BITSTAMP:BTCUSD   Bitcoin / Dollar
In meiner letzten Idee, die ich unten verlinkt habe, präsentierte ich einen neuen EW-Count. Ich bedanke mich bei Die_Perfekte_Welle für die Aufschlüsselung der richtigen Zählung.

Im jetzigen Chart ist zu erkennen, dass wir in kleineren Wellengraden die b, sowie in Größeren die B, überstreckt haben.

Nach Elliott setzt man das LOW der 2 ( in meinem Fall der Corona Dump ) und das LOW der Welle 4 ( in meinem FAll NOCH nicht ausgebaut) in Verbindung, setzt einen Parallelchannel zum HIGH der Welle 3. So erhält man einen Trendkanal wie in meinem Chart dargestellt.
Es fällt auf, dass die untere Trendlinie, das Ziel einer regulären Flatkorrektur UND der zeitliche Zielbereich einer Welle 4 im großen Impuls nah beieinander liegen.
Den zeitlichen Zielbereich habe ich in meiner letzten Analyse dargestellt, die ich unten verlinkt habe.

Es fällt auch auf, dass das Ziel einer Running Flat Korrektur, das 0,618 Fibonaccilevel der Welle B, und das HIGH der Welle 1 des möglichen neuen Impulses nah bei einander liegen.

Bei einem Bruch unter die 52-53k sehe ich meine Variante der nicht ausgebauten Welle 4 als valide und rechne mit Preise um die 30k im Februar-März mit anschließendem Run auf die ca. 150k bis in den Dezember 2022.

Bei einer Trendwende im Bereich der 52-54k mit anschließendem neuen ATH sehe ich die Welle 4 bereits schon zu unseren vergangen Kursen , um die 30k, als abgeschlossen. Den maximalen Zielbereich sehe ich in diesen Fall bei 80-90k.

Nach meiner Meinung braucht der BTC eine starke Korrektur um mehr Kapital einzusammeln. Das MarketCap liegt bei ca. 1 Billionen USD, bei einem Kursanstieg von 100% vom jetzigen Zeitpunkt müssten 1000 MiIlliarden USD neu in den Markt kommen. Ich glaube nicht , dass die Retailers, dass ohne institutionelles Kapital schaffen.
Das Big Money wird sich nicht auf Höchstständen einkaufen, wo doch die Vergangenheit gezeigt hat, dass BTC nach Höchstständen gerne mal 80 % korrigiert.
Den ETF habe ich von Anfang an als negativ wahrgenommen, weil er nur mit FUTURES besichert ist. Und wir wissen ja, dass nicht die Futures den Markt machen sondern der SPOT Markt. Der ETF verwässert nur die physikalische Knappheit des BTC . Bei einem ETC wäre ich absolut bullisch.

Feedback ist gewollt und gern gesehen.

Es handelt sich hier um meine persönliche Meinung. Es ist keine Anlageberatung oder Sonstiges.


Beste Grüße

Mathias Schiller