Kryptoturk85

"BTC CHART UPDATE" – sind wir nun am Ende ?

COINBASE:BTCUSD   Bitcoin / Dollar
Was geht meine lieben Freunde, Follower & Krypto Ladies,

der Slogan für die 28. Kalenderwoche lautet: "Input für Jedermann"
Viel Spaß beim lesen ;)

Wie erwartet hemmt das Sommerloch die Anzahl der Trades, da sich auch viele derzeit außerhalb des Marktes befinden.
Zudem sind viele Anleger im Urlaub und die vielen "Bad-News" sorgen für weitere Kurs Aussetzer.

Welche Bedeutung hat der 17. July 2021 auf den Markt ?
Tja, denn heute ist der Stichtag für das "Unlocking" im Graysacle Bitcoin Trust Fond. Unser Wal Gray Scale hält über +650 tsd. Bitcoin als Vermögensverwalter im Pot. Das sind umgerechnet über +20 Mrd. US-Dollar und bilden eine ernstzunehmende Summe.

In diesem Fond sind einige Unternehmen und Rich Guys involviert, die sich den Markt zunutze machen!!!

Das grundsätzliche Problem besteht darin, dass dieser Fonds im 1.Quartal +11% unter dem Kurs gemanaged wurde, quasi ein Preisvorteil durch das Portfoliomanagement im Fokus steht und für private Anleger wie uns nicht zur Verfügung steht. Auf der anderen Seite besteht das Risiko wie bei der ehemaligen Finanzkrise Goldman Sachs Short Wetten im Backround platziert werden könnten, sodass egal in welche Richtung sich der Markt bewegt, zulasten der kleineren Marktteilnehmer (uns) Gewinne mitgenommen werden.

Ein weiterer problematischer Punkt besteht darin, dass dadurch der Markt stark negativ beeinflußt werden könnte. Das viel warscheinlichere Szenario das uns gerade bevorsteht, ist das "Unlocking" also das Ende der Sperrfrist. Die großen Moby Dicks, also die Institutionellen hatten im Januar in den Bitcoin Trust investiert. Nun sind die 6 Monate rum, sodass diese Sperrfrist keine Gültigkeit mehr hat. Das bedeutet, die Bitcoin Positionen könnten durch die Firmen abgestoßen werden. Was das wohl mit dem aktuell abgeschwächten Bitcoin Kurs macht, könnt ihr euch vorstellen.

Nun aus meiner Ansicht gibt es einige Punkte, die den Ehrgeiz unseren mächtigen Bullen in diesem Jahr nur schwer zügeln können:

Erstens: Unsere Star Investorin "Cathie Wood" von "Ark Invest" hatte kürzlich bei fallenden Bitcoin Kursen ihre Position im Trust um knapp +30 Millionen Dollar aufgestockt. Jetzt ratet mal bei welchem Kurs ? Ja genau! Wie ich euch schon in den vergangenen Ideen mitgeteilt hatte, sind die 28.645 unsere Boo-Boo Price Phase. Für die reiferen Jahrgänge unter euch, die sich fragen wer das ist ? So heißt der kleine Freund vom Yogi Bär und siehe da, Ark Invest kauft +200 Dollar drüber. Na was ein Zufall aber auch.

Kommen wir zur nächsten positiven Statistik. Unzwar sind einige Investoren im Fonds dazu geneigt ihre Anteile zu halten. Warum ?
Ganz einfach; die Anteile am Trust Fonds vom Dezember und Januar also als Sie gekauft wurden, in dene war ein Aufschlag inkludiert.
Bedeutet, das Verhältnis war teurer als der zugrunde liegende Kurs vom Bitcoin . Die Investoren haben diesen Aufschlag trotzdem bezahlt, weil Sie auf steigende Kurse spekuliert haben. Was ist passiert ? Im Zeitfenster Januar bis July ist der Kurs um -54% gefallen.
Also werden diese Moby-Dicks geneigt sein, weitere 6 Monate zwangsläufig zu hodln was uns wie im Black Jack in die Karten spielt.

Hinzu kommen die bullishen Fakten, denn einige Staaten legitimieren schon den Bitcoin! Während in vielen Staaten der Welt die Kryptoregulierung zunimmt, erfreut sich der Bitcoin in Nordamerika nach wachsender Beliebtheit. Wie Ihr wisst, kam Anfang Juni die Nachricht durch El Salvador den Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel zu akzeptieren. Gefolgt von Paraguay, den dieses Land spricht über die 100% legalisierung der Kryptowährung. Der nächste intelligente wirtschaftsliche Zug kommt aus Panama, ebenfalls mit solchen Plänen Bitcoin in den Fokus der Bürgerinnen und Bürger zu bringen. Ach ja, bevor ichs noch vergesse: In Tansania empfiehlt die Präsidentin den eigenen Bürgern sogar, Kryptowährungen statt Fiat Geld zu nutzen. Bleibt gespannt abzuwarten, welches Land als nächstes mitzieht.

Als nächster Punkt gilt, dass wir in der Wirtschaft eine starke Inflation herrscht und der Bitcoin als globaler Inflationsschutz dient und damit könnte der Bitcoin wieder verstärkt in den Fokus der Anleger rücken, wie das bekannteste Edelmetall Gold . Daher vergleicht man bei Bitcoin nicht umsonst mit Gold und mutet ihm zu, in naher Zukunft das digitale Gold der Blockchain zu werden.

Zudem kommt der Faktor des Halving Zyklus, denn dieser ist noch nicht vorbei. Gemäß der Halving Zyklen Theorie, müsste sich der aktuelle Bullenmarkt noch mindestens bis zum Herbst diesen Jahres fortsetzen, bevor der Yogi Bär das Ruder übernimmt. Daher wären charttechnisch ab dem 20. August wieder mit steigenden Kursen zu rechnen. Da sich der Markt anfangen wird mit frischem Kapital zu füllen und somit eine Erholung aus einer Despair Zone erfolgt. Diese wird neue Anleger in den Markt ziehen, wodurch die Handelsbilanz aktiv zunimmt. Gegen Ende des 4.Quartals, wenn wir uns den Graycale Bitcoin Trust zur Hilfestellung nehmen, wäre im Januar 2022 mit einem starken Verkaufsdruck zu rechnen und wir ab dann stark in eine Bärenphase rutschen könnten.

Entsprechend könnten sich Nemo & Co. Gedanken machen, wie Sie bis Dato agieren werden.

Wünsche allen gutes gelingen..
Kommentar:
Kommentar:
#Support-Link Binance: 5% Aktion Spar Kampagne! https://bit.ly/3edhZzb

#Support-Link TradingView: http://bit.ly/3n2eS0P

#Support-Link Huobi Global: http://bit.ly/32v3n8Y

#Follow on Telegram: https://bit.ly/2P35mOx

Kommentare

Saubere Analyse
+1 Antworten