Crader_Florian

Crypto & Index - Morgenanalyse - 29.11.2022

BYBIT:BTCUSDT.P   BTCUSDT Perpetual Contract
Guten Morgen liebe Crader!

Ich hoffe ihr hattet einen guten Start in die Woche und lasst euch von der nächtlichen Volatilität nicht unterkriegen. Wie bei uns schon geschrieben wurde, warten wir aktuell tagsüber vergeblich auf Bewegung, während die Volatilität pünktlich startet sobald wir ins Bett gehen. Dies ist nicht untypisch und kommt häufiger vor. Das liegt ganz daran, dass die asiatischen Börsen aktuell eine größere Volatilität an den Tag legen als die Europäischen oder Amerikanischen. Starten wir mit unserer Marktübersicht:

Bitcoin:
Wie in der letzten Analyse beschrieben gingen wir nach einem Bruch, des inverted Golden Pocket Supports mit einem Retest der Akkumulationszone aus. Dieser Retest fand statt und hat gehalten. Somit konnten wir über Nacht mit der bullischen Kraft der asiatischen Börsen das inverted Golden Pocket durchdochten. Somit bräuchten wir aus bullischer Sicht heute einen nachhaltigen Bruch des inv . GPs um eine realistische Chance auf das 0.5er Level bei 16800$. Hier sind wir dann wieder einmal am Wendepunkt des Trends angekommen. Ein Bruch des 0.5ers bedeutet eine bestätigte Trendwende. Bärisch gesehen gibt uns natürlich wieder die Akkumulationszone Support. Hier ist aber fraglich wie viel Liquidität der Bullen noch verfügbar ist nachdem wir uns längere Zeit in dieser Zone aufgehalten haben. Somit gehe ich eher von einem sehr schwachen Support aus.

Der Tageschart zeigt bullische Indikatoren. Der RSI hebt sich nach seiner bullischen Divergenz aus der überverkauften Zone ab, während der MACD eine bullische Paradekreuzung hinlegt. Die Boll Bänder haben sich nach der großen Bewegung Anfang November wieder extrem zusammengezogen. Noch haben wir hier keine Tendenz für den Ausbruch da weder das +2 noch das -2 Band angetestet wurde.

Der 4h Chart wird auch langsam spannend, ist sich aber noch nicht so einig wie der Tageschart. Der RSI hat sich nach der leichten Erholung wieder über die 50 Punkte geschleppt. Der MACD ist kurz vor einer kleinen bullischen Kreuzung und die Boll Bänder fangen an sich langsam zusammenzuziehen. Hier haben wir das -3 und -2 Band genau angetestet.

Bis auf das potentielle Falling Wedge im Tageschart gibt es aktuell kein valides Pattern bei BTC .

Wie könnt ihr nun BTC mit der nächsten Bewegung traden? Ich für meinen Teil lasse die Longs erstmal weg. Würden wir nun fallen, hat es in meinen Augen mit externen Bedingungen zu tun und diese sind so gut wie unmöglich zu traden. Somit warte ich auf die prognostizierte bullische Bewegung um das Top an den oben eingezeichneten Leveln zu shorten.

Ethereum:
Bei ETH warten wir noch auf unseren S&R Short Einstieg.

Ripple:
Das RW von XRP sieht weiterhin sehr gut aus!


Link:
Unser geplanter Link Short wurde wie aus dem Bilderbuch abgeholt. Mittlerweile können wir Teilprofite realisieren und den SL ins Plus setzen. Gratulation!

Dollar Index:
Wie schon von Susi erwähnt bildet der DXY ein Double Bottom mit Target 110$. Das ist für den Kryptomarkt und natürlich auch die traditionellen Märkte sehr kontraproduktiv. Ein 3% Push des Dollars könnte eine 5%-10% Korrektur von BTC und somit eine 10% bis 15% Korrektur der Altcoins hervorrufen.