Cofr4x

ETH Bärisches Szenario

BINANCE:ETHUSDT   Ethereum / TetherUS
Wir befinden uns in einem rising wedge , grundsätzlich schonmal ein eher schlechtes Zeichen, das Aufwärtsmomentum ist leider auch ins Stocken gekommen und so gings zum Wochenschluss bei Btc und Co. erstmal wieder bergab, was nicht unerwartet kam, jedoch nicht gerade optimal für den bullishen Gedanken ist, da wir schon wieder die Grenzen nach unten etwas ausreizen. Auch die Indikatorenlage sieht wieder weniger schön aus, das Problem des Ganzen (wie schon im bullishen Szenario erwähnt) ist, dass wir weiterhin einen übergeordneten Abwärtstrend haben, daher sind bärische Signale stärker als ein kurzes bullishes Zeichen am 4h TF. Ich gehe stark davon aus, dass wir entweder schon fertig sind mit der Korrektur (siehe Bullishes Szenario), oder in finalen Bewegung nach unten sind, die bullishen Signale auf höheren Timeframes sollten nach einem finalen Abverkauf endlich stark genug sein um den Abwärtstrend zu beenden.

Also zusammengefasst: Sollte Ethereum das rising wedge nach unten verlassen, ( Btc ist etwas näher an der Grenze zum Abgrund, würde uns also einen kleinen Vorsprung geben), verstärkt sich die Wahrscheinlichkeit, dass unsere bullishe Hoffnung noch etwas verfrüht war. Die nächsten starken Supportzonen wären bei 2000 und 1700 Dollar. Sollte es zu diesem "finalen Abverkauf" kommen, wäre ein Ziel von 1600-1500 Dollar meine realistische Erwartung.

Kommentare

Ein Rising Wedge ist häufig beim endeten Bullenmarkt zu sehen. Nun stehen wir aber nicht bei einem endeten Bullenmarkt sondern in einem möglichen starteten Bullenmarkt, weshalb ich dieses Pattern nicht als Rising Wedge sehe.
Antworten