Official_Ponycar

Uranium Energie Elliot Wellen Analyse

Long
AMEX:UEC   Uranium Energy Corp
Guten Abend ihr Verstrahlten Investoren,

heute mal eine Analyse zu Uranium Energy mithilfe der Elliot Wellen :) viel Spaß

Bauen wir uns ein Grundgerüst... es wird jetzt ein bisschen Geschichtlich :)

Das Elliott Wellen Prinzip wurde in den späten l920ern durch Ralph Nelson Elliott entdeckt. Er entdeckte, dass die Finanzmärkte nicht chaotisch sind, sondern das sich die Märkte in bestimmten Zyklen bewegen, die die menschlichen Aktionen, hervorgerufen durch Ihre Emotionen bzw. durch Massenpsychologie, reflektieren. Elliott fand heraus, dass sich Ebbe und Flut der Massenpsychologie in immer wiederkehrenden Mustern, die sich in sogenannte Wellen unterteilen lassen, wiederholen. Diese Wiederholung nennt sich auch Fraktale in der Mathematik.
Teilweise basieren die Elliot Wellen auf der Dow Theorie, wen das interessiert kann sich darin auch einlesen. Fraktale sind mathematische Strukturen, die sich auf einer immer kleiner werdenden Skala unendlich wiederholen. Die von Elliott entdeckten Muster sind in der gleichen Art aufgebaut. Eine Impulswelle, die mit dem Haupttrend geht, zeigt immer 5 Wellen in Ihrem Muster. Darauf folgt eine 3 wellige Korrekturwelle. Kursbewegungen können aufgeteilt werden in Trends auf der einen und Korrekturen oder Seitwärtsbewegungen auf der anderen Seite. Trends zeigen die Hauptrichtung der Kursentwicklung, während sich Korrekturen gegen den Trend bewegen. In der Elliott Terminologie werden sie Impulswellen und Korrekturwellen genannt. Die Impulswellen-Formation besteht aus fünf erkennbaren Kursbewegungen, drei in der Richtung des Trends (I,III, und V) und zwei entgegen dem Trend (II und IV). Die immer kleiner werdenden Wellen werden bei Elliot Wellengrade bezeichnet und wiederholen sich auf jeder Zeitebene. Das Interessante hierbei ist, dass man aufgrund dieser Korrelation feststellen kann, ob man in seiner Zählung richtig liegt. Die Fraktale wurden erst viel später von Wissenschaftlern erkannt. In den l980ern bewies der Wissenschaftler Mandelbrot die Existenz der Fraktale in seinem Buch ,,The Fractal Geometry of Nature". Er erkannte die fraktale Struktur in allen Arten von Objekten und Lebensformen, ein Phänomen, das Elliott bereits in den 1930ern verstanden hatte.

Die Basis Theorie dahinter lässt sich mathematisch sowie physikalisch beschreiben:
,,Jede Aktion erzeugt eine Reaktion" gilt das Gleiche für die Finanzmärkte. Einer Kursbewegung (auf oder ab) muß eine entgegen gerichtete Bewegung folgen. Wie das Sprichwort sagt: ,,Was hoch geht muß auch wieder runter kommen." (Und vice versa). Mit den Fibonacci Streckenverhältnissen wird eine Chart Bewegung in verschiedene Proportionen aufgeteilt. Diese Fibonacci Verhältnisse finden sich auch in der Natur und in der Kunst wieder und somit auch an der Börse. Eine Aufwärts oder Abwärtsbewegung an der Börse ist nichts anderes als ein Streckenzuwachs oder Abnahme der sich im Chart bemerkbar macht.


Da wir nun geklärt haben wie die Wellen eigentlich Mathematisch und Physikalisch im Zusammenhang mit der Natur(Emotionen der Menschen) und Börse zusammenspielen machen wir uns daran den Charakter der einzelnen Wellen zu verstehen. Was bringt uns das denn überhaupt wenn wir den Charakter der einzelnen Welle kennen vorausgesetzt wir wissen in welcher Welle wir uns befinden ???

Die Idee, dass verschiedene Wellen unterschiedliche Charaktere haben, ist eine wichtige Erweiterung des Wellenprinzips per se. Sie bietet uns den Vorteil, das menschliche Verhalten auf eine persönlichere Weise in unsere
Formel einbeziehen zu können. Wir profitieren also davon und können zum Beispiel die Stimmung in einem Forum analysieren und davon ableiten in welcher Phase wir uns aktuell befinden. Das dies die Elliot Wellen berücksichtigen ist von unschätzbarem Vorteil gegenüber anderen Analyse Verfahren.
Was bedeutet das aber im Umkehrschluss ?
Elliott erkannte, dass es nicht die Nachrichten sind, die im Markt auftretende Muster verursachen, sondern irgendetwas anderes. Allgemein lässt sich sagen, dass die Neuigkeiten an sich keine wichtige, analytische Fragestellung aufwerfen, sondern vielmehr die Bedeutung anzeigen, die der Markt der betreffenden Nachricht verleiht oder beizumessen scheint. In Zeiten von zunehmendem Optimismus ist die vermeintliche Reaktion des Marktes auf eine Nachricht oft eine ganz andere als in Zeiten, in denen er sich in einem Abwärtstrend befindet. So ist es zwar ganz einfach, die Bildung der Elliott-Wellen auf einem Kurschart der Marktgeschichte zu erkennen, aber beispielsweise unmöglich, das Auftreten eines Kriegs, dieser dramatischsten menschlichen Unternehmung, aus den Aufzeichnungen des vergangenen Börsengeschehens herauszulesen. Das Verhältnis zwischen Marktpsychologie und den Nachrichten kann jedoch manchmal nützlich sein, besonders wenn der Markt sich anders verhält, als man „normalerweise“ erwarten würde. Deshalb ist es auch unwichtig welche Nachrichten oder News über eine Aktie auftauchen... Der Markt verschluckt einfach die News als ob sie gar nicht existieren würde. Das habt ihr bestimmt schon selbst mal bemerkt. Die Persönlichkeit eines jeden Wellentyps manifestiert sich immer, unabhängig davon, ob es sich um die Nanoebene
oder den Großen Superzyklus handelt. Diese Eigenschaften können nicht nur als Vorwarnung hinsichtlich der in der nächsten Sequenz zu erwartenden Vorgänge dienen, sondern uns manchmal auch helfen, genau festzulegen, wo
sich der Markt gegenwärtig innerhalb der Wellenfolge befindet, insbesondere wenn die Abzählung aus anderen Gründen unklar ist oder unterschiedliche Interpretationen zulässt.
Später dazu mehr für die aktuelle Situation bei Uranium Energy .

Nun machen wir aber uns daran die einzelnen Wellen zu charakterisieren( Props an die Leute die bis hierher gelesen haben )

Welle 1:
Eine Welle 1 bildet die Grundlage der Wellenbildung und wird meistens begleitet von geringem Volumen und einer geringen Marktbreite die aber durchaus Wachstum aufweist. Bei Uranium war das der Zeitraum
von der Corona Krisen Tief bis in den Mai/Juni. Niemand hat wirklich Uran auf dem Schirm gehabt. Diese Erkenntniss lässt die Anleger daran Zweifeln an den Gewinnzuwächsen der letzten Tagen/Wochen/Monate. Und dann passiert es... Die Aktie beginnt zu korrigieren.

Welle 2:
Zweite Wellen vernichten einen Großteil der ersten Welle fast gänzlich sehr schön zu beobachten bei Uranium Energy . Welle 2 hat die Aktie um 35% einbrechen lassen. Das ist noch Vergleichmäßig wenig wenn man bedenkt das zweite Wellen heftige Leerverkäufe auf den Plan rufen. 2. Wellen können bis in den Bereich von 99% Retracen, das bedeutet die 2. Welle zerstört die Kursgewinne der ersten Welle gänzlich. Meistens korrigiert die zweite Welle in den Bereich der 61,8%. Zweite Wellen enden mit geringem Volumen, was auf ein Ende des Leerverkaufes hinweist. Zweite Wellen bringen viel Angst mit sich und auch Emotionsüberschüsse die aber ignoriert werden müssen. Meistens werden sogar die Fundamentalen Daten der Firma angezweifelt und die Stimmung wird immer schlechter.

Wahrscheinlichkeiten der Korrekturen(Retracements)
1. < 50% (bzw. 38,2 % oder weniger) = nur ca. 12% der Fälle
2. 50% - 61,8% = ca. 73% der Fälle (häufig zu beobachten)
3. > 61,8 % = nur ca. 15% der Fälle

Welle 3:
Dritte Wellen sind richtig krass und meistens werden hier erst "Kleinanleger" aufmerksam auf die Aktie. Das drückt sich vor allem in guten Nachrichten aus oder die Fundamentalen Daten des Unternehmens haben sich verbessert. Hier ist auch zu beachten, dass der Markt an sich in der Breite steigt und auch andere Aktien an der Kursbewegung teilnehmen. Dritte Wellen bringen meistens das stärkste Volumen und die
größten Kursbewegungen und sind meistens die gedehnte Welle einer Sequenz. Daraus kann man offensichtlich folgern, dass die dritte Welle einer dritten Welle usw. der volatilste Stärkepunkt aller Wellensequenzen ist.
Diese Punkte führen unweigerlich zu Ausbrüchen, Fortsetzungslücken, expandierendem Volumen, außergewöhnlicher Breite, wichtigen Trendbestätigungen im Rahmen der Dow-Theorie und zu fortlaufenden Kursbewegungen und schaffen in den Märkten große Stunden-, Tages-, Wochen-, Monats- oder Jahresgewinne, je nach der Wellenebene der betreffenden Welle. Bei Uranium Energy war das der Zeitraum von 16 November 2020 bis 16.März 2021. Hier kann der Anleger die Aktie nicht mehr ignorieren und träumt schon von extremen Kursgewinnen :)

Wie stark können 3. Wellen extensieren oder Zuwächse gewinnen? Übrigens muss die Welle 3 ein Impuls sein, das heißt es müssen starke Kurszuwächse sichtbar sein.
Wahrscheinlichkeiten der Extensionen:
Wahrscheinlichkeit
45 % Extension von 161 % von Welle 1 an Welle 2
17 % Extension von 200% von Welle 1 an Welle 2
30 % Extension von 261,8 % von Welle 1 an Welle 2
8 % Extension zwischen 261,8 % und 423,6 % von Welle 1 an Welle 2
Wie wir davor gelernt haben läuft der Markt nach physikalischem Gesetz oder er alterniert(nähert sich an) in diese Richtung was uns darauf bringt das nach diesen massiven Kurszuwächsen auch eine Korrektur erfolgen muss! Das bringt uns dann zur 4. Welle... Da wir hier nun die massiven Kurszuwächse erlebt haben ist sich der Kleinanleger oder die meisten der Anleger sicher, dass sie aufs sichere Pferd gesetzt haben :)

Welle 4:
Vierte Wellen sind sowohl ihrer Tiefe (siehe „Tiefe von Korrekturwellen“ im Buch von Frost und Prechter "Das Elliot Wellen Prinzip") als auch ihrer Form nach vorhersagbar, weil sie sich der Wechselrichtlinie zufolge von der vorhergehenden zweiten Welle auf derselben Wellenebene unterscheiden sollten. In der Mehrheit der Fälle tendieren sie seitwärts und schaffen so eine Basis für die abschließenden Kursbewegungen der fünften Welle. Schwerfällige Titel erreichen ihr Hoch und beginnen ihren neuerlichen Abstieg während dieser Welle, da ihnen von Anfang an nur die Stärke einer dritten Welle auf die Beine helfen konnte. Diese ersten Rückschläge bereiten den Markt auf die mangelnden Bestätigungen und ersten Anzeichen von Schwäche während der fünften Welle vor. Bei Uranium Energy war das vom 26. März 2021 bis zum 19 August 2021. Bei den einzelnen Wellen gibt es auch noch zeitliche Aspekte, die ich hier aber nicht näher erläutere da es für die Leser die Aufnahmefähigkeit deutlich überdehnt :)

Wahrscheinlichkeit
15 % Retracement von 23,6 % von Welle 3
60 % Retracement von 38,2 % von Welle 3
15 % Retracement zwischen 50 % und 61,8 % von Welle 3
10 % Retracement größer/gleich 61,8 % der Welle 3

Welle 4 korrigiert mindestens 23% von Welle 3 und meistens sogar 38.2%, höchstens jedoch 61.8% der Welle 3. Normalerweise erreicht sie das Territorium von Unterwelle 4 der vorhergehenden Welle 3. Bei sehr starken Trends korrigiert Welle 4 manchmal nur 14%. Die Prozentzahlen können sich unterschieden je nachdem welche Erfahrungen der Trader gemacht hat. Ich greife hier auf die Daten von Frost und Prechter zurück :)

Nach der 4. Welle kommt nun die 5.Welle:

Welle 5:
Fünfte Wellen sind an den Aktienbörsen hinsichtlich der Marktbreite durchweg weniger dynamisch als dritte Wellen. Meistens weisen sie ebenfalls eine geringere Maximalgeschwindigkeit der Kursveränderungen auf. Allerdings kann die Geschwindigkeit der Kursveränderungen in der dritten Subwelle einer fünften Welle die entsprechende Geschwindigkeit der dritten Welle übersteigen, wenn die fünfte Welle gedehnt ist. Obwohl sich das Volumen durch aufeinander
folgende Impulswellen auf Zyklusebene oder darüber gewöhnlich steigert, geschieht dies in einer fünften Welle unter Primärzyklusniveau nur, wenn die fünfte Welle sich dehnt. In allen anderen Fällen kann man in einer fünften
Welle meistens ein fallendes Volumen erwarten, im Gegensatz zu dritten Wellen. Hobby-Anleger erwarten am Ende von langfristigen Trends manchmal einen Knalleffekt („blowoff“), obwohl der Aktienmarkt noch nie an einem Höchststand seine schnellsten Kurssteigerungen erzielt hat. Selbst wenn die fünfte Welle gedehnt ist, wird der fünften Welle der fünften Welle die vorhergehende Dynamik fehlen. Bei aufsteigenden fünften Wellen kann
der Optimismus trotz abnehmender Marktbreite sehr stark werden. Trotz allem verbessert sich der Marktverlauf im Vergleich zu den Rallyes der vorhergehenden Korrekturwelle. Testet am besten selbst eure Emotionen anhand der einzelnen Wellen Charakter...

Hier muss aber dringend gesagt werden das die 3. Welle und 5. Welle sich im Rohstoff Markt und Aktienmarkt deutlich unterscheiden! Bei den Rohstoffen ist die Welle 5 meistens gedehnt und im Aktienmarkt Welle 3 die extensierte Welle. Charakteristisch für die Welle 5 in den Rohstoffmärkten sind die Umstände die zu einem explodieren des Kurses führen! Meistens gehen diese enormen Kurszuwächse einher mit Angst vor Inflation oder Naturkatastrophen. Erkennt ihr nun eine Struktur im Markt ??? Ganz charakteristisch für 5. Wellen im Rohstoffmarkt sind die fallenden Aktien am Markt die viel von Hoffnung und Gier getrieben wird. Nur bin ich mir noch unsicher ob Uranium stark der Wellenstruktur der Aktienmärkte folgt oder der Rohstoffmärkte. Das kann man auch schön an Uranium Energy erkennen! Der Zeitraum der Welle 5 war vom 19.August 2021 bis 15 November 2021 und hat uns einen schönen Kurszuwachs um 200% beschert. Deshalb denke ich, dass Uranium eher dem Rohstoffmarkt folgt und wir noch tolle Kurszuwächse sehen werden....

Ausdehnung der 5.Welle:

Die Welle 5 und die Welle 1 sind, wenn die Welle 3 gedehnt war, häufig ungefähr gleich lang, oder es besteht zwischen ihnen das Verhältnis von 0,618. Die Welle 5 bildet häufig lediglich 61,8% der Länge der Welle 1, wenn die Welle 3 eine Ausdehnung von 2,618 der Länge der Welle 1 erreicht hat. Welle 5 entspricht normalerweise 100% oder 61% von Welle 1. Sie kann auch 100% von Welle 3 oder 61.8% der Netto-Gesamtlänge der Wellen 1 und 3 zurücklegen. Wenn Welle 5 die extensierte Welle ist, wird sie meistens 161.8% von Welle 3 oder 161.8% der Netto-Gesamtlänge der Wellen 1 und 3 entsprechen.
Ich werde hier explizit nicht auf die zeitlichen Aspekte der Elliot Wellen eingehen da der Umfang dafür viel zu groß dafür wäre... Wer sich dafür interessiert sollte sich die passende Lektüre dafür besorgen.

Nachdem nun alle 5 Wellen des Aufwärtsimpulses abgeschlossen sind kann man diese 5 Wellen als 1 neue große Welle 1 bezeichnen. Meistens benutzt man im Chart dafür eine andere Schreibweise. Ich habe mich für die grüne römische I entschieden um die einzelnen Wellengrade zu unterscheiden.
Wenn wir das uns zu Nutze machen können wir schon erahnen das nach den 5 Wellen eine Korrektur erfolgen muss. In dieser befinden wir uns aktuell. Korrkturwellen bestehen aus 3 Unterwellen! A B und C ergeben die 2. große übergeordnete Welle 2! Gekennnzeichnet mit der grünen römischen II im Chart. Die ABC Korrektur erfolgt oft im ZickZack Muster.

Welle A:
A Wellen sind typisch für den Anfang einer Bärenmarkt Rallye . Anfangs sind die Anleger noch optimistisch und sagen sich selbst ein, dass es nur eine vorübergehende Korrektur sei um dann ein neues Hoch auszubilden. Zeitlich gesehen haben wir bei Uranium Energy den 12.11.2021-07.12.2021 als Welle A gekennzeichnet. Charakteristisch für A Wellen sind der anhaltende Optimismus der Anleger. Wenn Welle A Teil eines Triangles, einer Welle B oder einer Welle 4 ist, korrigiert sie häufig 38.2% der kompletten vorhergegangenen Welle 5. Bei Uranium Energy sind wir sogar über das 61,8% Fibo korrigiert. Hier wird schon deutlich dass sich nach einer so starken A Welle eine starke C ausbilden wird.
Typisch für A Wellen sind das hohe Ausverkaufsvolumen.

Welle B:
B Wellen sind richtige kleine Biester, da sie die Abwärtswelle A korrigieren. Sie sind außerordentlich vorherzubestimmen und lassen die Bullen wieder aufleben. Bei Uranium Energy war dies der Zeitraum vom 14 Dezember bis 06 Januar circa. Zeiträume nenne ich hier nur grob, da dass eigentlich jeder im Chart selbst nachschlagen kann. Das schlimme an B Wellen ist die Vielfalt die diese Welle an Mustern annehmen kann. Hier kommt es zu Fehlausbrüchen, hohem Volumen, Spekulativem Anlegerverhalten und durchgeknallten Kurszielen, da gelegentlich die B Welle das Alte Hoch überschießen kann der Welle 5( ein schönes Beispiel ist der Bitcoin im November 2021 was zu falschen Schlüssen führte.) Dies lässt die Bullen meistens jubeln und arrogant werden! Bei Uranium hat sich die Welle B aber außerordentlich schön gebildet und keinen Ausbruch oder dergleichen erzeugt. Die B Welle bei Uranium Energy hat die Abwärtsbewegung der A Welle um 38% des Fibonaccis korrigiert. Eine Lehrbuchmäßige Korrektur der A. In einem Zigzag korrigiert Welle B meistens 38.2%, höchstens 61.8% von Welle A. In einem Flat entspricht sie ungefähr 100% von Welle A, mindestens 61.8% von A. In einem Expanded Flat ( Bitcoin November 2021) wird sie für gewöhnlich 138.2% von Welle A zurücklegen. Alles in Allem lässt sich sagen das man B Wellen nicht traden sollte und den Markt hier ausspielen lassen soll.

C Wellen(aktuelle Lage bei Uranium Energy )
Welle C hat mindestens die Länge von 61.8% der Welle A. Sie kann kürzer sein, ist dann aber normalerweise ein Failure, der eine starke Beschleunigung in die entgegengesetzte Richtung ankündigt. Im Allgemeinen entspricht Welle C 100% oder 161.8% von Welle A. Welle C erreicht in einem Expanded Flat oft eine Ausdehnung von 161.8% der Welle A. Hier können wir bei Uranium Energy ja bereits die vorangegangene A Welle messen und an das Ende der Welle B legen was uns auf Kursziele von 1,5$ bringen würde und das der Abschluss der C Welle bedeuten würde!
C Wellen bringen meistens verheerende Kursverluste mit sich und lassen die Anleger verzweifeln. Aktuell sind wir in dieser Lage bei Uranium Energy . Angst geht um und die Anleger verlieren langsam aber sicher die Hoffnung. C Wellen sind in der breite des jeweiligen Marktes sehr hartnäckig siehe Cameco etc alle Uran Aktien befinden sich in einem Abwärtstrend! Viele Kleinanleger schmeißen hier das Handtuch, weil sie bereits auf Verlusten von -30/40%/50% oder mehr sitzen :) Hier ist auch das deutliche Sentiment in Foren zu beachten, was uns auch zu Schlüssen für die C Welle bringen würde. Fundamentale Daten des Unternehmens werden in C Wellen stark angezweifelt.
Bei Uranium denke ich ist deshalb die Korrektur noch nicht zu Ende und wir werden noch weiter fallen. Mit diesem Wissen können wir aber Kursziele auf der Oberseite ausrechnen und uns bereits früh richtig positionieren.

Nun um nun zu verstehen wie wir uns in der Zukunft machen werden müssen wir uns dann noch mit der Extension beschäftigen!
Was ist das ?
Eine Extension ist eine Ausdehnung einer Welle. Meistens dehnen sich die Impulswellen der Aufwörtsbewegung, also enweder Welle 1,3,5. Wenn eine Welle extensiert( Im Aktienmarkt ist es meistens Welle 3 und im Rohstoffmarkt Welle 5) können die restlichen Wellen nicht extensieren. Bei Uranium hat ja die 5.Welle schön extensiert.
Da wir mit der ABC Korrektur ja die 2. übergeordnete grüne II abschließen in der fernen Zukunft können wir das Kursziel der 3. Welle in grün III berechnen. Diese 3. Welle können wir dann in der Zukunft auch wieder in 5 Unterwellen unterteilen
Dazu habe ich das Fib Extension Tool genutzt.
Das erste konservative Ziel wären die 10,50$ und darüber die 12,60$ wenn es ganz geil wird erreichen wir die 2.618 Fibonacci bei 16$!!!
Also noch viel Luft nach oben.
Woher wissen wir nun dann das es eventuell so kommt?

Ich finde dafür lässt sich zum einen das Sentiment nennen der aktuellen Anleger die viel zu hoch eingestiegen sind
Unter anderem verschieben sich die Gegebenheiten Fundamental begründet in unsere Richtung anstatt gegen Uns(Uran soll ja wieder grün werden, was für eine 3.Welle spricht in der Zukunft)
Inflation hoch deshalb Rohstoffe interessant
Strom wird in Massen benötigt im Zuge der Digitalsierung
Bisher hat die Wellenzählung perfekt funktioniert und andere "Pattern" wie die SKS Formation sind auch im Chart entdeckt worden.

Mein Fazit:
Ich denke auf psychologischer Ebene hilft uns hier die Elliot Methode ungemein um zu verstehen in welcher Phase wir uns akuell befinden. Für mich ist die Abwärtsbewegung aber noch nicht beendet, da wir im aktuellen Marktumfeld einfach von einer Annäherung an das 78,6% Fibonacci als wahrscheinlicher erachten. Wir handeln hier ja nur Wahrscheinlichkeiten und auch ich kann mich irren aber das was sich bisher zugetan hat, lässt mich noch zweifeln ob wir bereits den Boden gefunden haben. Ich werde aber sobald wir die C Welle abgeschlossen haben nochmal ein Chart Update bereitstellen.

Quellen:
Frost und Prechter - Das Elliott-Wellen-Prinzip-Der Schlüssel zu einem besseren Börsenverständnis
Ralph Nelson Elliot "Natures Law"
Elementare Theorie der Fibonacci- und Lucas-Zahlen
Das Mantissengesetz von Newcomb "Benfordsches Gesetz"

Disclaimer:
Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für Wertpapiere noch eine Aufforderung zum Handel mit Wertpapieren dar!


Gruß Pony




Trade ist aktiv: So eben eine Position(2/5 der geplanten Position) zu 2,50€ hinterlegt
Trade ist aktiv: Wir stocken auf und setzen eine Order bei 3€ und holen unsere restlichen 3/5 ab. Wir sind mehr als zuversichtlich und sehen eine großartige Zukunft für Rohstoffe und mit der steigenden Nachfrage nach Energie wird Uran interessanter nachdem die Preise ein Jahrzehnt unterdrückt wurden!
Euch gutes Gelingen :)
Kommentar: Ein externes Ereignis(BlackSwan) am Aktienmarkt wird immer wahrscheinlicher, was unser Team zu der Schlussfolgerung bringt dass Tech und Growth stark abverkauft wird und das Geld in Rohstoffen fließen wird werden wir unsere Positionen um 300% der eigentlichen Position aufstocken sobald dieses externe Ereignis stattgefunden hat :)
Euch viel Erfolg !
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.