Trading_Davi
Long

Schulter-Kopf-Schulter reversal mit Pullback

FX:USDJPY   US-Dollar / Japanischer Yen
Im Chart sehen wir von Anfang Januar 2018 einen Abwärtstrend, aktuell hat sich eine nicht ganz nach Lehrbuch aussehende Schulter-Kopf-Schulter Formation gebildet. Aktuell ist der Pullback schon noch im gange.

Ich gehe hier von einem Longtrend mit besagtem Ziel aus. Sollte die Nackenlinie (Unterstützung/Widerstand) nach unten hin gebrochen werden, könnte eine Fortsetzung andauern.

Hinweis: Hier auch die aktuellen Fundamentaldaten aus Wirtschaft und Nachrichten etwas mit verfolgen und deswegen, Nachtraden auf eigene Gefahr. Viel Spaß mit der Analyse
Apr 11
Kommentar: Der Kurs kämpft noch am unteren Rand der Unterstützungszone, sowie auf der Trendlinie. Ein Breakout dürfte nicht mehr lange auf sich warten
Apr 12
Trade ist aktiv: Der dritte Ausbruch aus der Widerstandszone ist erfolgt, daher rein ins getümmel.
Apr 13
Kommentar: Bis jetzt entwickelt es sich der Trade gut, wenn der Kurs über 107.500 schließen sollte, sind die Signale für ein weitere Longs positiv.
Apr 13
Kommentar: Anbei nochmal eine aktuelle prognose sowie Zieldefinition. Ziel 1 sollte aus meiner Sicht demnächst erreicht werden. Da wir in dem Bereich dann ein höreres Hoch im aktuellen Aufwärtstrend genieriert haben, kann wie vorhin geschrieben ein weiterer Longtrend mit zwischentzeitlichen Rücksetztern (vllt. Widerstand bei Ziel 1) passieren.
Apr 17
Trade ist aktiv: nach gutem Einstieg bzw. anfänglicher Entwicklung ist der Kurs auf die starke Unterstützung zurückgefallen und ist wieder abgeprallt. Der Auwärtstrend ist noch intakt, obwohl der Kurs einen Breakout an der unteren Trendlinie hatte.
SL bleibt bestehen. Trade läuft weiter.
Apr 23
Kommentar: Das Ziel ist auch hier in greifbarer nähe....
Apr 24
Trade geschlossen: Ziel wurde erreicht: Ziel erreicht "KASCHING"
folge dem long versuch. DE000UV60JF3

mit kleinem Einsatz stark gehebelt,-)
Antworten
Trading_Davi AlterFalter
@AlterFalter, Dann viel Erfolg!
Antworten
Der Kurs kämpft noch am unteren Rand der Unterstützungszone, sowie auf der Trendlinie. Ein Breakout dürfte nicht mehr lang auf sich warten.
Antworten
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender Shows So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Hilfe Center Einen Freund empfehlen Feature-Anfrage Blog & News FAQ - Häufige Fragen & Antworten Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Einen Freund empfehlen Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden