Evan_Moe_Money

Die BTC-Story, und meine Prognose für die Zukunft

BITSTAMP:BTCUSD   Bitcoin / Dollar
Bitcoin             , und die Blockchain Technologie sind inzwischen ja hinlänglich bekannt. Auch das es wohl den einen oder anderen Trader gibt, der per Crypto-Trading sein Vermögen gemacht hat. Auch die Zukunft wird immer wieder als extrem rosig beschrieben, mit Kurszielen bis zu 1.000.000,00 bis 2025 habe ich schon alles gehört...

Dies alles kann gut sein. Meistens wird ein Zusammenhang hergestellt, zwischen dem Werdegang der BTC             (Kroyptos allgemein), und der Zukunft. Das ist im Trading auch ganz normal und für mich als Techniker ein tägliches Arbeitswerkzeug. So wird immer wieder auf den langen Weg verwiesen, den BTC             zurücklegen musste um erstmals die 1.000 Dollar Marke zu knacken, und den danach noch längeren Weg zur 10.000 Dollar Marke. Von da an ging es rasant auf die 20.000 zu. Und dann kam Weihnachten 2017...

Allerdings gibt es einen großen Unterschied zwischen Kryptos und anderen Handelbaren Instrumenten. Alle auf Blockchain beruhenden Kryptos, wurden vom Moment Ihrer "Geburt" auf eine bestimmte Anzahl limitiert, die nicht überschritten werden kann. Somit sind Krypto-"Münzen" per Definition wertvolle "Gegenstände" da sie nur in einer Limitierten Anzahl vorkommen, ähnlich wie Öl oder Gold             . Und Ähnlich dem Goldrausch in den USA, gab es letztes Jahr einen weltweiten BTC-Rausch.

Dann kam ein sehr spontanes Ende dieses Rausches, und das zu der Jahreszeit, zu welcher weltweit die "Versöhnlichste" Stimmung herrscht. Am 17.12.2017 war ein BTC             rund 19.500,00 Dollar wert. Am 30.12.2017 war der Schlusskurs bei ungefähr 12.500,00 Dollar.

Wie kann es also sein, das innerhalb so weniger Tage ein so stark gehandeltes Instrument einen so dramatischen Kursverfall erlebt hat, obwohl ja die Nachfrage ungebremst hoch war?

Bitcoin             wurde als future handelbar.

Was die Banken dadurch erzielen wollten, haben Sie brilliant erreicht. Erstens haben Kryptos durch den Futures-Handel ihren "Inneren Wert" (in Form von begrenzter Stückzahl) verloren, da ja jetzt jeder Trader weltweit, fast ohne Limitierung am "Boom" Teilhaben konnte. Ohne das lästige angemelde auf Kryptobörsen und das umständliche Auseinandersetzen mit "Wallets", oder die Wechselkurse von FIAT zu BTC             und dann zu den anderen Kryptos. Jetzt konnte jeder Trader, ganz bequem, über seinen Broker mit Kryptos handeln. Das wertvollste was die BTC             (stellvertretend für alle Blockchain Kryptos) bis dahin hatte, war die Limitierung, da als Zahlungsmittel noch nicht Marktreif. Diese Limitierung war nun weg.

Und als zweites haben (fast) alle Banken den BTC-Futures geshortet. Warum? Jede Kryptowährung macht eine Bank quasi überflüssig, da mein Geld direkt von meinem Wallet zu einem anderen Wallet übertragen werden kann, ohne das es bei einer dritten Partei "zwischengelagert" werden muss. Somit haben die Banken also Ein Risiko erkannt, dieses Risiko als Future handelbar gemacht, es dann massiv geshortet, und dann Stück für Stück wieder in den Markt zurückfließen lassen. Da die Banken die größten Short-Postionen halten, habe die Banken auch die Kontrolle über den BTC             Kurs.

Meine Zukunftsprognose fällt also eher düster aus:

Solange die Kryptos "nur" einen theoretischen Wert, quasi einen "Sammlerwert" haben, wird der Kurs langfristig weiter fallen.
ALLERDINGS: Sobald es ermöglicht wird, das Kryptos in unseren Alltag integriert werden, wird der Wert wieder ansteigen, dann gibt es auch wieder reales Interesse an den eigentlichen Währungen, nicht nur an den futures .
Erst wenn ich also ganz alltäglich meinen Kaffe mit BTC/ETH/Ripple oder sonstigem bezahlen kann, werden Kryptos wieder interessant. Wahrscheinlich wird es früher losgehen, wenn die ersten Maschinen automatisch untereinander Dienstleistungen kaufen.

Als langfristige Kapitalanlage würde ich derzeit also lieber "alles andere" nehmen. Allerdings muss auch erwähnt werden, das BTC             derzeit größtenteils von privaten Tradern gehandelt wird, was die Technische Analyse sehr sinnvoll werden lässt.

Viele Grüße,

Evan.
Meine Einstiegskriterien
Formation
Starker Trend
EMA200 bestätigt Trend
"Solange die Kryptos "nur" einen theoretischen Wert, quasi einen "Sammlerwert" haben, wird der Kurs langfristig weiter fallen.
ALLERDINGS: Sobald es ermöglicht wird, das Kryptos in unseren Alltag integriert werden, wird der Wert wieder ansteigen, dann gibt es auch wieder reales Interesse an den eigentlichen Währungen, nicht nur an den futures .
Erst wenn ich also ganz alltäglich meinen Kaffe mit BTC/ETH/Ripple oder sonstigem bezahlen kann, werden Kryptos wieder interessant. Wahrscheinlich wird es früher losgehen, wenn die ersten Maschinen automatisch untereinander Dienstleistungen kaufen. "...

--) Genau sehe ich es auch, auch wenn ich den BTC nicht handele , schliesse ich mich deiner Aussage an. Schöne Grüße ....Logan
Antworten
DE Deutsch
EN English
EN English (UK)
EN English (IN)
FR Français
ES Español
IT Italiano
PL Polski
SV Svenska
TR Türkçe
RU Русский
PT Português
ID Bahasa Indonesia
MS Bahasa Melayu
TH ภาษาไทย
VI Tiếng Việt
JA 日本語
KO 한국어
ZH 简体中文
ZH 繁體中文
AR العربية
Startseite Aktien-Screener Devisen-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Stock Charting Bibliothek Feature-Anfrage Blog & Nachrichten FAQ - Häufige Fragen & Antworten Hilfe & Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Meine Support Tickets Support kontaktieren Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden