SMK83
Long

Steigendes Gold Öl Ratio zeigt laufenden Kondratieff Winter

Das Verhältnis von Gold zu Rohöl ist ein exzellenter Indikator für Deflation und kontrahierende Weltwirtschaft.
Weitet Gold seine Kaufkraft gegenüber Rohöl aus, so zeigt sich im Allgemeinen ein stabiler bis leicht steigender Goldpreis und ein kollabierender Ölpreis.
Die Produktionskosten für Rohöl sind unterschiedlich und reichen von 12-15 Dollar je Barrel in den großen Ölfeldern im Nahen Osten bis zu ca 50 Dollar je Barrel in der Shale Oil Gewinnung.

Ein Kollaps des eher hochpreisigen Ölförderungssegments kann daher nur durch eine erhebliche Währungsabwertung vermieden werden, d.h. ein in Dollar (nicht notwendigerweise in Euro oder Yen) sehr stark steigender Goldpreis bei stabilem Ölpreis.
Dies wäre nur durch politische Intervention denkbar und die ist momentan nicht erkennbar. Daher erwarte ich zunächst erheblich billigeres Öl zwischen 15 - 20 Dollar je Barrel und einen Goldpreis bei ca. 1400 - 1500 Dollar je Feinunze.

Handeln würde man das Gold Öl Ratio, wenn man einen Anstieg erwartet, daher indem man Long Gold und Short Öl Positionen eröffnet. Dies dient nur zur Veranschaulichung und stellt keine Empfehlung dar .
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Hilfe holen Feature-Anfrage Blog & Nachrichten FAQ - Häufige Fragen & Antworten Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Hilfe holen Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden