Evan_Moe_Money
Long

Walt Disney spricht zwei sprachen

NYSE:DIS   WALT DISNEY COMPANY (THE)
Fundamental:

Walt Disney hat viel investiert in den vergangenen Monaten: etwa in den Kauf von 21st Century Fox, in die neuen Star-Wars- Themenparks und in die Streaming-App. Das Geld ist sehr gut angelegt, denn auf diese Weise untermauert der Konzern langfristig seine Ambitionen, der größte Entertainer der Welt zu sein. Vor allem der Streamingdienst macht Disney deutlich stärker, kann das Unternehmen doch dort seinen massenhaft vorhandenen hochwertigen Content anbieten, ganz ohne die Einnahmen teilen zu müssen. Gleiches gilt für Sportübertragungen. Die App ESPN+ hat innerhalb von nur einem Jahr über zwei Millionen Abonnenten gewonnen. Es spricht einiges dafür, dass Disney den Dienst weiter ausbaut und verschiedene Abo-Modelle startet. Denkbar ist auch ein weltweites Angebot von ESPN+. Die Nachfrage nach Top- Sportevents ist nach wie vor vorhanden, das Problem bei ESPN im TV war nur der hohe Abo-Packet-Preis.

Technisch:

Der Kurs bewegt sich entgegen den Indikatoren RSI und MACD . Laut Lehrbuch stünde hier eine harte Korrektur ins Haus. Allerdings bildet sich derzeit ebenfalls eine Flaggen-Formation bzw . ein Aufsteigender Keil nach einem sehr scharfen Anstieg. Technisch gesehen ist ein Breakout nach oben durchaus möglich.

Ich persönlich tendiere hier zu steigenden Kursen, solange die untere Linie der möglichen Flagge hält.

Viel Erfolg.
Kapitalerhalt steht über allem.

Trade what you see, not what you think
Die Disney-Aktie hat im Zeitraum von 12 Monaten 27 % Performance hingelegt. TROTZ der genannten Investitionen. Da ist an Phantasie so ziemlich alles eingepreist was geht. Jetzt muss der Konzern liefern. Der Fair Value der Aktie liegt bei 108 USD. Derzeitiger Kurs 140 USD. Es ist kompliziert... ;-)
Antworten
Happy-Andrej finlog_blog
@finlog_blog, hi ;) wie genau berechnest du die Fair Value Aktien ?
Antworten
finlog_blog Happy-Andrej
@Happy-Andrej, hey :-) sehr gute frage 👍🙏🏻 es gibt wie immer diverse möglichkeiten. ich nutze das DCF-Modell. heißt discounted cashflow. dabei werden die zukünftigen cashflows des unternehmens (z.b. für die nächsten 5 jahre) mit einem prozentsatz abgezinst. quasi eine art sicherheitsmarge. der daraus berechnete cashflow stellt den wert des unternehmens dar - wie gesagt anhand der zu erwartenden zahlungsströme . ertrag, leistung und gewinne eines unternehmens sind in der bilanz „gestaltbar“, cashflow NIE!
Antworten
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender Shows So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Hilfe Center Einen Freund empfehlen Feature-Anfrage Blog & News FAQ - Häufige Fragen & Antworten Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Einen Freund empfehlen Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden