PrimeTrading

Die unendliche Geschichte des EUR Short

Short
PrimeTrading Aktualisiert   
OANDA:EURAUD   Euro / Australischer Dollar
First things first:
Die deutschen Inflationsdaten werden mit 3.7 oder 3.8 heute niedriger ausfallen als der Konsens (4.0) sie erwartet
-> Ein Punkt von vielen warum der Short im Euro ein geschenkter Gaul ist.
Kommentar:
Business as usual:
Wie vorhergesagt fallen die deutschen Inflationsdaten mit 3.8 niedriger aus als vom Konsens erwartet.
Kommentar:
Die Inflationsdaten der Eurozone sollten heute neidriger ausfallen als vom Konsens (3.1) erwartet.
Kommentar:
Die Inflationsdaten der Eurozone fallen mit 2,9% wie angekündigt niedriger aus als vom Konsens erwartet.
Kommentar:
Heute Nacht tagt die RBA und verkündet ihren Zinsentscheid.
Der Markt preist eine 50/50 Wahrscheinlichkeit für eine Zinserhöhung ein, während ich persönlich die Wahrscheinlichkeit eher bei 90% verorten würde.
Bei einer Zinserhöhung und einem hawkishen Statement sollte der AUD in den kommenden Wochen weiter Stärke sehen -> gut für meine EURAUD Shorts!:)
Kommentar:
Die RBA erhöhte zwar die Zinsen, aber ihr Statement war außerordentlich dovish, was zum Pullback im AUD führte.
Es klang fast so als hätte der Markt die RBA "gezwungen" die Zinsen zu erhöhen, obwohl sie dies eigentlich gar nicht wollte.
-> ein schwaches Zeichen der RBA, dass nicht gerade vor Selbstvertrauen strotzt.

Am EURAUD Short Trade ändert dies langfristig gesehen nichts, da die hartnäckige Inflation, sowie die robuste Wirtschaft den AUD stützen wird.
Zwei Punkte die man von der Eurozone freilich nicht gerade behaupten kann ;)
Trade ist aktiv:
Trade läuft. Diese Woche stehen wichtige Daten aus Australien an, entscheidend werden aber die Inflationsdaten Ende November.
Kommentar:
📊🇪🇺Die Industrieproduktion der Eurozone, welche heute um 11 Uhr veröffentlicht wird, sollte schlechter ausfallen als vom Konsens erwartet.
-> Gut für meinen EURAUD Short
Kommentar:
Wie vorhergesagt fällt die 📊🇪🇺Die Industrieproduktion der Eurozone schlechter aus als vom Konsens erwartet.
Kommentar:
Der Trade leigt mit +200 Pips vorne. Sobald hier die +250 Pips bzw. +1% erreicht sind werde ich einen Teilprofit nehmen.

Heute stehen uns die EUR PMIs bevor, sollten diese ähnlich katastrophal wie die letzten ausfallen, wird die Abwärtsfahrt des EURAUD mit erhöhtem Tempo weitergehen. Lets see!
Kommentar:
📊🇩🇪Die deutschen Inflationsdaten werden heute niedriger ausfallen als vom Konsens erwartet.
-> Hervorragend für meinen EUR Short!🟢
Kommentar:
📊🇩🇪Selbstverständlich kamen die deutschen Inflationsdaten (3.2) gestern niedriger als es der Konsens (3.5) erwartet hatte✅️
Easy🔮

Doch damit nicht genug:
📊🇪🇺Auch die Inflationsdaten der Eurozone werden heute niedriger ausfallen als es der Konsens erwartet🔮

➡️Was ich bereits im Juli vorhergesagt hatte:
("Die Headline Inflationsrate wird bereits im Dezember um die 3% betragen")
🔮Wird heute eintreffen: Morgen beginnt der Dezember und wir werden eine Inflationsrate unter 3% in der Eurozone sehen🔮

➡️Und damit weitaus niedriger als der Markt, aber insbesondere auch die EZB damals erwartet hatten✅️
Kommentar:
📊🇪🇺Die Inflationsdaten aus der EU fielen wie angekündigt niedriger aus als vom Konsens erwartet✅️

🔮Wir sind nun wie im Juli vorhergesagt
(Zitat: "und spätestens im ersten Halbjahr 24 die 2% Zielmarke erreichen.")
näher an der 2% Zielmarke als es der Markt und insbesondere die EZB sich vor einigen Monaten zu träumen gewagt haben🤫

📉Der EURAUD Short entwickelt sich prächtig und liegt aktuell mit über +400 Pips im Profit.
Sobald hier die Unterstützung bei 1.64500 fällt brechen alle Dämme und der Trade landet im Take Profit
-> Ausgezeichnet✅️

Schauen wir mal was wird, was wird :))
Trade geschlossen: Ziel wurde erreicht:
✅️Take Profit erreicht: +510 Pips✅️

🟢Ein sehr schöner und einfacher Trade🟢

Hier die nackten Zahlen:
🟢Profit: 510 Pips✅️
🟢Dauer des Trades: 2 Wochen✅️
🟢Zeit im Drawdown: 0✅️
🟢Pips im Drawdown: 0✅️

🟢Checkt meinen anderen EURAUD Trade (ebenfalls im Profit) für ein längerfristiges Profitziel aus!🟢
Kommentar:
🏛🇪🇺Diese Woche haben wir die EZB Sitzung, wobei sie wie erwähnt ihre Wachstums- und Inflationsprognosen massiv nach unten revidieren wird!📉
-> darüberhinaus stehen uns auch viele, viele weitere enorm wichtige Datenpunkte bevor (FED, CPI, etc.) die den Markt ordentlich durcheinander wirbeln werden.

🟢Sollte der EURAUD dadurch mehrere 100te Pips nach oben getrieben werden, würde ich von weiter oben noch einmal draufhauen
(Zusätzlich zu meinem weiteren verbliebenen EURAUD Short (aktuell +400 Pips✅️ ) siehe unten)

Kommentar:
🟢Nachdem der EURAUD immer weiter fällt ist auch mein anderer EURAUD Short nicht mehr weit vom TP entfernt.🟢
Falls wir hier doch noch eine Korrektur sehen, würde ich diese für weitere Short Einstiege nutzen✅️
Kommentar:
📊🔮Der nächste Fokus wird auf den EUR Inflationsdaten Anfang Januar liegen. Diese werden einen Anstieg der Inflation verzeichnen und diese wieder in Richtung der 3% Marke heben.
-> Dies könnte die EZB in falsche Fahrwasser bringen, wird dieser Schub, aufgrund von Basiseffekten und einem Einmaleffekt der deutschen Energiepreisbremse, nur vorübergehend sein.

Spätestens mit den Februar und März Inflationsdaten wird die Fehlannahme einer langfristig erhöhten Inflation klar erkennbar werden.
Kommentar:
🇪🇺📊Zugleich bekommen wir heute die PPI Zahlen der Eurozone (Inflationsdaten der Produzenten), welche um 11 Uhr veröffentlicht werden.
Diese werden niedriger ausfallen als vom Konsens erwartet.

-> Dürfte meinen Euro Shorts gefallen✅️
Kommentar:
📊🇪🇺Wie angekündigt fallen die PPI Daten der Eurozone niedriger aus, als vom Konsens erwartet✅️
-> easy✅️
-> Zusammen mit den ebenfalls niedriger als erwarteten CPI durchgehend gute Nachrichten von der Inflationsfront für die Eurozone
Kommentar:
📊🇦🇺Die Beschäftigungsdaten aus Australien haben in hohem Maße enttäuscht.
➡️ -64k insgesamt und -100k Vollzeitarbeitsplätze, schlechter geht es kaum!
➡️ Außerhalb der Coronakrise war dies der schwächste Arbeitsmarktbericht aller Zeiten!
➡️ Ein schwerer Schlag für alle Hoffnungen auf eine weitere Zinserhöhung der RBA im Februar und die Frage ist nun, ob wir 2024 überhaupt weitere Zinserhöhungen sehen oder ob dieser Zyklus beendet ist.
📊🇦🇺 Die australischen CPI-Daten am 31. Januar werden hierbei ein wichtiger Faktor sein, lets see!
Kommentar:
🏛🇦🇺Die RBA fletschte ihre hawkishen Zähne heute und drängte die Markterwartungen für eine erste Zinssekung im Mai entschieden zurück.

-> Ich gebe ihr Recht: die RBA hat im Gegensatz zur EZB keinerlei Eile mit überhasteten Zinssenkungen voranzupreschen

📊🇦🇺Mit den Arbeitsmarktdaten aus Australien nächste Woche werden wir diese Sicht sehr wahrscheinlich bestätigt bekommen🟢

Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.