StefanBode
Short

#AUDUSD - Fällt er nochmal 700 #pips? #tradingview

FX:AUDUSD   Australischer Dollar/U.S. Dollar
Fällt er nochmal 700 pips bis auf 0,70758?
Dann wäre A = C.
Bin gespannt.

Gruß aus Hannover

Stefan Bode
https://t.me/stefan_bode_analysen
Zins oder Dividende? Aktien oder Anleihen? Was sind Wandeloptionsanleihen?
Immobilien oder Rohstoffe?
Sind Lebensversicherungen sicher?
Geld richtig investieren!

http://www.fondslounge.de

Kommentare

Schöne Analyse Grus aus Celle
Antworten
Ich finde Deine Analysen sehr gut. Danke dafür. Eine Frage habe ich aber: Was folgt den wenn A=C ist? Würde mich gerne mal einlesen. Hast Du evtl. einen Tipp wo man die EW gut erklärt bekommt. Bin Anfäbger. Danke schon mal und schönes WE.
Antworten
@samd69, Wenn C=A ist, dann lässt sich das Ende dieser Korrektur sehr genau ermitteln. Quasi bis auf den Wert genau wie von Herrn Bode definiert.
Mit der (iv) endet dann die Abwärtskorrektur in Form eines dreiwelligen Zickzacks und der Aufwärtstrend wird fortgesetzt und die (v) angesteuert, die theoretisch bis zum Hochpunkt der (iii) läuft (als versagende (v) auch darunter), idealtypisch aber sogar darüber hinaus.

Infos zu EW gibts bei Youtube als Basisvideos sowie in Buchform zum Erlernen (kostet aber viel Zeit).
Antworten
samd69 LukeImpulsjaeger
@LukeImpulsjaeger, Dankeschön für die Erklärung
Antworten
samd69 samd69
@LukeImpulsjaeger wo würde man den ein SL setzen? Wäre über einen Tipp dankbar
Antworten
@samd69, Hi, so ein Mist, hatte dir gerade eine ellenlange Erklärung geschrieben und dann schmiert der Browser ab :-(
Nun aus Zeitgründen in Kurzform:

Alles an der Börse ist eine Wette mit Wahrscheinlichkeiten. S. Bodes Count kann richtig sein; er kann aber auch anders verlaufen und das Ende der c muss nicht dort enden wie vermutet, weil die auch kürzer/länger werden darf und auch weil ein ganz anderer Count laufen könnte.
Da du Anfänger bist, höre auf meinen Rat und lerne. aber sei NICHT investiert. Am Anfang verbrennen alle Geld an der Börse, nämlich Lehrgeld. Sei schlauer und beobachte Chartverläufe, definiere deinen favorisierten Chartverlauf, begründe ihn für dich und schau, wie oft du richtig liegst.
Lerne parallel Charttechnik und Elliott Wellen und verstehe die Chartmuster.
DANN gehe in den Markt und trade mit echtem Geld. Du wirst dann viel schneller ins Plus kommen als mit einer Hypothek vieler Fehltrades und hoher Verluste, die du erst einmal wieder aufholen musst.

André Tiedje ist einer der Meister seines Fachs (Herr Bode ist auch echt gut) und sein Buch EW simplified ist die Bibel. Kaufe es dir und lerne. Leider ist es nur Theorie und in der Praxis sind die Muster nicht immer so sauber wie im Lehrbuch, aber besser kannst du nicht lernen.

Einen SL kann ich dir nicht geben (außer das Hoch der i, welche nicht im Chart zu sehen ist, da sich die iv und die i nicht überschneiden dürfen). Das hilft dir hier nicht viel weiter, aber wenn du meinen Rat befolgst, dann sparst du viel Geld.
Und noch eines: Bitte folge nicht blind irgendjemandem, da niemand 100% Trefferquote hat, sondern lerne fleißig und versuche, deren Counts nachzuvollziehen.
Viel Erfolg!!!
+1 Antworten
Also C gleich 1.618 und a gleich 1 Länge
Antworten
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Angeworbene Freunde Coins Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden