EUREX:FDXM1!   MINI DAX FUTURES (CONTINUOUS: CURRENT CONTRACT IN FRONT)
Der gestrige Tag (Montag, 06.05.2019) startete mit einem Paukenschlag! Ein Down-Gap von 229 Punkten!!! Damit war der Dax aber nicht allein, auch die Aktienmärkte in Asien und in den USA zeigten deutlich rote Vorgaben. Gründe für diese Anfälligkeit waren sowohl technischer Natur (US-Indices, DAX , Sensex… an wichtigen Widerständen) als auch politischer Natur „Trump twittert und die Welt zittert“.

Nach dem ersten Schreck haben sich die Marktteilnehmer allerdings direkt wieder auf die Käuferseite geschlagen und einen Großteil der Kurslücken wieder geschlossen. Dies zeigt, dass die Märkte zum einen sehr unsicher sind und zum anderen weiter alternativlos. Es besteht die Angst vor einer größeren Korrektur, auf der anderen Seite werden kleine Rücksetzer direkt wieder gekauft. Es scheint weiterhin so, dass bei der dynamischen Aufwärtsbewegung seit Anfang des Jahres, mal wieder keiner so recht dabei ist 🙂

Kommen wir zum wichtigen Teil! Aus technischer Sicht notiert der Dax weiterhin über der wichtigen Zone zwischen grob 11.800 und 12.000 Punkten. Dass es im März an diesem Bereich nicht zu einer weiterführenden Abwärtsbewegung gekommen ist, zeigt deutliche Stärke. Größere Widerstände befinden sich aktuell in den Bereichen 12.450 und 12.575 Pkt . Solange die breite 12.000er Unterstützung hält, bleibt das langfristige Chartbild bullisch!

Der obere Gap-Widerstand sollte im ersten Anlauf Verkäufer auf den Plan rufen und eine kurzfristig handelbare Reaktion nach unten zeigen.

Nach der deutlichen Erholung kann es heute zu weiteren Versuchen kommen, das Gap zu schließen. Sollten Rücksetzer nicht sonderlich dynamisch ausfallen, stellen die kurzfristigen Unterstützungen Intraday-Kaufmarken dar. Vor allem der Bereich um 12.260 Punkte könnte von Interesse werden.

Wir dürfen nach einem derart volatilen Tag allerdings nicht erwarten, dass sich der Markt heute erneut derart dynamisch entwickelt. Die Erwartungen (Intraday Kursziele) dürfen nicht zu groß gesetzt werden!

Riskieren Sie pro Trade maximal 1% Ihres Depotwertes!

Der Handel mit Wertpapieren unterliegt hohen Risiken und kann zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Der Einsatz von Futures , Optionen und CFDs kann zu einem höheren Verlust als dem eingesetzten Kapital führen (Nachschusspflicht).

Diese Analyse stellt keine Anlageberatung oder Anlageempfehlung dar!

Ihr Mario Steinrücken
JETZT zum Gratis-Webinar "Moneymanagement für kleine Konten" anmelden und den Turbo für Ihr Depot zünden!
https://tradingblog-academy.de/moneymanagement-fuer-kleine-konten/

http://www.tradingblog-academy.de
http://www.tradingblog.de
schliess mich meinen nachbarn an. gut geschrieben. hat man mal verstanden wie der dax funktioniert, kann man auch getrost auf die 1% regel verzichten. easy money every day.
Antworten
Danke für diese wirklich erstklassige Analyse!
Antworten
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender Shows So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Hilfe Center Einen Freund empfehlen Feature-Anfrage Blog & News FAQ - Häufige Fragen & Antworten Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Einen Freund empfehlen Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden