscheidend wird sowohl die zweite, als auch die dritte Zielzone.

Sollte die zweite Zielzone nicht erobert werden, ist mit einer weiteren Konsolidierung zu rechnen, welche erneut bis herunter auf rund 0.8 $ führen kann. In diesem Fall ist zu beobachten wie stark die Korrektur ausgeprägt ist. Sollte sie zwischen 0.95 $ u. 0.85 $ zum Erliegen kommen, wäre dies ein Zeichen für Stärke. Reicht die Bewegung aber erneut herunter bis 0.8 $, würde die Konsolidierung tendenziell länger anhalten.

Sollte die dritte Zielzone nicht erobert werden, würden wir wahrscheinlich eine Abfolge wie am 10.11. zu sehen bekommen. Sobald sich also ein Top unterhalb dieser Zone bildet, ist mit der tieferen ABC zu rechnen, sowie wir eines am 04.12. gesehen haben und es ist äußerste Vorsicht geboten. Zunächst gilt es dann auf die Verkaufswelle bis hinunter auf die zweite Zielzone zu achten. Hier muss unbedingt Unterstützung gefunden werden für einen erneuten Anlauf der dritten Zielzone.

Im Idealfall bildet sich das erwartete Top sogar über der dritten Zielzone per Überwinden des Tops vom 06. 05 . und korrigiert anschließend maximal bis auf die Oberkante der zweiten Zielbox. Dies wäre das bullishste Szenario und ein Angriff aufs Hoch vom 14.04. bei 1.96 $ wäre die logische Konsequenz. Sobald dieses Hoch dann auch überwunden wird (womit wir in diesem Fall ausdrücklich rechneten), sind Kurse der generellen Zielzone zwischen 2.86 $ - 4.31 $ aktiviert.
_____

Ich hoffe, dass Ihnen nun nicht der Kopf qualmt und Sie der Erläuterung folgen konnten. Nun noch ein allgemeiner Hinweis abseits der technischen Analyse zu XRP und der Ripple Foundation.
Als Anleger oder potenzieller Interessent sollte es Ihnen bekannt sein, dass sich die Ripple Foundation im Rechtsstreit mit der US amerikanischen Börsenaufsicht SEC befindet. Die SEC wirft Ripple vor mit der Umsetzung und Anwendung des XRP ein Finanzprodukt zu lancieren, ohne dieses in einer anerkannten Kommission registriert zu haben. In dem laufenden Verfahren droht die SEC mit einer Strafzahlung von 1,3 Mrd $ gegen die Ripple Foundation. Lassen Sie sich an dieser Stelle bei der Interpretation dieser Summe bitte nicht von der Marktkapitalisierung des XRP-Token täuschen - hier besteht kein Zusammenhang!

Laut aktuellem Stand der Verhandlung befinden sich beide Parteien in der Phase, Beweise für die jeweiligen Positionen vorzubringen. Der Abgabetermin ist der 14. 01 .2022 und Beobachter gehen von einer Einigung nicht vor der zweiten Jahreshälfte 2022 aus.

Sollte Ripple gegen die SEC verlieren, würde dies ein Genickschuss für den Kurs bedeuten. Sollte Ripple das Verfahren gewinnen, stehen alle Türen offen ein revolutionäres Produkt für Finanzdienstleister auf den Markt zu bringen. Brisant ist beim XRP-Token allerdings, dass dieser nicht dezentral verwaltet wird, wie es der Nimbus des Kryptomarktes ist. Dessen sollte sich jeder Anleger bewusst sein.
_____

Falls Ihnen unsere kostenlose Analyse + Anlagestrategie gefällt und wir Ihnen einen Mehrwert liefern können, belohnen Sie dies bitte mit einem Daumen nach oben!
Fragen oder Kritik beantworten wir gerne!

Dies ist keine Anlage- oder Rechtsberatung und soll ausschließlich über unsere Meinung als institutionelle Analysten informieren.

Mein Name ist Alexander Schulz und wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Glück an der Börse!