John_Bollinger

UPST - Suche nach einem Entry Short!

Short
NASDAQ:UPST   Upstart Holdings, Inc
Vorstellen möchte ich Upstart als meine "Volatilitäts-Aktie", weil sie so schön rauf und runter geht, dabei aber grundsätzlich ein aussichtsreiches Geschäftsmodell und eine sehr hohe Marktkapitalisierung (16 Mrd.$) hat. Sie ist erst seit Dezember 2020 an der Börse. Grundsätzlich bin ich also bullisch gestimmt.

Nach sehr gutem Geschäftsbericht am 10. August 2021 geht es nach längerer Seitswärtsbewegung nun steil bergauf. Kritische Stimmen werden, wie meist, geflissentlich überhört, aber dazu später.

Man hätte bereits fünf Mal long und sieben Mal short gehen können. Dabei gingen die jeweiligen Bewegungen stets über einige bis viele Tage, so daß keine übereilten Entscheidungen nötig gewesen wären. Natürlich muß man das Hoch oder Tief nicht genau treffen und der Gewinn muß nicht maximal sein.

Jetzt will ich noch etwas zuwarten und sehen, ob ich den Wendepunkt in ein Short-Investment treffe. Ein Analyst meinte, es könne durchaus noch bis auf 230$ gehen.
Dann kommt aber bereits der schwierige Herbst, in dem die Kurse häufig bis Anfang November nachgeben. Da UPST mit Konsumentenkrediten Geld verdient, neuerdings auch mit KFZ-Krediten (Übernahme von Prodigy), benötigen wir lediglich einige miserable Wirtschaftsdaten und schon geht es abwärts.

Auch die aufkommende Konkurrenz wie SoFi kann verunsichern. Der bisherige Expansionskurs kann eventuell nicht fortgesetzt werden, wenn sich die großen Banken gegenüber dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz bei der Beurteilung der Kreditnehmer als konservativ und eher resistent erweisen sollten.

Weitere zwei bedeutende Risiken stehen bei UPST im Raum:
1. Extreme Abhängigkeit von Credit Karma, einem Kreditaggregator. Karma wurde letztes Jahr von Intuit übernommen. Im ersten Quartal kamen 53 Prozent der Kunden (mit Kreditabschluss) von Credit Karma. Hier besteht die Gefahr, daß Intuit das Geschäft von UPST abzieht.
2. Abhängigkeit von zwei Banken. 56 Prozent des Transaktionsvolumens im ersten Quartal wurden über die Bilanz der Cross River Bank aus New Jersey gefunded. Mit einer weiteren Bank wurden im ersten Quartal 34 Prozent des Transaktionsvolumens abgewickelt und 25 Prozent der Umsätze generiert. Zwei Banken sind also verantwortlich für 85 Prozent der Umsätze. Es besteht die Gefahr, daß eine dieser Banken abspringt und ein Loch reißt, wenn nicht weitere Banken als Kunden gewonnen werden können. Diesen Aspekt gilt es nun insbesondere weiter kontinuierlich zu beobachten.

Mir geht es nicht darum zu entscheiden, ob der Kurs steigen oder fallen wird, sondern ich versuche mit meinem sehr einfachen Tradingsystem einen Kurs so genau wie möglich nachzutraden, long wie short. Die Frage, ob Banken in Zukunft zunehmend ihre Vergabeentscheidung für Kredite einem Algorithmus anvertrauen werden statt Scoringmodellen und als letzter Instanz einem Menschen, bringt mir die nötige Verunsicherung in den Kurs.

Da ich den Anstieg seit dem 10. August für sehr übertrieben halte, warte ich auf ein Short-Signal. Sobald dies erfolgt, werde ich dies hier melden!

Nun einige Worte zu meinem Tradingsystem:
Ich verwende Haikin-Ashi-Kerzen mit 30-Minuten-Intervall. Dazu als Indikatoren den EMA 9, den SMMA 15 sowie den MA 100 (s. Charts oben links). RSI & MACD sowie Volumenbeobachtung liefern weitere Hinweise.
Grundregel für den Entry long: Wenn es zu einer Kreuzung des EMA von unten nach oben durch den SMMA kommt UND WENN drei sehr große (volumenstarke) grüne Kerzen ohne Lunte über anderthalb Stunden entstehen. Die Kreuzung sollte oberhalb des MA100 erfolgen. Dazu die übliche Beurteilung RSI (überkauft, unterverkauft) und MACD (Kreuzung der Linien).

Grundregel für den Entry short: Wenn es zu einer Kreuzung des SMMA von unten nach oben durch den EMA kommt UND WENN drei sehr große (volumenstarke) rote Kerzen ohne Lunte über anderthalb Stunden entstehen. Die Kreuzung sollte unterhalb des MA100 erfolgen. Dazu die übliche Beurteilung RSI (überkauft, unterverkauft) und MACD (Kreuzung der Linien).
Kommentar: Schneller als gedacht treffen heute, Mittwoch, den 18. August 2021, bereits die ersten schlechten Wirtschaftsnachrichten ein:

1. Nicolai Tangen, Chef im Norges Bank Investment Management (Norwegens staatlicher Pensionsfonds), warnte, dass weltweit steigende Preise noch nie dagewesene Verluste nach sich ziehen könnten. Denn Inflation könnte letztlich zu viel höheren Zinsen führen. Dies wiederum würde das Portfolio des Fonds meist auf zwei verschiedene Arten treffen. Denn sowohl die Anleihen- als auch die Aktienmärkte würden belastet. "Es könnte zu Rückgängen (im Wert des Gesamtportfolios) kommen, wie wir sie noch nie erlebt haben", sagte Tangen.
2. Die Pandemie werfe immer noch einen Schatten auf die Wirtschaftsaktivität, sagte der US-Fed-Chef.
3. Mit deutlicheren Kursverlusten hat die Wall Street auf die Nachricht reagiert, dass die US-Notenbank wahrscheinlich bald damit beginnen wird, ihre Unterstützung für die heimische Wirtschaft zurückzufahren. Die Mehrheit der Notenbanker hält es unter bestimmten Voraussetzungen für angemessen, schon in diesem Jahr damit zu beginnen, die monatlichen Anleihekäufe allmählich zu verringern, wie aus dem Protokoll der jüngsten Fed-Sitzung hervorging. Allerdings kam diese Botschaft nicht unerwartet. Schon zu Beginn der Woche hatte das Wall Street Journal berichtet, die Fed-Vertreter hätten sich darauf verständigt, in rund drei Monaten mit der Drosselung der Anleihekäufe ("Tapering") zu beginnen.

UPST hat heute eines neues Hoch bei 220 Dollares erreicht und am Ende bei 212,27$ und plus 6 Prozent geschlossen.
Da ich derzeit noch long bin, muß ich morgen und übermorgen den Kursverlauf genauestens beobachten!
Trade ist aktiv: Nach dem Hoch bei 220 ging es in den beiden letzten Handelstagen wieder bergab.
Nach meinem Tradingsystem gab es am 19.8. im Pre drei rote sowie dann gegen 16 Uhr weitere drei starken roten Kerzen, am Abend kamen nochmals drei, während diese letzten dann auch deutlich unter den MA100 zu liegen kamen.
Eigentlich wäre ich also kurz dem dem Hoch short gegangen, aber ich traue dem Wert noch wesentlich mehr zu. Der nächste Geschäftsbericht wird um den 9.11.21 erwartet. Bis dahin warte ich noch auf stärkere Signale in die eine oder andere Richtung.
Die oben geschilderten schlechten Wirtschaftsnachrichten wurden binnen zwei Tagen vom Markt absorbiert, Dow und Dax haben leicht zugelegt. Weiterhin bullish!
Trade ist aktiv: Dienstag, 24. August 2021
Volumenstark und kaum zu bremsen! Bleibe weiterhin long und bullish.

Bericht bei SA von gestern, 23.8.2021:

"Die Aktien von Upstart (NASDAQ:UPST) steigen in der Sitzung um 3,7 %, nachdem das Unternehmen vorrangige Wandelanleihen im Wert von 661,3 Mio. $ ausgegeben hat.
Das Unternehmen erhielt $645,5 Mio. an Nettoerlösen aus dem Verkauf der Anleihen.
Der anfängliche Umtauschkurs der Anleihen beträgt 3,5056 pro $1.000 Nennwert der Anleihen, was einem anfänglichen Umtauschpreis von $285,26 pro Aktie entspricht.
Upstart verwendete ca. 58,5 Mio. $ des Erlöses für den Kauf von privat ausgehandelten Capped Calls, die die potenzielle Verwässerung der Stammaktien bei einer Umwandlung der Anleihen verringern sollen.
Die Capped Calls haben jeweils einen anfänglichen Ausübungspreis von ~$285,26 pro Aktie und einen anfänglichen Cap-Preis von $400,36 pro Aktie. Die Capped Calls decken, vorbehaltlich von Verwässerungsschutzanpassungen, ~2,3 Mio. Stammaktien ab."
Trade ist aktiv: Wow, der run von gestern scheint bei 219$ zu halten!?

Upstart mal nach dem CAN-SLIM-System nach William J. O'Neil betrachtet:

C = Current big earnings, momentan hohe und anziehende Quartalsgewinne?
A = Annual earnings increases, kräftiges Wachstum vorhanden?
N = Neues Unternehmen, neues Produkt, neues Management, neues Hoch?

S = Supply and demand? Umsatzstarke Nachfrage an entscheidenden Punkten?
L = Leader or laggard? Marktführer oder Nachzügler?
I = Institutionelle Förderung bzw. starke und reichliche institutionelle Investoren?
Infos dazu hier:
https://www.nasdaq.com/market-activity/s...
M = Marktrichtung Baisse oder Hausse, wichtige Indizes täglich beobachten.

Check! Alle Punkte soweit positiv! Weiterhin bullish!

Das Buch "Wie man mit Aktien Geld verdient" von O'Neil kann ich nur empfehlen! Es ist umfangreich und sehr gut lesbar. Alles wird sehr verständlich erklärt.
Trade ist aktiv: Wochenabschluß: Bin weiterhin sehr bullish!

Das Gesamtbild hat sich weiter verbessert.
Laut Jason Schmidt von UPST kommen jede Woche zwei weitere Partnerbanken hinzu.
Die Kritik, daß die Abhängigkeit von Cross River Bank zu groß sei, war falsch, da CRB das Kreditrisiko immer nur drei Tage im Buch hält und dann an UPST zurückgibt.
Über Prodigy sind bisher 2000 Autokredite vermittelt worden, aber nicht über den eigenen Algorithmus, dies soll bis Ende des Jahres in die eigene Software integriert werden.
Zitat bei "Digital Leader Fund":
"Nach der Kursrally gehört die Upstart Aktie zu den größten Positionen im Portfolio des The Digital Leaders Fund. Aktuell läuft alles rund für das Unternehmen. Der Kreditmarkt erholt sich deutlich, mehr Banken und mehr institutionelle Kunden wollen mit Upstart kooperieren. Schon bald könnte die erste namhafte Bank als Partner verkündet werden. Der limitierende Faktor ist eher der Kunde mit guter Bonität. Aber auch bei der Kundenakquise gibt es gute Entwicklungen. Upstart hat die relative Abhängigkeit von Credit Karma im zweiten Quartal reduziert. Mehr als 50 Prozent der Leads kommen nun von anderen Aggregatoren bzw. direkt über Onlinemarketing und vor allem über Direkt Mailing, für das Upstart nun zunehmend mehr Geld hat. Zudem werden Investoren m.E. noch viel Spaß mit dem KFZ-Kreditgeschäft von Upstart haben."

https://thedlf.de/upstart-aktie-die-grue...
Trade ist aktiv: Vorbereitende Bemerkungen zum Shorten nach William J. O'Neil

1. Nutzen Sie nur 10 bis 15% Ihres Depots zum Shorten.
2. Gehen Sie nur während einer Baisse short. Beobachten Sie dazu die Marktindizes wie Dow Jones, S&P 500, Nasdaq Composite.
3. Shorten Sie nur übertriebene Aktien, die ihren Höhepunkt bereits überschritten haben.
4. Begrenzen Sie Ihre Verluste auf maximal 8 Prozent.
5. Die Aktie sollten eine hohe Marktkapitalisierung haben, damit sie nicht durch geringes Volumen gepusht werden kann (Short-Squeeze-Gefahr!)
6. Das tägliche Handelsvolumen sollte darum 5 bis 10 Millionen und mehr sein.
7. Zwei Chartformationen kommen infrage, um den richtigen Einstiegszeitpunkt zu bestimmen:

A) Die Schulter-Kopf-Schulter-Top-Formation: die rechte Schulter muss leicht unterhalb der linken liegen, nach drei bis vier Rücksetzern nach oben steigt man am Ende dieses letzten Rücksetzer ein (also wenn der Abstieg beginnt). Somit liegt das Hoch bereits Wochen oder Monate zurück! Gleichzeitig sollte eine Volumenzunahme vorhanden sein sowie der 10-Wochen-Durchschnitt durchbrochen werden. Der RSI sollte langfristig fallend sein.

B) Cup-And-Handle-Formation im dritten oder vierten Stadium, wobei Ausbruchsversuche definitiv gescheitert sind. Volumenzunahme auch hier und der Kurs sollte unter den Henkel-Bereich fallen.

Als letzter Tipp:
Shorten Sie keine Aktien bloß weil Ihnen ihr Preis oder ihr KGV zu hoch erscheint!
KGV zur Zeit bei UPST 333.67! Marktkapitalisierung 17 Milliarden Dollar.
Trade ist aktiv: Dienstag, 31.8.2021, 18:49 Uhr
Neues Hoch bei 229 vorhin erreicht. Jetzt zählt es! Der CCI kratzt im 30-Min.-Chart an der Hundertergrenze. Gehe bei 230 erstmal raus, falls die nich in der Spitze geboten wird, oder der CCI geht zügig Richtung -100, dann mache ich ebenfalls die Biege.
Gehe aber nicht short, weil ich doch eher bullish gesonnen bin. Ich warte dann nur die Korrektur ab und gehe dann wieder long, wenn es Signale gibt.
Trade ist aktiv: War kurz raus, aber als die nächste grüne Kerzenwelle einsetzte, war ich wieder dabei. Scheinbar kennt UPST kein Halten mehr...also weiterhin sehr bullish!
Kommentar: Dienstag, 7.9.2021
Weiterhin natürlich bullish!

Von SA heute:
Die Aktie von Upstart Holdings (NASDAQ:UPST) klettert um 8,3 %, nachdem Atlantic Equities-Analyst Simon Clinch die Coverage mit einem Overweight-Rating aufgenommen hat, weil er der Ansicht ist, dass sich das Unternehmen "in der sehr frühen Phase einer langfristigen Wachstumsmöglichkeit" befindet.
"Unsere Analyse errechnet für UPST eine potenzielle Marktchance von heute 59 Mrd. $ Umsatz, die bis 2030 auf 77 Mrd. $ ansteigen wird", schreibt Clinch in einer Mitteilung an die Kunden und fügt hinzu, dass die Marktdurchdringung des Unternehmens derzeit nur bei 1,3 % liegt. Er schätzt einen Anstieg auf 6 % bis zum GJ 2030, "was ein jährliches Umsatzwachstum von 22 % in den nächsten zehn Jahren bedeuten würde.
Die Plattform von Upstart nutzt künstliche Intelligenz, um Banken bei der Bewertung von Verbraucherkreditrisiken zu unterstützen.
Setzt ein Kursziel von 290 $ fest, was ein potenzielles Aufwärtspotenzial von 17 % gegenüber dem Schlusskurs vom Freitag bedeutet.
Zu den Risiken von Upstart (UPST) gehört die Kundenkonzentration, da mehr als 60 % der Einnahmen von der Cross River Bank und ~50 % des Kundenverkehrs von Credit Karma stammen. "Das Wachstum hängt auch von der Nachfrage der Investoren nach verbrieften Kreditportfolios ab", so der Analyst.
Die Übergewichtung von Clinch entspricht der durchschnittlichen Wall Street-Einstufung von Bullish (3 Very Bullish, 4 Bullish). Das durchschnittliche Rating der SA Authoren tendiert ebenfalls stark zu Bullish (2 Very Bullish, 4 Bullish, 2 Neutral, 1 Bearish).
Die Analysten haben ihre Gewinnschätzungen im letzten Jahr nach oben revidiert, wie aus der nachstehenden Grafik hervorgeht.
Der SA-Autor Star Investments stuft die Aktie als "Buy" für aggressives Verhalten ein.
Trade ist aktiv: So "langsam" kommen wir in den Bereich 300. Da ich ja seit längerem long bin, habe ich den Stopp Loss regelmäßig immer enger nachgezogen. Momentan SL 269$

Aus einem SA-Artikel von "Money Investor":
"Bei einer Marktkapitalisierung von 25 Mrd. USD zahlen die Anleger jedoch ein 33-faches des Umsatzes der eigenen Prognose für das Geschäftsjahr 2021 von 750 Mio. USD. Wenn man davon ausgeht, dass das Unternehmen seine Prognosen nicht einhält und in diesem Jahr einen Umsatz von 1 Mrd. $ erzielt, zahlt man das 25-fache des Umsatzes. Wenn man davon ausgeht, dass das Unternehmen auf wundersame Weise den Umsatz im GJ 2022 erneut verdoppelt, nachdem es im GJ 2021 einen Umsatz von 1 Mrd. $ erzielt hat, zahlt man das 12,5-fache des Umsatzes im GJ 2022.

Der Grund, warum die Anleger so begeistert von Prodigy sind, ist, dass der Markt für Autokredite fast zehnmal größer ist als der für Privatkredite. Aber auch hier gehen die Anleger davon aus, dass die etablierten Finanzierungssparten von Ford (F), GM (GM), Toyota (TM) und all den anderen großen Autoherstellern sich einfach zurücklehnen und zusehen werden..."

Die WBS (wallstreetbets) spielen hier auch vermehrt ein Rolle. Anders kann ich mir dieses schnelle Anschwellen des Kurses nicht erklären.
Trade ist aktiv: Bin dann am Freitag knapp bei 269 ausgestoppt worden. Macht nichts, Gewinnmitnahme schadet ja nicht. Nun warte ich wieder auf neue Einstiegssignale für long oder short. Vielleicht am Montag noch ein kleiner Absacker auf 265, dann geht es wieder UP?

Hier noch einige Links zu den apes und ihren Interessen:

Aktivität der WSB zu UPST:
https://wsbtrackers.com/Stocks/UPST.html...

Hier kann man sich das momentane Aktieninteresse auf den diversen Plattformen ansehen. Bei Twitter liegt UPST immerhin auf Platz 10:

https://dashboard.nbshare.io/apps/twitte...

Links zu Reddit und UPST:

https://www.reddit.com/r/wallstreetbets/...

PEAK FINTECH GROUP INC. (TNT) haben ebenfalls einen unglaublichen Push in den letzten Wochen hinter sich:

https://www.reddit.com/r/wallstreetbets/...
Trade geschlossen: Stop wurde erreicht: Nach meinem Ausstopper bei 269$ bin ich nicht wieder eingestiegen. Die gesamte Marktsituation scheint nun zu wechseln. Der VIX steigt massiv, Evergrande-Schockwellen voraus, zumal diese Woche die Börsen in Hongkong, Shanghai & Tokio zum Teil wegen Feiertagen geschlossen sind.

Momentane Risikofaktoren:
Vierte Welle Corona, täglich 2.000 Tote in USA z. Zt.
Entscheidung Erhöhung Schuldenlimit USA, wann?
Tapering Reduktion? Notenbankkonferenz am Mittwoch
Evergrande / China Pleite? Japan/China noch Die. Feiertag, Freitag alle offen...
Rohstoffknappheit / Lieferausfälle Chips
Allgemeine Verschuldung / Usa Aktienblase / erhöhte Crash-Wahrscheinlichkeit

Wenn UPST auf 280$ herunterkommt, sehe ich mir das Chart an, warte auf deutliche bullische Signale und gehe dann eventuell ein Stück Weg Richtung 300 wieder mit. Enger SL.

Kommentare

Sehr gute Analyse!
200 Coins
Antworten
John_Bollinger ModeratorDE_2
@ModeratorDE_2, vielen lieben Dank dafür! Gerade bei der ersten Vorstellung tut es besonders gut, für die Arbeit ein bisschen anerkannt zu werden. Danke Dir!
+3 Antworten
John_Bollinger ModeratorDE_2
@ModeratorDE_2, kannst Du mir sagen, ob und wie ich eigene Screenshots mit meinen Beschriftungen in den Text einfügen kann?
+1 Antworten
Korrektur, es muß natürlich so lauten: Grundregel für den Entry short: Wenn es zu einer Kreuzung des EMA von oben nach unten durch den SMMA kommt UND WENN...
+2 Antworten
Sehr cool. Bin gespannt, wann die Richtung wechselt.
Antworten