WallStreetIntelligence

Warum ist JPY eigentlich zum sicheren Hafen geworden?

FX:CADJPY   Kanadischer Dollar/Japanischer Yen
Mit dem Auf- und Abebben des Risk-on und Risk-offs an den Aktienmärkten rücken JPY-Paare immer weiter in den Fokus. Warum? Naja: JPY ist ein sogenannter "sicherer Hafen". Die Währung wird bei Risk-off Szenarien (fallenden Aktienmärkten) gekauft und bei risk-on Szenarien (steigenden Aktienmärkten) verkauft.

Warum ist dies eigentlich so?
Die Antwort liegt mal wieder in einer fundamentalen Logik: Der Haupttreiber für Währungen sind - tada! - natürlich die Zinsen in der jeweiligen Währungsregion. Aha... und wieso das? Ganz einfach: Je höher die Zinsen in einer Region, desto mehr Geld fließt dort hinein, um es anzulegen. Höhere Zinsen = Höhere Renditen = Dort möchten wir natürlich anlegen! Umgekehrt ist es genauso: Niedrige oder fallende Zinsen = Kaum Rendite = Geld verlässt die jeweilige Währungsregion. Und was geschieht in diesem Prozess mit der Währung? Genau! Sie fällt und steigt mit den Injektionen und dem anschließenden Abzug der Gelder.

In Japan haben sich die Zinsen jedoch seit Ewigkeiten kaum gerändert: 1995 war der Zinssatz bei 0.50%. Nun liegt dieser seit 2008 zwischen +0.1% und -0.1%. Diese Schwankungen sind für Anleger unattraktiv und deswegen besteht kein "Zinsrisiko". Dieses Zinsrisiko ist der "korrekte Fachbegriff" für das Szenario, welches ich gerade oben beschrieben habe. Währungen ohne Zinsrisiko unterliegen also weniger fundamentalen Schwankungen und sind somit "sicherer" - daher das Name "sicherer Hafen"! ;)

CAD/JPY ist ein attraktives Währungspaar, mit welchem wir die o.g. Dynamiken spielen können. Hält heute und/oder morgen das Risk-On Sentiment der letzten Tradingwoche an, wird JPY als sicherer Hafen verkauft. Dies führt zu einer Longchance im CAD/JPY aus einer Korrelationsperspektive. Technisch gesehen macht dies jedoch auch sehr viel Sinn, denn ein Ausbruch über die ca. 88.12 würde das knacken des letzten Hochs der Abwärtsbewegung bedeuten und die momentane Aufwärtsbewegung beflügeln. Eine Etage höher bei ca. 89.13 liegt dann die nächste Long-Chance.

Also, liebe Tradingview Community: Risk-On = JPY wird verkauft = CAD/JPY steigt. Zusammen mit einem technischen Ausbruch ist dies ein Beispiel dafür, wie wir bei WSI Trades finden.

Freue mich auf unsere Kommentare und wünsch Euch viel Erfolg diese Woche!

Euer Meikel
Ex Wall Street Trader aus New York
18 Jahre Tradingerfahrung

Live Trading, Signale & Analysen: https://wallstreet-intelligence.com/signale/

Gratis Telegram Gruppe: https://t.me/therealwallstreetinsider

Disclaimer:
https://de.tradingview.com/disclaimer

Kommentare

Die einzige Community mit Wallstreet Logik im Rücken🤓💸
Antworten
@TorbenE, Die Wall Street Banken bewegen mit Ihrem Kapital die Märkte. 90% der 6.6 Billionen USD jeden Tag stammt von der Wall Street. Deshalb denken und traden wir genauso wie diese Trader und die Ergebnisse sprechen für sich. Weiter so!
Antworten
Das Beste an WSI, man bekommt auf wirklich JEDE Frage eine ähnlich kompetente Antwort - umgehend! Bin seit November dabei und immer noch begeistert...
Antworten
@PoldiChen, Das freut wirklich sehr und dies wird auch so bleiben. Wir wachsen jeden Tag zusammen. Freue mich auf die Zukunft!
Antworten
Super erklärt, danke! Wieder was neues gelernt bei WSI. Das wußte ich noch nicht.
Antworten
@tantefine123, Wird immer so weiter gehen. Freue mich auf die Zukunft :)
Antworten
Danke sehr schön erklärt :-).Würde ein steigender Ölpreis bei gleichzeitigem Risk On den CAD noch zusätzlich befeuern?
Antworten
@eagleheart45, Guter Punkt. Das wäre bei einer großen Bewegung in Öl meist der Fall. Steigender Ölpreis = Kanada nimmt mehr durch Ölexporte ein = Chancen auf eine Zinserhöhung steigen = Kapital fließt nach Kanada = CAD steigt. Super!
Antworten