UnknownUnicorn1362419

DAX - Warten auf den G7-Gipfel in La Malbaie 2018

OANDA:DE30EUR   Germany 30
===========================================
DAX - Warten auf den G7-Gipfel in La Malbaie 2018
===========================================

Unter Berücksichtigung der letzten Tage und den vorangegangen Analysen/TradingIdeas wirtschaftlicher und politischer Risiken lässt sich folgendes
zusammenfassen:

+ Wie rot eingezeichnet hatten politische Unsicherheitsfaktoren in Italien dazu beigetragen, dass der Spread zwischen 10 jährigen italienischen und deutschen Bundesanleihen sich massiv ausgeweitet hat und die Renditen italienischer Anleihen markant anstiegen. (Ausfallrisiko stieg an)

+ Trump machte Ernst und die ersten Strafzölle traten in Kraft.
=> https://www.focus.de/finanzen/news/hande...

+ EU führt Vergeltungszölle ein.
=> https://www.krone.at/1718783

+ Mexico führt Strafzölle auf US Schweinefleisch ein.
=> http://www.handelsblatt.com/politik/inte...

Fazit:
Negativer Newsflow bzgl. globaler Strafzölle sowie dessen Umsetzung und Inkrafttretung sind bereits in die Märkte eingepreist.

Italienische Banken beruhigen sich, der DAX preist Fakten ein und fängt synchron zum Zusammenziehen des Spread's IT10vsDE10 an zu steigen und eine Wartungshaltung einzugehen vor dem G7 Gipfel in La Malbaie.

Stahlwerte die von US Strafzöllen betroffen sind notierten gestern wieder im Plus:

Thyssenkrupp: + 1,81%
Salzgitter: + 1,85%
Toyota: + 1,64%
Voestalpine: +4,97%

=> Fakten sind eingepreist.
==================
Wie geht es weiter?
==================
*China - Wollen keine Eskalation in Handelsstreit mit USA"
https://de.reuters.com/article/usa-china...

„Trumps“ trade war:
Trump sticks with hard line on trade as showdown looms at G7"
https://www.investing.com/news/economy-n...

"Merkel räumt Dissens bei G7 ein – Abschlusserklärung offen"
https://www.thueringen24.de/welt/article...

Fazit: Fakten und negativer Newsflow eingepreist - Erwartungen auf dem G7-Gipfel gehen gegen null.
Erste Anzeichen einer nicht erwünschten Eskalation werden sichtbar.

=> Positive Berichterstattung seitens des G7 Gipfels dürften den DAX weiter steigen lassen und den Anschub Richtung Norden geben.

Währungsmärkte:

http://www.livecharts.co.uk/currency-str...

EUR, GBP sowie USD aktuell stärker. Yen schwächer.

Geld fliesst global in Aktiva und Risiken werden verhältnismäßig in einer zurückhaltenden Haltung eingegangen:

weltweit notieren Futures im grünen Bereich:
https://www.investing.com/indices/indice...

Sentiment:

EUWAX: 50

EUREX:
Juni: 1,28
Juli: 1,5
August: 1,23
Sept: 1,84

Volatilität:
VIX: 13.03
VDAX: 15,56





Kommentar: Kleiner Tippfehler: Korrektur auf G7 Gipfel am 08.06.18 - 09.06.18 (im Chart)
Trade ist aktiv: Long.

"OECD - Deutsche Exporteure trotz Zollstreits weiter in Wachstumsspur"

https://de.reuters.com/article/deutschla...
Kommentar:

EUWAX (Retailer Sentiment): -43

PCR am Terminmarkt: 2,37
Trade ist aktiv: