JS_TechTrading

Ein schwaches Börsenjahr geht zu Ende

Long
BITSTAMP:BTCUSD   Bitcoin
Vom russischen Angriff auf die Ukraine und dem darauf folgenden Anziehen der Energiepreise sind die Vereinigten Staaten weniger betroffen als Europa, wobei die Aktienkurse 2022 in beiden Regionen i 2022 in die Knie gingen. Die Inflation nahm auch in den USA und Europa in diesem Jahr kräftig Fahrt auf und zwang die Notenbanken, mit deutlichen Zinserhöhungen gegenzusteuern. Diese zogen die Börsenkurse deutlich in Mitleidenschaft. In den USA wurde das seit der letzten Krise in 2008 das schwächste Börsenjahr verbucht.

Die DAX-Heatmap für 2022 sieht dementsprechend rot aus. Undisziplinierte Trader und Anleger mussten herbe Verluste hinnehmen. disziplinierteTrader sitzen die Krise aus und warten auf bessere Perioden an der Börse. Historisch betrachtet, dauern Bärenmärkte nur selten mehr als 2 Jahre, d.h. wir können in 2023 evtl. mit einer deutlichen Erholung rechnen.

Ich wünsche uns allen ein gesundes und friedvolles Neues Jahr 2023 und freue mich zusammen mit euch auf den nächsten Bullenmarkt, den ich spätestens für die zweite Jahreshälfte 2023 erwarte 🍾🍾


Combing the BEST of two WORLD's: Cathie Wood & Mark Minervini

Homepage: www.js-techtrading.com
eToro Copy-Trading: www.js-techtrading.com/new-copy-trading/
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.