JS_TechTrading

Aktuelle Stimmung am dt. Aktienmarkt

XETR:DAX   DAX Index
Vor den mit Spannung erwarteten US-Verbraucherpreisen hat sich der Dax am Donnerstag wenig bewegt. Nach einem Rutsch um ein halbes Prozent im frühen Handel konnte der deutsche Leitindex die Marke von 13 600 Punkte halten und lag am Mittag leicht im Minus bei 13 648 Punkten. Damit hat er genau an seiner 200-Tage-Linie wieder nach oben abgedreht, die er am Dienstag erstmals seit Januar wieder überwunden hatte. Sie gilt als Indikator für den längerfristigen Trend.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen dämmte seine Verluste auf 0,3 Prozent ein und notierte bei 24 200 Punkten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab vergleichbar deutlich nach.

Nach den US-Zwischenwahlen in der Mitte der Präsidentschaft von Joe Biden rücken am Donnerstag die US-Verbraucherpreise in den Fokus. .Die Teuerung dürfte etwas gesunken sein und damit die Signale der Fed von letzter Woche unterstützen, die auf ein etwas langsameres Tempo beim Zinszyklus deuten. Der Höhepunkt der Inflation dürfte erreicht sein, zurückgehen werde sie aber wohl nur langsam.

Sollte die Inflation allerdings wider Erwarten nicht gesunken oder gar gestiegen sein, wären Spekulationen auf ein höheres Maximum des Fed-Leitzinses sowie noch einmal einen großen Zinsschritt im Dezember die Folge. Insgesamt müssen wir mit weiterhin hoher Volatilität an den Märkten rechnen.

Wir folgen den erfolgserprobten Anlagestrategien von Mark Minervini - 3x US Investment Champion 🍾🍾.

Willst du deinen Trading-Erfolg optimieren?

Besuche unsere Homepage und buche einen unverbindlichen Beratungstermin
https://www.js-techtrading.com/
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.