XETR:LHA   LUFTHANSA AG VNA O.N
Hier deutet einiges auf einen baldigen Impuls hin. Zum einen sehen wir hier ein EDT für welle C von 2 zum anderen haben wir hier eine Klare Korrektur Struktur im Kanal. Da wir in welle B Ein Dreieck haben kann es sich hier eigentlich auch nur um eine Korrektur handeln, zum anderen wäre das EDT bei einem Impuls zu früh da es wenn in der Welle 5 vorkommt. Daher ist für mich aktuelle der beste Punkt zum Kaufen gekommen.

Kommentare

Hallo dmnklmr,
Ich hatte eine ähnliche Idee wie du (de.tradingview.com/chart/LHA/wQ2jLBMD/), aber nachdem die Bodenbildung bisher ausgeblieben ist und weiterhin neue Tiefs gebildet werden muss man eventuell von weiter stark fallenden Kursen ausgehen. Ich glaube wir denken da zu klein. Schau mal auf den Monatschart. Da du Elliot Wellen kennst könntest du den Kurs übergeordnet auch als Abwärtsimpuls interpretieren, wobei wir gerade in der Welle 5 sein könnten.

Ich glaube Lufthansa hätte vermutlich vor dem Coronaschock eine ABC Korrektur beendet (sieht man im Chart), aber durch Corona ist aus der C Korrektur eine Welle drei geworden.
Mag sein, dass alles stimmt was du sagst (das wissen wir hinterher), ich wollte dir nur eine größere Perspektive geben, die du vielleicht übersehen hast.
Viele Grüße
+1 Antworten
@jenaparadies danke für deine Einschätzung wäre meine 2 Option gewesen sehe nur für Welle 4 ein Dreieck sollten wir Invalide gehen wäre es eine Expandierende Flat und wir kommen wie du sagst bis S1, sehe nur aktuell, wie in meiner Analyse angesprochen, ein Dreieck somit fällt Welle 5 aktuell weg und ich warte ab bis wir Bestätigung erhalten indem wir die EDT Linie brechen und anschließend aus dem Kanal brechen.
Antworten
Also Dreieck in der aktuellen Korrektur.
Antworten
@dmnkmler, verstehe was du meinst. Ich habe leider mit Dreiecken nicht so gute Erfahrungen gemacht, weil sie immer irgendwie größer, steiler, oder doch zu etwas anderem werden.
Ich habe bisher selten gesehen dass ein Kurs einfach so nach einer Abwärtsbewegung bounct. Und selbst wenn der Kurs das schafft gibt es meistens eine Art Konsolidierung nach dem Anstieg oder einen Pullback. Versuchen im tiefsten Punkt einzusteigen hat mich schon viel Geld gekostet. Ich warte lieber bis die Bewegung nach unten schwächer wird. Was ganz gut klappt ist den RSI zu beobachten. Er sollte irgendwann wieder anfangen Richtung 50 zu steigen. Und der Kurs sollte mal eine altes Hoch überschreiten. Dann fange ich an zu schauen.
Antworten
Zudem schau ich ganz gern nach Pivotpunkten falls du die kennst. Schau mal, wie gut die Pivotpunkte in den letzten Jahren respektiert wurden. Sie wurden angelaufen und der Kurs ist dann weiter nach unten gelaufen um Unterstützung in S1 oder S2 zu finden. Dieses Jahr sieht es wieder genauso aus. Der nächste Unterstützungspunkt S1 liegt in einer Unterstützungszone bei 6.30€. Die Welle 5 ist typischerweise kürzer als die Welle drei, deswegen erwarte ich, dass der Kurs dieses Jahr bei S1 Unterstützung findet.
Antworten
@jenaparadies Privot Points kenn ich bislang noch nicht. Würde natürlich auch funktionieren klar bin gespannt was passiert Aktien halte ich langfristig deswegen wäre es kein Problem tiefer zukommen denn dann können wir fleißig nachlegen ;)
Antworten