DavidIusow

Ölpreis WTI: OPEC + Kürzungen und US Bestände im Fokus

TVC:USOIL   WTI Rohöl CFD's
Ölpreis WTI: Der Ölpreis WTI hat die Keilformation nach unten verlassen, hat allerdings eine gute Unterstützung bei 30 USD je Barrel. Erwartungen an Kürzungen und US Bestände halten sich die Waage.

OPEC + WILL EVENTUELL WEITER KÜRZEN

Gleich nachdem ich zu Beginn der aktuellen Woche schrieb, die OPEC + Länder sollten sich bald etwas einfallen lassen, um Marktteilnehmer auf Trab zu halten (Ölpreis: Mit positiven News weiter hoch), wurden gestern und heute Berichte in diese Richtung veröffentlicht. Saudi-Arabien sowie Russland haben sich am Dienstag über eine mögliche Verlängerung der aktuellen Kürzungen in Höhe von offiziell 9,7 Mio. Barrel pro Tag, beraten. Während Saudi-Arabien direkt eine Verlängerung bis Ende des Jahres vorschlug, wies der russische Energieminister den Vorschlag zwar nicht zurück, doch er führte an, es wäre eventuell eine bessere Idee , erst zu schauen, wie sich die Nachfrage nach Juni entwickelt.

Zu Beginn der Woche hat Novak eine Prognose aufgestellt, der nach er davon ausgeht, dass das Angebot-Nachfrage-Verhältnis in den kommenden zwei Monaten ausgeglichen werden dürfte. Dank der Kürzungen und einer anziehenden Nachfrage. Dennoch, positive Aussagen können zwar die Wogen für eine Zeit glätten, doch Marktteilnehmer könnten früher als gedacht in eine Warte-Situation verfallen und das bedeutet für den Ölpreis in der Regel zumindest keine übermäßig weiter steigenden Kurse.

US BESTÄNDE STEIGEN WIEDER

Währenddessen gab es gestern ein leicht negatives Signal aus den USA. Der API Bericht schätzte, dass Bestände von Rohöl erstmals seit drei Wochen wieder gestiegen sind. Tatsächlich war der Anstieg nicht klein. 8,7 Mio. Barrel bei einer Erwartung von einem Rückgang von 2,5 Mio. Barrel nach 4,8 Mio. in der Vorwoche. Dennoch, im wichtigen Lager Cushing waren sie trotzdem immer noch rückläufig, sodass sich die Reaktion des Ölpreises in Grenzen hielt.

Wenn der EIA Bericht den API Bericht heute Nachmittag bestätigt, könnte die Reaktion etwas harscher ausfallen. Auf charttechnischer Basis hat der Ölpreis WTI bereits einen Ausbruch nach oben aus der Keilformation verzeichnet und erholt sich wieder vom horizontalen Unterstützungsbereich bei 30 USD je Barrel. Kann er sich darüber halten, wäre es positiv für die Öl-Bullen. Ein Einbruch darunter könnte den Abverkauf beschleunigen
Meinen Twitter-Channel finden Sie unter https://twitter.com/DavidIusow Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen zeitnah kommentiert.

https://www.dailyfx.com/deutsch/dax-30
https://www.dailyfx.com/deutsch/dow-jones

Kommentare

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Einen Freund empfehlen Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden