witali

NKLA - Die Mutation

Long
NASDAQ:NKLA   Nikola Corporation
Wiederholung aus der letzten Analyse - First Class Menue:

"das Tief erfolgte und beendete folglich die rote Welle ②; somit ist der Weg frei für die Geburt der Welle 3 und markiert sogleich einen historischen Wendepunkt des Wertes."
- das favorisierte Szenario im Sinne einer doppelten 1-2 entwickelte sich zu einem, ob man es will oder nicht, "normalen" Impuls, welcher als pink 1 deklariert wird.
Die kommende impulsive Struktur wird der pinken Welle 3 zugeordnet und wird sich in den Wellen 1-2-3-4-5 (schwarz) niederschlagen.
Eine weitere spannende Zeit steht an.
Wünsche allen Interessierten eine gute Zeit und viel Erfolg.


Fazit:
Solange Kurs >13,50$ bleibt das Zwischenziel von 370$ unvermeidbar – denn auch schon jetzt lässt sich ein längerfristiges Ziel von 3300$ ausloten.
Dazu aber erst in den nächsten Monaten mehr.
Viele Grüße
"Das Schwierigste an den Elliott Wellen ist, zu glauben was man sieht"
Andre Tiedje

Kommentare

Zur Einordnung bei einem Preis von 3300$ ist Nikola 1400 Milliarden wert.
Damit würde sich die Firma mit Apple, Google und MSFT messen und wäre mehr wert als alle anderen Autohersteller zusammen.
In welcher Zeit denken Sie wird das Ziel erreicht?

Könnten Sie bitte nochmal erklären, warum die bullishe Analyses vom 08.09.2020 bei einem Preis von 36$ nicht eingetroffen ist:

In meiner Strategie werden Aktien mit Verlusten von über 30% verkauft. Wie führen Sie ihr Risikomanagement?

Wie stehen Sie zu den Betrugsvorwürfen?
Antworten
witali AlexWe1992
@AlexWe1992,

„In welcher Zeit denken Sie wird das Ziel erreicht?“
- Diesen Punkt werde ich vorerst nicht öffentlich argumentieren.

„Könnten Sie bitte nochmal erklären, warum die bullishe Analyses vom 08.09.2020 bei einem Preis von 36$ nicht eingetroffen ist.“
- Ihren Wissensstand gegenüber der Elliott Wellen kann ich nicht vollständig einschätzen, daher fasse ich mich demzufolge, um Ihnen eine bessere und verständlichere Sichtweise aufzuzeigen, nicht zu sehr detailbezogen.
- Wenn Sie die von Ihnen genannte Analyse zur Hand nehmen, sehen Sie dass das Korrektur-Muster (w)-(x)-(y) in rot dargestellt wird und Dieses übergeordnet als Welle 2 (in schwarz) klassifiziert ist. Grundsätzlich kann man (muss aber nicht zwingend) dieses Korrektur-Muster als das Ende der Korrektur ansehen. Es gibt aber auch gleichzeitig immer die Annahme (weitere Variante unter Beachtung des Regelwerkes) dass das erwähnte Muster erst eine A (bzw. W einer W-X-Y(-X-Z)) der Korrektur (übergeordnet) abbildet. Das heißt, dass folglich eine B (oder X) und C (oder Y (-X-Z)) anstehen. Ein A-B-C Muster ist EINE der möglichen Korrektur-Formen der EW-Theorie.

- Nachfolgend im Chart konnte ich eine impulsive Struktur erkennen (1-2-3-4-5 in blau) und diese der Welle rot (1) subsumieren. Gleichzeitig konnte man auch diesen Impuls der etwaigen Welle B (oder X) (der vorher erwähnten) zuordnen, vorausgesetzt man ginge davon aus dass das Ende der Korrektur noch nicht erreicht worden ist. Wovon ich in erster Linie NICHT ausging. Das zusätzliche UPGAP welches daraufhin auftrat, bestärkte die Annahme der kommenden Welle 3 und sah vielversprechend aus. Dass die Bullen ihre Kraft nicht nutzten, deutete stark darauf hin dass das Ende KorrekturPhase doch nicht abgeschlossen sei.. Somit stand fest dass die Variantenvielfalt enorm zunehmen musste und weitere KorrekturFormen auszuloten seien.

„Wie stehen Sie zu den Betrugsvorwürfen?“
- NACHrichten stufe ich in meinen Analysen dank EW nicht als Priorität ein. Es ist ein Faktor.. ja, der sich aber stets als nachkommender Baustein in die Liste einreiht. Über das hinaus sind bis dato kundige fundamentale Gesichtspunkte keine zukünftigen Fakten. Erfahrungsgemäß werden allerlei Gerüchte, seien sie positiv oder negativ, im NACHhinein für unwahr/wahr bzw unkorrekt/korrekt kommuniziert. Wenn die ausübende Strategie darauf schlussfolgernd das Engagement treibt, dann muss dies nicht zwangsweise richtig oder falsch sein. Jede Analyseart hat seine Pro und Contra`s.

Schöne Grüße
+1 Antworten
@witali, Danke für die ausführliche Antwort!
Antworten
Danke dir, toll erklärt und tolle Analyse
Antworten