Balteo

GEO Group - Jetzt REITS kaufen?!

Long
Balteo Aktualisiert   
NYSE:GEO   Geo Group Inc (The) REIT
Die GEO Group ist ein amerikanischer REIT, der sich auf den Betrieb von privaten Gefängnissen und psychiatrischen Einrichtungen spezialisiert hat. Mit 22.000 Mitarbeitern und 102 Einrichtungen kommt das Unternehmen auf eine Marktkapitalisierung von 950 Mio.
USD.
Im Jahr 2020 wurden in den Vereinigten Staaten etwas mehr als 57 Milliarden US-Dollar für staatliche Strafvollzugsanstalten ausgegeben.

Wieso GEO?

Im REIT Bereich gab es zuletzt starke Abverkäufe. Das Portfolio vieler Unternehmen weist einen erhöhten Anteil an leerstehenden Büroimmobilien auf. Hinzu kommen erschwerte Bedingungen bei der Anschlussfinanzierung und gestiegenen Zinsen.
Die angeschlagene Branche sieht sich nach der Corona Zeit einer neuen Krise gegenüber.

Jetzt ist es ein leichtes zu begründen, dass die Gesellschaft einen gewissen Bedarf an Gefängnissen und psychiatrischen Einrichtungen hat und hier der Abverkauf dieses REITS eine Übertreibung darstellt, allerdings ist es zu einfach so zu denken. Wer schlecht wirtschaftet, keine Rücklagen vorzuweisen hat, der wird nach einfacher Marktwirtschaft verdrängt und jemand Anderes betreibt dann fortan die Gefängnisse.

Zum Chart:

Ein Blick auf den Chart zeigt uns, dass wir uns auf dem Niveau von 1996-1998 befinden. Des Weiteren hat die GEO ihren langfristigen Trendkanal (hellblau) verlassen und zwar deutlich bevor äußere Störfaktoren wie Corona (grüner Kasten) auftraten.
Erfreulich ist hingegen, dass die GEO es geschafft hat, aus dem fallenden Trend auszubrechen (rot gestrichelt). Nach Bildung eines Doppelbodens, auf dem wir in der Gegenwart angekommen sind, glückte uns nun bisher der Retest auf der Nackenlinie des W Bodens.

Der Blick auf den Tageschart. Sinnbildlich für die Errungenschaft eines echten Bodens ist der Kampf um die 23er Fib Erholung, an der wir bisher scheiterten. Das übergeordnete Sea Pony (Pink) startet seinen Siegeszug erst bei Verlassen seiner Drehzone (pink), d.h. erst oberhalb von 14 USD wird ein glasklares Kaufsignal generiert. Bis dahin hat sich GEO allerdings schon fast verdoppelt. Ebenfalls betonen möchte ich hier, nur weil das Ziel des Sea Pony bei 28 USD wartet, dass wir erstens keinen Zeithorizont, sprich ETA haben. Zweitens es sich bei diesem Wert um einen REIT und keinen KI-Techkonzern handelt. In der Vergangenheit legte der Kurs in 8 Jahren eine ver-4-Fachung hin, was recht ordentlich ist, wenn man bedenkt um welche Branche es sich handelt.

Fazit:
Sollte der Doppelboden halten, spricht nichts dagegen, dass sich die GEO auf einen nächsten Angriff auf das 23er Fib macht, und dieses, sofern meine unten genannte These Form angenommen hat, überwinden wird.


Ebenfalls dürfte der Druck auf die FED zu einer Zinspause bis hin zu einer Kehrtwende der Zinspolitik ein Aufatmen unter vielen REITS darstellen. Nur sollte klar sein, dass, sobald sich Etwaiges herauskristallisiert, die Rotation auf REITS u. a. dann bereits begonnen hat.
Spinnt man das Gedankenkonstrukt weiter, so werden steigenden Arbeitslosenzahlen abgeglichen mit den Statistiken zu Straftaten gelinde gesagt eher nicht zu schließenden Gefängnissen führen.

Achtet auf euer Risiko und über ein Like würde ich mich freuen
Balteo
Trade ist aktiv:
Update zu GEO:
Erstes Lebenszeichen heute mit einem +6 % Start in den Tag und Sprung damit über markante Highs in der kleinen Zeiteinheit. Der Markt scheint nun innerhalb der REITS zu Selektieren, betrachtet man im Gegenzug eine MPW (Krankenhäuser), welche fortwährend fällt. Wichtig wird es jetzt sein das aufgebaute Momentum zu halten. Bei ca. 8.8 USD wartet dann noch ein Kabelsalat aus den GDL um sich dann erneut ans 23er Fib der Erholung zu wagen.