TVC:GOLD   GOLD CFD's (US$ / OZ)
Hallo zusammen,

nach einiger Zeit kommt wieder eine erweiterte Analyse zum Thema Gold .

Ich möchte an dieser Stelle kurz darauf hinweisen, dass immer Montags um 19 Uhr ein Live-Stream mit mir (tradingperspektive) stattfindet und deshalb die eigentlichen Analysen etwas hinten angestellt wurden.
Hiermit begrüße ich künftig auch alle Zuschauer und freue mich wenn Ihr dabei seid.

Gold:

Aufgrund von verschiedenen Fundamentaldaten und politischen Ereignissen der letzten Tage und Wochen hat sich Gold aus dem hell markierten Seitwärtskanal entscheidend nach oben mit einem Ausbruch absetzen können.

Nehmen wir aber insbesondere die Technische Analyse zur Hilfe:

Die Nr. 1 deutet den ersten starken und mit entsprechender Kraft dynamischen Aufstieg hin. Die Kreuzung der beiden MA 50 und MA 200 haben sich nach dem "Bilderbuch-Verfahren" gekreuzt und mit einem positiven Signal gegenseitig positiv entfernt.
Als blau markierten MA 50 sieht man deutlich - mustergültig - eine entsprechende Steigung welche auch mit einem Momentum Indikator bestätigend analysiert werden kann.
Zu beachten gilt hier, das auseinanderdriften der beiden Durchschnitte und das sich dann ins positive (grün) verändernde Gesamtbild der Mehrfach MA, mit seinen entsprechenden Abstufungen.

Nr. 2. Der Markt versuchte das letzte markante Hoch bei der orangen Linie zu übertreffen. Zuerst kann angenommen werden, dass es sich hier um einen stabilen und starken, unterstützenden Ausbruch handelt, da auch die entsprechenden Indikatoren dieses Bild wiedergeben würden.
Beachtet man aber die Kerzendarstellung stellt man fest, dass der obere Schatten sich deutlich nach unten zum Kerzenkörper bewegt hat und quasi fast einen Doji gebildet hätte. (kaum oder kein Kerzenkörper). Sinnbild die beiden Verkäuferparteien in rot gezeichnet. Der Verkaufsdruck und schnelle Gewinnmitnahmen waren zu groß um die wenigen, dann noch vorhandenen Käufer die Oberhand gewinnen zu lassen. Auch der Bruch der Nr. 2.2 war zunächst ein wesentlicher Kaufpunkt, mündete aber in eine extrem kurze Bullenfalle, welche sich dann als Bullenkerze in den Folgetagen etablierte.

Somit kann der Bereich um 1920 USD etwas als Primäre Unterstützung gesehen werden, welche sich erst bei erneutem Test als wesentlich zeigen könnte. Hierbei ist dann die Nr. 2.1 als folgenden Ausbruch vom etwa 15.02.2022 als ebenso gleichwertige - wenn nicht sogar wertigere - Zone im Bereich der Unterstützung zu sehen.
Die Tatsache dass hier mehrfache Punkte und diverse Argumente im Kurs Geschehen für einen doch entsprechenden Käufermarkt stehen, stellt die beiden Unterstützungszonen als markant und wichtig bei evtl. fallenden und rückläufigen Kursen dar.

Betrachtet man die Kerzen isoliert, ist auffällig dass wir immer mehr und deutlich erkennbare Dochte am Körper feststellen. Dies muss nicht zwingend ein Zeichen der Unsicherheit darstellen. Insbesondere dann nicht, da wir aus einen langgezogenen Seitwärtsphase ausgebrochen sind.
Aber eine rein euphorische und somit rein Käufer lastige Argumentation lässt dies nicht in der Ausschließlichkeit zu.

Hingegen bei der Betrachtung des RSI in seiner veränderten Darstellung zeigt sich ein durchaus bestätigendes Bild des Kursverlaufs und hat sich bereits schon im frühen Februar (ca. 04.02.2022) im Punkt 3 dargestellt. Gerade die Käuferseite ist hier deutlich dominierend zu sehen. Ebenso die maximale Bestätigung mit Kurs und Indikator als übereinstimmendes Bild. Der "Based MA" wurde auch im RSI dynamisch und nachhaltig gekreuzt und deckt das derzeit positive Bild.

Blicken wir auf den DMI zeigt sich bereits ein kleines Schattenbild der Euphorie und deckt die vorangegangene These der Kerzenkörper im Bezug auf den oberen Schatten.
Zwar befinden wir uns weiterhin im positiven Bereich und berücksichtigen an dieser Stelle die AD-Linie nicht, trotzdem sehen wir eine mögliche vorsichtige Haltung der steigenden Kurse um Vergleich zur Kreuzung von DI- und DI+-

Ähnlich und warnend sieht auch der Punkt 4.1 aus. Selbstredend sind die Märkte noch weiter positiv gestimmt und die veränderte Stochastic deutet noch weiterhin ein Kaufsignal an. Jedoch stellt sich die Frage eines Neueinstieges unter Berücksichtigung der bisher genannten Interpretationen.
Das eigentliche Kaufsignal hatte sich bei Nr. 4 ergeben. und liegt mit Stand heute bereits etwa 14 Tage in der Vergangenheit.

Eine objektive Betrachtung des Goldmarktes drängt sich auf. Eine persönliche Überprüfung sollte stattfinden. Dennoch bin ich persönlich objektiv nach Grundlage der Technischen Analyse positiv gestimmt, was aber keine Handlungsempfehlung darstellen kann.

Ich freue mich auf Eure Kommentare und Euer Feedback.

Wollte Ihr weiterhin wieder trotz dem Streaming-Angebot regelmäßige Analysen? Dann erstelle ich gerne wieder 2x die Woche eine Analyse zu verschiedenen Wunsch-Themen. Einmal in Videoformat ca. 5 Min Dauer und einmal wie hier als Schreibformat.

LG

Tradingperspektive

https://www.tradingperspektive.de/
Meine Homepage mit Kursen, Ideen und Weiterbildungsmöglichkeiten und vielen Infos zu mir.

Wenn Ihr mich auf TradingView unterstützen wollt mit einem Abo?
https://de.tradingview.com/gopro/?share_your_love=hafenrichte
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.