Finanzstyler

LTC Properties - Ruhepause bevor es Hinauf geht!

Long
FWB:LTP   LTC PTIES INC. DL-,01
Wochen-Chart
Trendverlauf
Der Trendverlauf ist nicht ganz einfach zu interpretieren. Vom tiefsten Tief bis heute hält sich der Aufwärtstrend. Die Hochs brachen jedoch im Juli 2016 und wurden von einem Tief unter dem letzten Tief geprägt. Das letzte Hoch vor Corona war tiefer als das davor liegende Hoch.
Die Hochs zeigen uns also seitdem einen Abwärtstrend, die Tiefs einen weiterhin bestehenden Aufwärtstrend.
Was haben wir hier also im Weekly für einen Trend? Ich würde sagen wir befinden uns Langfristig erstmal in einer Seitwärtsphase, die jedoch Tendenz zum Ausbruch nach oben haben kann. Die neueste Trendbewegung, also nach Corona ist aufwärtsgerichtet, keine neuen Hochs aber immer höhere Hochs, was für ein aufsteigendes Dreieck spricht.

Widerstands- und Unterstützungslinien
Dynamisch

Dynamisch haben wir ne ganze Menge schöne orangene Linien (Widerstände) und Cyan-Linien (Unterstützungen).
Die lange Linie gibt den langfristigen Aufstieg wieder. Die kurze Cyan-Linie zeigt den neusten Trend und bildet damit Unterstützungen nach unten.
Die langfristigste Widerstandsdynamik wurde wie gesagt 2016 gebrochen. Danach etablierte sich eine neue mit absteigender Tendenz. Und die aller neuste Dynamik, begonnen vor Corona zeigt ebenfalls einen Abstieg. Dieser würde ich aber auf Grund von Corona keine große Bedeutung zu schreiben!

Statisch
Wir haben hier eine schön etablierte Supportzone (cyan), die in der Vergangenheit, vor Corona, zweimal hielt und sich nun nach Corona wieder als Support etabliert. Sie gibt auch gleichzeitig eine Supportzone (unterer gelber Kasten) an, dazu später mehr.
Als Widerstand haben wir statisch, die zwei letzten Hochs, die auf demselben Niveau liegen. Sie geben auch gleichzeitig eine Resistancezone an (oberer gelber Kasten).

Widerstand und Unterstützungszonen
Die Unterstützungszone ist eng zwischen 28,00€ und 28,48€. Sie wurde in der Vergangenheit wie gesagt bereits zweimal zuvor gebraucht. Davor war sie aber nur kurze Zeit ein Widerstand.
Die Widerstandszone liegt breit zwischen 36,84€ und 39,00€. Das haben wir gewaltigen Dochten und Schatten zu verdanken. Diese Zone ist also stark umkämpft, sowohl von oben als auch von unten!

Liquiditätszonen
Ich behandle hier nur die untere Liquiditätszone, also jene in der wir uns zurzeit wieder befinden. Der Kurs ist mit der jetzigen Kerze am unteren Rand der Zone abgeprallt und befindet sich ziemlich im Mittelfeld. Der Kurs tanzt immer wieder um das eingezeichnete Preisniveau (30,96€ und 34,40€) herum.

Indikatoren
Der Kurs befindet sich unter den MA20, MA50, MA100 und MA200. MA20 liegt über MA50, Dies wäre ein Signal für eine Verkaufsposition. Allerdings können wir an der letzten Kerze sehen, dass der Kurs zurückspringt, Richtung MA50.
Der MACD zeigt, dass das letzte Hoch bestätigt wurde. Dieses liegt jedoch auf deutlich höherem Niveau als das vorherige Hoch, was eine Divergenz auszeichnet. Der MACD Trend ist aufsteigend. Signal und Leitlinie haben sich nach unten hin geschnitten, was für ein Short spricht.
Der RSi zeigt seit Corona eine leichte Divergenz zum Kurs, seit dem Corona-Tief zeigt er jedoch einen Aufsteigenden Trend gleich zum Kurs. Die Unterstützung des RSi wurde gebrochen wodurch der Mittelfristige Widerstand zur Unterstützung wird. Mit 45 liegt er ehr auf der Seite der Verkäufer.
Das Volumen zeigt trotz neuer Hochbildungen Verkäuferdruck.

Kerzen
Die letzten Kerzen sind alle Rot. Die neuste Kerze weist einen langen Schatten auf und keinen Dort, dies kann andeuten, dass neuer Käuferdruck den Markt ereilt.

Tages-Chart
Trendverlauf
Im Daily erkennt man es noch bessert, die Tiefs werden höher, die Hochs sind auf gleichem Niveau. Ich denke wir haben hier ein aufsteigendes Dreieck vorliegen, was uns darauf hindeutet, dass ein Ausbruch nach oben stattfinden wird.
Widerstands- und Unterstützungslinien
Dynamisch

Die dynamischen Widerstände und Unterstützungen sind gleich zu denen im Weekly, nur etwas feiner angelegt.

Statisch
Die statischen Widerstände und Unterstützungen sind gleich zu denen im Weekly, nur etwas feiner angelegt.
Widerstand und Unterstützungszonen
Die Unterstützungszone ist gleich zur Weekly.
Die Widerstandszone liegt etwas feiner zur Weekly zwischen 37,30€ und 39,00€.

Liquiditätszonen
Ich behandle hier nur die untere Liquiditätszone, also jene in der wir uns zurzeit wieder befinden. Der Kurs ist mit der jetzigen Kerze am unteren Rand der Zone abgeprallt und befindet sich oberhalb des Mittelfeldes. Der Kurs tanzt immer wieder um das eingezeichnete Preisniveau (29,96€ und 33,74€) herum, was etwas feiner als im Weekly skaliert ist.

Indikatoren
Der MA20 hat den MA50, MA100 und MA200 gekreuzt. MA50, MA100 und MA200 liegen übereinander. Kurzfristig hat sich hier ein Verkaufssignal ergeben. Da der MA20 jedoch eine abflachende Bewegung macht könnte bald ein Kauf erfolgen. Wahrscheinlich werden wir eine Seitwärtsphase sehen.
Der MACD zeigt eine Konvergenz mit dem Kurs. Ein Kaufsignal ist gegeben sobald die Signallinie die MACD-Linie kreuzt. Ein Shorteinstieg würde ich nicht mehr wagen.
Der RSi zeigt gleichfalls eine Konvergenz und befindet sich zurzeit bei 41. Was ehr für Verkäuferdruck spricht. In den letzten Tagen zeigt der RSi eine Seitwärtsphase, so als ob das Preisniveau gerade akzeptiert wird. Kaufsignal könnte generiert sein, wenn die Unterstützung als Widerstand (Cyan-Linie) bricht, was bei etwa 50 der Fall ist.
Das Volumen zeigt, dass immer noch mehr Verkäufer als Käufer im Markt sind. Dieses Volumen aber auf gleichem Level liegt und der Preis nicht weiter abfällt. Seitwärtsphase wahrscheinlich.

Kerzen
Die letzte Kerze war ein „Falling Hammer“ am Ende einer Korrektur. Da dies nicht sein kann ist der Docht richtungsweisen und wurde bereits geschlossen. Ein Kursanstieg könnte zu erwarten sein. Wahrscheinlicher sehe ich eine Seitwärtsphase.

Mögliche Entwicklung des Kurses durch technische Analyse
Ich gehe davon aus, dass der Kurs eine Seitwärtsphase einlegen wird, dabei wird er den dynamischen Support gebrauchen und anschließend den dynamischen Widerstand brechen. Mittelfristig sehe ich den Kurs auf Höhe der letzten beiden Hochpunkte. Wenn die Reihe nach oben Bricht ist das Kursziel auf Vor-Corona Niveau. Ich gehe nicht davon aus, dass wir die den Kurs am statischen Support sehen werden.
Das Setup ist in der Tat interessant. Geduld sollte bezahlt werden! 😊

Kommentare