witali

Nikola - Schleudertrauma der Bullen

Long
NASDAQ:NKLA   Nikola Corporation
Aus der Sicht der Elliottwellen befindet sich Nikola in der blauen welle (b) der roten (y) der schwarzen 2.

Es ist davon auszugehen, das der Kurs im Rahmen der kommenden blauen (c) ordentlich unter den Druck gerät. Das wiederum bestätigt was einst Elliott vor 100 Jahren schon wusste: die Welle 2 sät soviel Zweifel wie keine andere Welle in einem Impuls. Je größer die Zweifel desto näher kommt es zur Geburtsstunde der Welle 3.

Gruß an alle Follower und Enthusiasten
"Das Schwierigste an den Elliott Wellen ist, zu glauben was man sieht"
Andre Tiedje

Kommentare

was macht das für einen Sinn, wenn man die Wellen jeden zweiten Tag ändert. Dann ist die Aussagekraft ja gleich 0
+1 Antworten
witali AlexWe1992
@AlexWe1992, es ist so simpel wie einleuchtend, vorausgesetzt man unterliegt nicht dem Dunning-Kruger-Effekt.
Antworten
@witali, das Problem ist, dass Elliot Wellen nicht funktionieren. Das einzigste was zählt ist der Trend und der ist nach unten:
Des Weiteren sollte man von Firmen, denen Betrug vorgeworfen wird die Finger lassen.
Antworten
Hi Witali, Danke für deine Analyse, aber leider scheinst du investiert oder verliebt in die Aktie Nikola zu sein.

Bei jedem Chart von Nikola gehst du von neuen Hochs aus.
Trevor Milton hat das sinkende Schiff schon verlassen und sein Geld gemacht.
Bei 10 eingekauft bei 100 verkauft. 1000% durch "lockeren" Betrug. Was Trevor gemacht hat, sollte illegal sein.
Des Weiteren solltest du nicht eine Aktie empfehlen, denen Betrug vorgeworfen wird.

Grüße,
Alex
Antworten
Danke, toll erklärt
Antworten
witali MartinSchnellmann
@MartinSchnellmann, gerne ;-)
Antworten