FX:USDCNH   U.S. Dollar/Chinese Yuan
Dieses Paar repräsentiert den US-Dollar gegen Offshore-Chinesischer Renminbi. Die Renminbi wird auch oft als Yuan bezeichnet und verwendet die Buchstaben CNY beim Handel innerhalb von China. Der Yuan war früher an den US Dollar gebunden, darf nun aber auf einer täglichen Basis in einem begrenzten Abstand gegeüber der Reservewährung handeln. China ist der weltweit größte Exporteur und bleibt die zweitgrößte Volkswirtschaft hinter den USA. China hat die Kontrolle über den Wechselkurs verwendet, um die globale Finanzkrise abzuwehren und seine beherrschende Handelsposition beizubehalten - eine Anstrengung, die Anschuldigungen einer Währungsmanipulation nach sich zog.

Der sich zuspitzende Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika mit China hinterlässt zunehmend Spuren am Forexmarkt. Der chinesische Yuan steht seit 20 Handelstagen stark unter Druck und könnte fallen. Im letzteren Handelsverlauf erklomm der US-Dollar ein Sieben-Monats-Hoch von 6,640 zu 6,7334 Yuan. In diesem Monat hat der Yuan bislang mehr als drei Prozent abgewertet, mehr als in jedem anderen Monat seit 24 Jahren. Die chinesische Währung ist nicht frei handelbar, sondern kann nur in einen von der Notenbank täglich vorgegebenen Kurs in einer bestimmten Spanne über- oder unterschreiten. Der Handelskonflikt der beiden großen Volkswirtschaften hatte sich zuletzt signifikant verschärft. An den Aktienmärkten sind wegen der Spannungen Anleger nervös und realisieren Gewinnmitnahmen. Hinzu komme die Angst vor Ausfällen von Unternehmensanleihen und einem sich abschwächenden Wirtschaftswachstum in der Volksrepublik China. Als ein weiteres Indiz für anhaltende Kursverluste kann des Weiteren hinzugefügt werden, dass der Yuan im Vergleich zu anderen Schwellenländer-Devisen noch im Markt als zu teuer bewertetwird und sein Abwertungspotenzial noch nicht ausgeschöpft hat.

Mit dem Erreichen des Sechs-Monats-Tief im chinesischen Yuan, konnte der Greenback das 50-%-Fibonacci-Retracement bei 6,613 Yuan überwinden.
Damit liegt der US-Dollar rund 0,17 Prozent höher verglichen zum Vortag. Die Bullen hatten vorerst tatsächlich einen Schlusskurs oberhalb des besagten Retracementlevels erreicht,der Kurs könnte zunächst an dieser Widerstandszone weiterhin verweilen eher der Kurs seinen parabolischen Anstieg fortsetzt. Die Unsicherheit an den Märkten, könnte eine Ursache für den nahezu parabolischen Anstieg im Juni sein.