pipsologie

4 Dinge die man über die Märkte am 7. April wissen sollte

TVC:SPX   S&P 500
1. Boris Johnson wurde am 27. März positiv auf das Coronavirus getestet. Nachdem es sein Körper nicht geschafft hat, dass Virus erfolgreich zu bekämpfen wurde er vorgestern in Spital geliefert und gestern auf die Intensivstation verlegt, wo er von Zeit zu Zeit auch künstlich beatmet wird.
2. Gestern wurden 79933 neue Fälle von Coronainfizierten registriert. Mit 29542 vermeldete die USA die meisten Fälle. Weltweit starben bisher 74837 Menschen. In Spanien und Italien fällt die Todesrate für den vierten Tag, was ein sehr gutes Zeichen ist.
3. Die Märkte nahmen die fallende Todesraten in Italien und Spanien zuversichtlich auf und stiegen stark. Der S&P500 stieg um etwa 7%, dem höchsten Schlusstand seit dem 13. März, aber auch die anderen Märkte weltweit stiegen um etwa 5% an. Der MSCI liegt aber immer noch 22% unter den Höchstständen vom Januar.
4. Die weltweit größten Ölproduzenten treiben die Diskussion über ein Abkommen zur Ölförderungskürzung an. Minister und Diplomaten werden in den nächsten zwei Tagen darüber sprechen, wer bereit ist, die Produktion zu kürzen, und um wie viel. Die wichtigsten Beiträge werden aus Saudi-Arabien, Russland und den USA kommen.

Kommentare