UnknownUnicorn1362419

S&P500: Ausblick 2018

TVC:SPX   S&P 500
124 views
3
Seit der Wahl von Trump zum Präsidenten der USA, und der Vereidigung am 20. 01 .2017 legte der S&P500 bis heute über 22% zu.

Was seit Trump auffiel, waren die vielen negativen Stimmen gegen Ihn, auch aus dem Lager der prominenten Hedgefondsmanager wie George Soros.

Auf dem Weltwirtschaftsforum im Januar, lies er verlauten, dass es sich bei Trump um einen "Hochstapler" handelt und er scheitern wird.

Analog dazu wettete er mit Millionen von PUT Kontrakten gegen den S&P500 und den Nasdaq, was sich letztlich schnell zu einem Verlust entwickelte.

Man kann davon ausgehen, dass viele Ihm folgten und Ihre Positionen entsprechend seiner ausrichteten.

Kürzlich wurde aus der "13F Filing"-Veröffentlichung bekannt: Hierbei handelt es sich um eine quartalsweise Veröffentlichung sämtlicher Positionen die über 100$ Mio übersteigen, dass George Soros seine PUT Positionen letztlich aufgelöst hatte und die restlich verbleibenden abgehedged hat, indem er beispielsweise Long im S&P ging.

Aufgrund der Öffentlich bekannten Informationen, und der Annahme das diese Wetten im Kollektiv gegen Trump respektive gegen den S&P500 liefen - kann davon ausgegangen werden, dass diese ebenfalls zu der starken Ralley im S&P500 beitrugen.

Es ist daher wichtig zu wissen, dass quasi die letzten großen "Bären" aufgegeben haben, und ihre Positionen glatt gestellt/geschlossen haben.

=> In Hinblick auf das Jahr 2018, in welchem uns eine Reihe wichtiger Ereignisse wie die Italienwahl, die Brexit-Abwicklung, der zunehmende Druck auf Präsident Trump in der Russlandaffäre (Impeachment) und weitere politische Risiken bevorstehen,. sollte man sich dessen bewusst sein, dass auch unter Berücksichtigung des oben beschriebenen, sich der S&P ganz schnell in die Anfangs prophezeite Richtung nach unten entwickeln könnte.

Trade geschlossen: Ziel wurde erreicht