Mistbaer

Dax bis September und darüber hinaus?

CAPITALCOM:DE30   DAX 30
Vorab: Ich lerne erst seit einigen Wochen, bin voll berufstätig und bin also in der "erstmal was lernen"-Phase;
dies ist mein Erstversuch einer Idee zur Veröffentlichung!

Prämisse: Wir haben das ATH für geraume Zeit nun erstmal gesehen!
Warum nehme ich das an?
Nach meiner Ansicht bestimmt Unsicherheit und eine große Menge von Faktoren, die gegen weiteres Wachstum sprechen, das Momentum.
Als da wären:
-Oberhalb der 15850 gibt es kleine Auffangbewegungen, aber keinen nachhaltigen Kaufdruck mehr,
-die Delta-Variante und ihr Umgang damit trüben die Stimmung (Geht das wieder los? Kippt die Erholung der Wirtschaft?),
-die Inflation bekommt grad Flügel und ich teile die Ansicht, dass die von Wunderhand weggenommen wird, nicht (Rohstoffpreise! Da ist noch kein Ende der Fahnenstange!);
-die Notenbanken können der Inflation nicht endlos zuschauen und werden gezwungen sein, erste leise Andeutungen in Richtung "wir werden wohl etwas zurückrudern müssen!" zu machen,
-die bevorstehende Bundestagswahl birgt diverse (politische) Risiken und jeder weiß das,
-die kommende Änderung der DAX-Zusammensetzung wird so manchen zum "lieber mal abwarten" tendieren lassen und
-die Tatsache, dass darüber hinaus allenthalben zu hören ist, dass wir auf die saure-Gurken-Wochen zusteuern trägt auch nicht zur Kauflust bei (btw: fast schon selffulfilling prophecy!).

Technisch sind wir seit Mai in einer Range unterwegs, die nach oben nur noch um Millimeter verschoben wird, bei Bruch nach unten aber eine deutliche Abwärtsspirale ("NOCH bin ich im Plus, lieber mal....") in Gang setzen könnte.
Und ich denke, dass es so kommt; mglw haben wir in den letzten beiden Tagen den Beginn des Prozesses gesehen, vielleicht gehts noch mal ein bisschen rauf, aber im Grundsatz bin ich der Überzeugung, dass wir RA1 wohl in den nächsten Wochen, die weitere eingezeichnete Bewegung je nach Entwicklung in den nächsten Monaten sehen könnten.

So, das wars;
für jedwedes Feedback bin ich von Herzen dankbar, denn davon kann ich nur lernen, Nachfragen zu einzelnen Elementen werden gern beantwortet (die kleinen Zonen oben sind z.B. für die täglichen Betrachtungen)!
Euch allen eine gute kommende Woche und gute Trades!
Kommentar: Nachsatz:
Die aktuell angelaufene Berichtssaison sehe ich auch noch als Hemmschuh:
Tolle Zahlen reichen vielen nicht und ein "Fürs nächste Mal erwarten wir weitere Steigerungen, aber in moderaterem Rahmen" könnte für viele schon nicht mehr reichen!
Das konnte ich oben irgendwie nicht mehr ergänzen.

Kommentare

Hi,

ich teile Deine Gedanken voll und ganz. Ich sehe ebenfalls eine Erholung auf das Allzeithochlevel mit der anschließenden wohlmöglichen größeren Korrektur, wegen der Gründe, die Du hier gut zusammengetragen hast.

Mal sehen, wann die Korrektur, wie angenommen, kommt.
Antworten
Danke für deine Analyse bin deiner Meinung aber leider auch nicht der Experte im DAX gucken wir mal 😄
Antworten